Das war… Kalenderwoche 4/2018

Neue Figuren von Sony, ein Datum für God of War und ein Titel im Stile klassischer japanischer Rollenspiele waren in dieser Woche die großen Themen...

Neue Figuren von Sony, ein Datum für God of War und ein Titel im Stile klassischer japanischer Rollenspiele waren in dieser Woche die großen Themen, im Zentrum standen aber auch einige Spiele, die in diesen Tagen erschienen sind. Nach allen weiteren Videos der Woche findet ihr zum Schluss außerdem noch unser neustes Review und ein spannendes Interview. Nichts verpassen – Wochenrückblick lesen!

Falls ihr Fan von Sony-Spielen seid und an Figuren zum vergleichsweise tiefen Preis interessiert seid, dann ist vielleicht die neue Figurenreihe mit dem Namen Totaku etwas für euch! Im Gegensatz zu Nintendos amiibo wird man hier aber auf NFC-Funktionen verzichten, hier geht es also rein ums Aufstellen und Bewundern. Die erste Welle erscheint am 23. März.

Viele Augen von PlayStation-Spielern sind derzeit auf God of War (PS4) gerichtet und endlich wurde man auch konkret, was die Erscheinung betrifft. Das Spiel wird am 20. April erscheinen, zudem zeigte man einen Story-Trailer und kündigte zwei Sammlereditionen an. Damit dürfen wir also noch in diesem Frühling das neuste Werk von den Santa Monica Studios in Augenschein nehmen und beurteilen, ob der neue Ansatz des Spiels zu überzeugen vermag.

Ab sofort erhältlich ist mit Legrand Legacy: Tale of the Fatebounds (PC) ein Titel, welcher sich an klassischen japanischen Rollenspielen orientiert. Das Spiel setzt dabei auf ein rundenbasiertes Kampfsystem und wird im nächsten Jahr auch noch für Konsolen erscheinen. Nach dem eher zurückhaltenden Start ins neue Gaming-Jahr lohnt sich wieder einmal auch ein Blick auf die japanischen Verkaufscharts, welche von zwei Neueinsteigern und wieder anziehenden Hardware-Verkäufen geprägt sind.

Auch bei uns geben derzeit spannende Neuerscheinungen den Ton an! Natürlich sind aktuell die Monster los mit den Konsolenversionen von Monster Hunter: World (PS4, Xbox One, PC). Da wird natürlich kräftig die Werbetrommel gerührt mit dem Launchtrailer, der Vorstellung eines Gebietes, weiteren Guide-Videos aus Japan, einer Kollaboration mit Street Fighter V und dem Start einer Making-of-Reihe. Spannende Kämpfe in etwas anderer Form erleben könnt ihr ab sofort auch mit Dragon Ball FighterZ (PS4, Xbox One, PC), auch hier gibt es den Launchtrailer zu sehen. Auch ein Kämpfer wurde im Detail präsentiert, ein Entwicklertagebuch gestartet und der Titel Dragon Ball Z: X Keepers (PC) enthüllt. Ebenfalls in den letzten Tagen bei uns erschienen und je mit einem Launchtrailer bedacht wurden Lost Sphear (PS4, Switch, PC) (Link), Zwei: The Arges Adventure (PC) (Link) und Street Fighter V: Arcade Edition (PS4, PC) (Link). Aus Japan gibt es zudem noch den Launchtrailer zu The Seven Deadly Sins: Knights of Britannia (PS4) und zahlreiche Charaktervideos, dieser Titel erscheint bei uns erst in wenigen Tagen am 9. Februar.

Es folgen nun noch alle weiteren Videos der Woche! Bereits Anfang Februar erscheinen wird Shadow of the Colossus (PS4), nun ist ein Video mit dem Anfang des Spiels aufgetaucht. Ein längeres Gameplay-Video wurde auch zu One Piece: World Seeker (PS4, Xbox One, PC) veröffentlicht und Kirbys Freunde hatten im aktuellen Trailer zu Kirby: Star Allies (Switch) einen Auftritt. Viel Gameplaymaterial mit neuen Kämpfern könnt ihr euch aus Soulcalibur VI (PS4, Xbox One, PC) ansehen und einen Einblick ins Kampfsystem gab es zu Atelier Lydie & Suelle: The Alchemists and the Mysterious Paintings (PS4, Switch, PC, Vita). Das neuste Video zu Attack on Titan 2 (PS4, Switch, Xbox One, PC, Vita) zeigt uns das Leben in der Stadt und die beiden mobilen Versionen wurden mit Videos verglichen. Einen speziellen Spielmodus ansehen könnt ihr euch zudem aus Black Clover: Quartet Knights (PS4, PC).

Die Neuauflagen von Bayonetta 1+2 (Switch) könnt ihr in mehreren Videos begutachten und auch vom Remake Senran Kagura Burst Re:Newal (PS4) könnt ihr neue Eindrücke sammeln. Zu Girls und Panzer: Dream Tank Match (PS4) gibt es einen neuen Trailer und auch eine weitere Fraktion aus dem Spiel wurde uns nähergebracht. Einen Eindruck zum vielfältigen Gameplay gewinnen könnt ihr zu Kingdom Come: Deliverance (PS4, Xbox One, PC), eine ausführliche Vorschau wurde auf Sky (Mobil) von Thatgamecompany veröffentlicht und We Happy Few (PS4, Xbox One, PC) musste leider auf den kommenden Sommer verschoben werden.

Aus Fighting EX Layer (PS4) wurde ein weiterer Kämpfer angeteasert, einen längeren Trailer gibt es zum Remake Utawarerumono: Chiriyuku Mono he no Komoriuta (PS4, Vita) und ein neuer TV-Spot wurde zu Fate/Extella Link (PS4, Vita) veröffentlicht. Einer der Hauptcharaktere aus Anata no Shikihime Kyouikutan (PS4, Switch, Vita) erhielt ein Vorstellungsvideo spendiert, zum Manga-Erschaffungsspiel Manga Kakeru (PS4, Vita) gibt es einen Trailer und aus Shinobi, Koi Utsutsu: Banka Aya Emaki (PS4) könnt ihr euch mehrere Szenen ansehen.

In Japan ist ab sofort The Men of Yoshiwara: Kikuya für Nintendo Switch erhältlich, zudem sind Switch-Portierungen von My Time at Portia (Link) und Night in the Woods (Link) unterwegs. Ein erstes Video ist zur PlayStation-4-Version von Maihana Soumakyou aufgetaucht, über die aktuellen DLCs zu Gundam Versus (PS4) wurden wir aufdatiert und neue Inhalte gibt es zum wiederholten Male auch für Fire Emblem Heroes (Mobil).

Damit kommen wir zum aktuellen Review von JPGames! Wir haben uns nämlich die Visual Novel Seabed (PC) (zum Testbericht) angesehen, welche sich sehr auf Slice of Life konzentriert, zusammen mit einem leichten Mystery-Anteil. Wer sich dafür interessiert und ein leidenschaftlicher Leser ist, kann sich den Titel einmal ansehen.

Einen Blick wert ist auf jeden Fall das Interview mit Ken Berry und Thomas Lipschultz von XSEED Games, welches GOG.com durchführte. Die beiden sprechen dabei unter anderem über das vergangene Jahr, die Lokalisierung und Zensur von problematischen Inhalten, über die Veröffentlichung von Zwei: The Arges Adventure und über die Lokalisierung von Ys VIII durch NIS America.