Das war… Kalenderwoche 46/2018

In den letzten Tagen gab es eine recht bunte Mischung an interessanten News, auf welche wir in diesem Artikel zurückblicken wollen. So lässt Sony die E3 2019 aus...

In den letzten Tagen gab es eine recht bunte Mischung an interessanten News, auf welche wir in diesem Artikel zurückblicken wollen. So lässt Sony etwa die E3 2019 aus und die Pokémon schaffen es auf die große Leinwand. Das sind aber längst nicht alle wichtigen Neuigkeiten, zudem haben wir zum Schluss noch unsere fünf aktuellen Reviews für euch. Nichts verpassen – Wochenrückblick lesen!

Für einige fragende Blicke sorgte die bereits sehr frühzeitige Ankündigung von Sony, die E3 2019 auszulassen. Das betrifft die Pressekonferenz und den sonstigen Messe-Auftritt gleichermaßen. Man wolle die Fans stattdessen auf neuen und vertrauten Wegen über die zukünftigen Pläne informieren. Wie das genau aussehen soll, das wird man sehen müssen, eröffnet aber natürlich auch die Chance, diesem E3-Korsett zu entkommen. Oder ob man diesen Schritt nur ausnahmsweise im Hinblick auf PlayStation 5 tätigt? Ein wenig in der Vergangenheit schwelgt Sony derzeit mit PlayStation Classic Mini, die Retro-Konsole hat man aus diesem Grund ein wenig genauer vorgestellt.

Pikachu in flauschig! Es gibt den ersten Trailer zum Live-Action-Film Detective Pikachu, welcher bereits einige Pokémon in lebensechter und teilweise auch gewöhnungsbedürftiger Erscheinung zeigt, insbesondere den Titelhelden. Diese Hollywood-Umsetzung dürfte bei manchem gemischte Gefühle auslösen, hat aber durchaus die Chance zu funktionieren.

Turbulente Wochen erlebt derzeit Square Enix, eine der aktuellen Baustellen ist das Final Fantasy VII Remake (PS4). Hier gibt der aktuelle Mangel an Informationen auch nicht viel her, sodass man im letzten Sommer sogar die Aktionäre beruhigen musste. Das könnte sich im nächsten Jahr jedoch definitiv ändern, denn nach der Veröffentlichung von Kingdom Hearts III will sich die PR von Square Enix dem bekanntesten Remake der Spielewelt annehmen. Auch in einem anderen Gebiet war Square Enix aktiv, denn man sicherte sich das Trademark „Last Idea„. Worum es sich dabei handelt, ist noch völlig offen.

Nicht nur Final Fantasy, auch Tales of gibt den Fans derzeit einige Rätsel auf. Im Zentrum: Wann wird der nächste Hauptteil endlich angekündigt? Die nächste Chance dafür hat man nun am 8. Dezember bei einem Livestream, bei welchem der 23. Geburtstag der Reihe gefeiert werden soll. Ziemlich sicher wird man sich in diesem Rahmen auch der Tales of Vesperia: Definitive Edition (PS4, Switch, Xbox One, PC) annehmen. Aktuell führt uns schon einmal ein japanisches Video in die Handlung ein und eine Reihe von Screenshots zeigen uns die Hauptcharaktere.

Vor einigen Tagen sorgte zudem Super Smash Bros. Ultimate (Switch) für einigen Wirbel. Verantwortlich dafür war ein Move des Charakters Mr. Game & Watch im Spiel, welcher eine kontroverse Anspielung enthält. Nintendo will diese nun mit einem Update aus dem Spiel entfernen.

