News PS5

PlayStation 5: Jim Ryan äußert sich zur Abwärtskompatibilität – 99 Prozent PS4-kompatibel

Jim Ryan, Präsident und CEO von Sony Interactive Entertainment, äußerte sich im Gespräch mit der Washington Post noch einmal zu der Abwärtskompatibilität von PlayStation 5. Seiner Aussage nach sollen „99 Prozent“ der PlayStation-4-Bibliothek kompatibel sein. Viel mehr Licht ließ er allerdings nicht durchblicken.

In dieselbe Kerbe schlägt auch die frisch angekündigte PlayStation Plus Collection. Eine Sammlung von PS4-Titeln, welche die „Generation definierten“, wie Sony beschreibt. Zum Launch von PlayStation 5 können SpielerInnen dann zumindest schon mal auf eine ganze Handvoll PS4-Titel zurückgreifen. Vorausgesetzt es liegt eine Plus-Mitgliedschaft vor.

Was hatte das PS5-Showcase zu bieten?

Das gestrige Showcase dürfte das Blut vieler SpielerInnen in Wallung gebracht haben. Sony eröffnete die Präsentation mit nichts Geringerem als einem ersten Blick auf Final Fantasy XVI. Bluepoint Games‘ Remake des beinharten Demon’s Souls präsentierte sich mit Gameplay-Eindrücken und am Ende ließ man es sich nicht nehmen, auch das nächste God of War noch knapp anzukündigen.

Am wichtigsten jedoch: Endlich wurden Preis und Veröffentlichungsdatum von PlayStation 5 verkündet. Außerdem gingen kurz nach dem Showcase auch schon diverse Vorbestellungsmöglichkeiten online.

PlayStation 5 erscheint hierzulande am 19. November 2020.

via Gematsu, Bildmaterial: Sony

10 Kommentare

  1. 99% sind schon mal besser als die befürchteten nur die 100 meist gespielten Titel. Ich denke die 1% werden Driveclub oder andere eingestellte PS4 Spiele sein.
  2. Musou Tensei schrieb:

    oder sorgt Sony dafür das sie nicht funktionieren?
    Jaaaa! Das wird es sein! Sony und Bill Gates wollen mit UNICEF machen, dass die 1% der Spiele nicht gehen werden. Das wird extra so gemacht, damit jeder dasselbe Spiel nochmal für 80€ kaufen muss! Damit werden dann die Chip-Impfungen finanziert um die Menschheit zu halbieren, damit man dann am Ende mehr Geld hat. Jawohl! :D

    Scherz beiseite - wahrscheinlich sind diese 1% einfach so bescheiden programmiert, dass man es einfach nicht portieren kann, ohne dass der Fernseher explodiert.

    Oder die 1% sind gierige Entwickler, die sich querstellen und wirklich ein Port zum Vollpreis draus machen wollen.

    ?(
  3. Geh Auch stark dAvon aus, dass es eine Absicherung seitens Sony ist. Hätten sie 100% rausgehauen, hätten sich sicherlich so Einige beschwert, wenn was nicht richtig hinhauen sollte ?( :evil: ... :D ;)
  4. Schattenflamme schrieb:

    Geh Auch stark dAvon aus, dass es eine Absicherung seitens Sony ist. Hätten sie 100% rausgehauen, hätten sich sicherlich so Einige beschwert, wenn was nicht richtig hinhauen sollte ?( :evil: ... :D ;)
    Das glaube ich auch, auch wenn es echt erbärmlich wäre wenn am Ende doch mehr als 1% nicht gehen sollte.
    Damit ist die Konsole auch wieder interessant für mich und das selbst zum Launch, aber nur wenn ich halt meine PS4 irgendwie verkaufen kann.

    Zudem bleibt weiterhin die Frage offen, ob digital erworbene Spiele auch mitgenommen werden können oder man Ende doch die CD benötigt.
    Wenn digitale Spiele da nicht funktionieren, ist sie damit auch wieder automatisch bis Sommer 2021 bei mir verschoben.
  5. Wär halt schön, mal ne klare Aussage darüber zu treffen, wie genau das denn funktionieren soll.

    Bisher papgeit man ja gefühlt immer diesselbe Info raus. Und gerade das finde ich so beunruhigend. Klar, wird das schon irgendwie funktionieren, aber ich bin einfach neugierig, wie genau.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.