Europa Japan News Nordamerika PS4

E3 2019: Sony erklärt schon jetzt, nicht an der Messe teilzunehmen – auch eine Pressekonferenz gibt es nicht

Bildmaterial: Sony, Promo zur E3 2018

Nach dem zumindest kontroversen Auftritt von Sony bei der E3 2018 hat der Branchenriese schon jetzt durchblicken lassen, dass man bei der E3 2019 gar nicht zu Gast sein wird. Weder auf dem Showfloor noch in Form einer Pressekonferenz zur oder im zeitlichen Rahmen der E3 2019.

„Die Branche entwickelt sich ständig weiter und Sony Interactive Entertainment sucht immer nach innovativen Möglichkeiten, um die Community einzunehmen“, erklärte das Unternehmen gegenüber GameInformer. „PlayStation-Fans bedeuten für uns die Welt und wir möchten immer innovativ sein, andere Denkansätze bringen und mit neuen Wegen experimentieren, um Spieler zu begeistern. Daher haben wir uns entschieden, 2019 nicht an der E3 teilzunehmen. Wir suchen nach neuen und vertrauten Wegen, um unsere Community 2019 zu erreichen, und können es kaum erwarten, unsere Pläne mit ihnen zu teilen.“

Auf die Nachfrage, ob stattdessen ein Event ähnlich der EA Play in zeitlicher und räumlicher Nähe zur E3 geplant sei, erklärte Senior Vice President of Communications Jennifer Clark: „Wir werden keine Pressekonferenz rund um die E3 abhalten.“

via Gematsu

8 Kommentare

  1. Sony is Doomed, die PS5 wird ein Flop und MS hat jetzt schon die Next Gen gewonnen!

    So ist im moment der allgemeine Tenor im Netz die Realität sieht aber mal wieder ganz anders aus. Achja nicht zu vergessen Arrogant Sony is Back! :rolleyes: =O

    Persönlich finde ich es gut das Sony hier von anfang Cut macht. Was will man bitte neues zeigen? Alle unveröffentlichten Spiele sind entweder Cross Gen PS5 oder komplett für die PS5. Man sah doch bei dieser E3 (oder der X0 2018 das ja so groß von MS beworben) wie es ausgeht wenn man man nichts neues zu zeigen hat. Genau deswegen wird es auch dieses Jahr keine PSX geben einfach weil man im moment nichts neues hat. Und auf ein weiteres Flöten Konzert von Ghost of Tsushima hat denke ich mal keiner Bock. Es reicht schon das Death Stranding wieder bei der Video Game Awards sein wird. Das Spiel ist mittlerweile fast so präsent und nervig wie einst FF XV.

    Aber alleine an diesen Beispiel merkt man das die meisten Lieber Honig ums Maul geschmiert bekommen wollen, als knallharte Fakten und Tatsachen. Jetzt kommen die meisten auch auf einmal mit den Zensur Vorwürfen obwohl das noch vor paar Tagen den meisten absolut Scheiß egal war ..... Hach es ist einfach nur lächerlich. Ob ich genauso ein Pessimist geworden wäre wenn ich weiter gehofft hätte das Jak and Daxter wieder kommt und ich somit etliche Perlen verpasse? Ja wahrscheinlich schon. :/

    Naja mal schauen was in Zukunft kommen wird.
  2. Schade um alle Besucher, wobei ich ja seit ca 2 Jahren höre, dass die E3 Erfahrung generell immer schlimmer wird.

    Aber man merkt schon, dass sie sich auf next gen vorbereiten und bei so manchen Titeln wird es sich wohl auf cross gen oder nur next gen auslaufen. Von einem Harry potter game gab's ja auch schon Leaks die die Runde machten. Ich bin ja auf square und FF7R gespannt lol
    Die kamen ja schon diese gen so überhaupt nicht klar, während capcom so richtig abgeht in letzter Zeit.
  3. Naja aber auch erst seit Anfang 2017 mit RE7. Davor kam da auch nicht wirklich was besonderes..außer vllt RE1 und Zero Remaster.

    Bei Square liegts einfach an der doofen Engine hin und her schieberei. Da muss man sich erst einarbeiten wenn man die noch nicht vorher kannte.
    Aber ich denke mal man versucht den ersten Teil des Remakes zum PS5 Launch hinzukriegen. Da muss auch nicht groß was neu gemacht werden. Unreal 4 reicht da eigt völlig aus weiterhin.

    Das Problem war ja wohl auch das von Capcom. Erst hatte man diese Panther Engine im Deep Down Trailer von 2013. Und erst mt RE7 hatte man die gute RE Engine.
  4. KaydonJAK schrieb:

    Jetzt kommen die meisten auch auf einmal mit den Zensur Vorwürfen obwohl das noch vor paar Tagen den meisten absolut Scheiß egal war ..... Hach es ist einfach nur lächerlich.
    Je mehr Titel unter Sonys neuer Richtlinie erscheinen, umso populärer wird das Thema im Netz und nachdem große Youtuber und Influencer (mit mehr als 50.000 -1,2 Millionen Fans) darüber nun berichten und somit größere Newsseiten auf das Thema nun aufmerksam werden (zb. IGN Japan) und größere Publisher (Light, IFI etc.) darauf aufmerksam machen, ist es kein Wunder das vielen es nicht mehr "scheiß egal" ist.
    Ob Sony darunter zusammenbrechen wird ist zu bezweifeln, das sie einen finanziellen Schaden davon tragen werden ist garantiert und sehr wahrscheinlich auch einige 3rd Party Partner oder Indie Entwickler damit verlieren werden ist wohl zu erwarten.

    Aber das hat nichts damit zutun das Sony von der E3 dieses Jahr fern bleibt.
    Trotzdem werde ich niemals dieses "Fanboy"tum für eine Plattform nachvollziehen aber jedem des seinem :)
  5. Das ist nur die Ruhe vor dem Sturm. Da kann Xbox auf Twitter noch so oft schreiben wie se wollen, das sie sich auf die Leute auf der E3 jetzt schon freuen. Wer zuletzt lacht, lacht am besten und das wird am Ende Sony sein :thumbup: .Die werden schon wissen warum se erstmal Events auslassen.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.