Wochenrückblick

Das war… Kalenderwoche 38/2020

Eine der aufregendsten Gaming-Wochen der letzten Zeit liegt hinter uns! Final Fantasy XVI wurde angekündigt, PlayStation 5 datiert sowie der entsprechende Preis genannt. Capcom kündigte zwei neue Monster-Hunter-Spiele an. Dies und noch viel mehr findet ihr im Folgenden, ganz zum Schluss haben wir zudem noch zwei neue Reviews sowie die Sonntagsfrage für euch. Nichts verpassen – Wochenrückblick lesen!

Beginnen wollen wir jedoch mit dem PlayStation 5 Showcase, bei welchem mit 499,99 Euro resp. 399,99 Euro (Digital Edition) der Preis sowie mit dem 19. November der Veröffentlichungstermin von PlayStation 5 genannt wurden. Auch das Launch-Line-up wurde konkretisiert. Eine erste Welle der Vorbestellungen ging zudem bereits mehr oder weniger chaotisch über die Bühne.

Die Show begann zudem mit der Enthüllung von Final Fantasy XVI mit einem regelrechten Kracher. Hier findet ihr nochmals die spannendsten gezeigten Spiele:

Zudem kündigte Sony mit der PlayStation Plus Collection ein Angebot mit PlayStation-4-Highlights für Abonnenten von PlayStation Plus an. Auch zur Abwärtskompatibilität gab es Neuigkeiten, so soll diese für 99 % aller PlayStation-4-Titel gelten, jedoch nicht für Spiele der älteren Generationen. Mit „The Edge“ könnt ihr euch auch einen neuen Werbespot zur kommenden Sony-Konsole anschauen. Gerüchteweise hat Sony jedoch Probleme, die Produktionsmenge von PlayStation 5 wie gewünscht zu steigern.

Auch Nintendo legte nach mit einer neuen Ausstrahlung von Nintendo Direct Mini: Partner Showcase, bei welcher das nächste Disgaea und gleich zwei neue Monster-Hunter-Projekte enthüllt wurden. Der Überblick:

Eine weitere Neuankündigung der letzten Tag war das Action-RPG Maglam Lord (PS4, Switch) von D3 Publisher und Felistella. Zudem enthüllte NIS America, dass es das in Japan als Shoujo Jigoku no Doku Musume bekannte Spiel als Poison Control (PS4, Switch) auch in den Westen schaffen soll. Zudem ist Super Mario 3D All-Stars (Switch) bereits erhältlich, aus diesem Anlass gibt es einen Übersichtstrailer sowie den Launchtrailer.

Aus Ys IX: Monstrum Nox (PS4, Switch, PC) zeigten sich die Charaktere und ihre Fähigkeiten, dasselbe gibt für Mary Skelter Finale (PS4, Switch) (Link). Mit einem japanischen Live-Action-Spot wurde Crash Bandicoot 4: It’s About Time (PS4, Xbox One) humorvoll beworben. Zwei Story-Teaser (Link 1, Link 2) machten uns auf die kommende Veröffentlichung von Genshin Impact (PS4, Switch, PC, Mobil) neugierig. Den Abenteuer-Modus stellte man uns aus Puyo Puyo Tetris 2 (PS4, PS5, Switch, Xbox One, Xbox Series, PC) vor und im neuen Trailer zu Mad Rat Dead (PS4, Switch) wird vor allem getanzt.

Der nächste Livestream zu Cyberpunk 2077 (PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series, PC) lieferte viele neue Eindrücke zum Sci-Fi-Open-World-Spiel und Twin Mirror (PS4, Xbox One, PC) erscheint im Dezember, während Eldest Souls (Switch, PC) auf den Herbst verschoben wurde. Seltsame Fischplaneten gilt es in TOHU (PS4, Switch, Xbox One, PC) zu erkunden. Einige neue Szenen gab es aus The World Ends with You The Animation zu sehen. In Japan erscheint Taiko no Tatsujin: Rhythmic Adventure Pack (Switch) im November, ein neuer Trailer zeigt uns das Brettspiel Momotaro Dentetsu: Showa, Heisei, Reiwa mo Teiban! (Switch) und Octopath Traveler: Champions of the Continent (Mobil) wird in Japan am 28. Oktober veröffentlicht.

Auch noch für PS4 und Xbox One nachgereicht wird Katamari Damacy Reroll. An der DLC-Front prügeln sich aktuell Meruem in Jump Force (PS4, Switch, Xbox One, PC), Master Roshi in Dragon Ball FighterZ (PS4, Switch, Xbox One, PC) sowie Urouge in One Piece: Pirate Warriors 4 (PS4, Switch, Xbox One, PC). Das fünfte und letzte Volume zur Anime-Serie Detektei Layton ist mittlerweile auch auf Deutsch erhältlich. In wenigen Tagen dürfen sich Abonnenten von Nintendo Switch Online auf gleich vier Klassiker freuen und Undertale feierte den fünften Geburtstag mit einem Konzert.

Damit kommen wir zu den beiden neuen Reviews von JPGAMES. Das neue Spiel von Vanillaware, 13 Sentinels: Aegis Rim (PS4) (zum Testbericht), beschreitet dabei neue Wege. Die ungewöhnliche Genremischung überzeugte uns jedoch vor allem durch die Story sowie die gesamte Atmosphäre. Wer gerne knifflige Rätsel löst, für den könnte Ever Forward (PS4, Switch, Xbox One, PC) (zum Testbericht) etwas sein. In der kurzen Spielzeit entfaltet sich jedoch auch eine tragische Geschichte.

In der heutigen Sonntagsfrage gehen wir nochmals auf das PlayStation 5 Showcase ein. Konnte euch Sony bisher schon vom Kauf einer PlayStation 5 überzeugen?

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare, besuche das Forum und sei der Erste der einen Kommentar hinterlässt!