Damit kommen wir zu einigen spannenden Neuankündigungen! Zu Final Fantasy XIV (PS4, PC) wurde die nächste Erweiterung mit dem Titel Shadowbringers angekündigt, welche im kommenden Frühsommer erscheinen soll. Neu enthüllt wurde auch Ninja Box (Switch) von Bandai Namco, ein Rollenspiel mit Basisbau. In den Westen schaffen werden es zudem die beiden Projekte SINoALICE (Mobil) (Link) und Langrisser Mobile (Mobil) (Link). Je ein erstes Video gibt uns außerdem konkrete Eindrücke von Funghi Puzzle: Funghi Explosion (Switch) (Link), Kingdom Two Crowns (PS4, Switch, Xbox One, PC) (Link), The Demon Crystal (Switch) (Link) und Harukanaru Toki no Naka De 6 DX (Switch) (Link). Das animierte Eröffnungsvideo ansehen könnt ihr euch zu God Eater 3 (PS4, PC), dieses wurde von Ufotable gestaltet. Seit wenigen Tagen erhältlich sind die beiden Spiele Pokémon: Let’s Go, Pikachu! (Switch) und Pokémon: Let’s Go, Evoli! (Switch), hier gibt es den Launchtrailer zu sehen.

Es folgen nun noch einige weitere Videos der letzten Tage. Neben einem längeren Video zu One Piece World Seeker (PS4, Xbox One, PC) kennen wir mit dem 15. März 2019 auch den konkreten Europatermin. In die Lüfte erheben könnt ihr euch mit Ace Combat 7: Skies Unknown (PS4, Xbox One, PC) und aus Left Alive (PS4, PC) wurden uns die Hauptcharaktere und ihre Beziehungen zueinander gezeigt. Auch zu The Liar Princess and the Blind Prince (PS4, Switch) kennen wir inzwischen den Europatermin und Livestreams wurden zu Dragon Quest Builders 2 (PS4, Switch) (Link) und Judge Eyes (PS4) (Link) abgehalten. Den zweiten offiziellen Trailer ansehen könnt ihr euch zu Tokyo Chronos (PS VR, PC) und Dragon Marked for Death (Switch) musste ein weiteres Mal verschoben werden.

Ein weiteres Gameplay-Video wurde zu Pikachin-Kit: Game de Pirameki Daisakusen (Switch) publiziert. In die Geheimnisse des Craftings eingeführt werdet ihr zu My Time at Portia (PS4, Switch, Xbox One, PC), ab sofort bei Steam erhältlich ist Psychedelica of the Black Butterfly, am 6. Dezember wird Battle Princess Madelyn (PS4, Switch, Xbox One, PC) erscheinen, wobei die Versionen für PlayStation Vita und Wii U noch nachgeliefert werden, und einen längeren Einblick gewinnen könnt ihr in Eastward (PC). Schon in wenigen Tagen wird ABZÛ auch noch für Nintendo Switch erscheinen und Star Ocean: Anamnesis (Mobil) führt derzeit eine NieR-Automata-Kollaboration durch. Etwas zu feiern hatte schließlich noch Nintendo, nämlich 1.000 Spiele für Nintendo Switch.

Damit kommen wir nun noch zu den neuen Reviews von JPGAMES! Die Joy-Con geschwungen haben wir in Gal Metal (Switch) (zum Testbericht), aber leider konnte uns das Ergebnis überhaupt nicht überzeugen. Auf der anderen Seite der Skala bewegt sich das Rollenspiel Undertale (PS4, Switch, PC, Vita) (zum Testbericht), welches uns auch in der aktuellen Switch-Version voll und ganz überzeugen konnte. Wer auf der Suche nach einer kurzweiligen Visual Novel ist, darf ruhig einen Blick auf NEKOPARA Vol. 1 (PS4, Switch, PC, Vita) (zum Testbericht) werfen. Eher misslungen ist leider das Experiment The Quiet Man (PS4, PC) (zum Testbericht), eine Mischung aus Spiel und Film mit einem gehörlosen Protagonisten. Dank der neuen Nintendo-Switch-Version von Dark Souls Remastered (PS4, Switch, Xbox One, PC) (zum Testbericht) könnt ihr nun auch unterwegs zahlreiche Tode sterben und das Spiel macht hier ebenfalls eine gute Figur.