Das war… Kalenderwoche 6/2019

In den letzten Tagen bei uns in den Schlagzeilen: Die Zukunft von Final Fantasy, der Geschäftsgang von Square Enix, eine neue Demo zu Devil May Cry 5...

In den letzten Tagen bei uns in den Schlagzeilen: Die Zukunft von Final Fantasy, der Geschäftsgang von Square Enix, eine neue Demo zu Devil May Cry 5 und Senran Kagura vor einer Neuausrichtung. Neben einigen Ankündigungen und Videos haben wir dann auch noch vier neue Reviews und die heutige Sonntagsfrage für euch. Nichts verpassen – Wochenrückblick lesen!

Die Diskussion um die Zukunft der Final-Fantasy-Reihe ist fast so alt wie die Marke selbst. Im Rahmen des Fan-Festivals zu Final Fantasy XIV in Paris wurde auch Naoki Yoshida, Director und Producer von Final Fantasy XIV, zu diesem etwas heiklen Thema befragt. So möchte er schlicht Fantasy sehen, ein Spiel ohne viele Maschinen und ohne Mechas. Die Geschäftszahlen von Square Enix sehen in den ersten neun Monaten des aktuellen Geschäftsjahres deutlich schlechter aus als noch im Vorjahr, aber es bleiben dennoch knapp 72 Millionen Euro Gewinn stehen.

In knapp einem Monat erscheint Devil May Cry 5 (PS4, Xbox One, PC) im Handel. Wer nicht darauf warten will, kann derzeit die bereits zweite Demo zum Spiel antesten. Wenn euch diese Eindrücke noch nicht ausreichen, haben verschiedene Medien zusätzlich Vorschauen auf das Action-Spektakel veröffentlicht, wobei der neue Charakter V im Mittelpunkt steht. Dieser spielt sich ein wenig anders.

Eine schlechte Nachricht erreichte uns für alle Fans von Senran Kagura 7EVEN (PS4), denn laut Producer Kenichiro Takaki ist es nicht mehr möglich, die bisherige Idee wegen Sonys neuen Bestimmungen umzusetzen. Man werde nun alles überdenken, einen Wechsel der Plattform schloss Takaki jedoch aus. Dieser Trend sei nämlich unabhängig von der Plattform werde sich wohl über alle Genres ausbreiten. Die Zukunft der Reihe scheint damit in Frage gestellt.

Mit Chained Echoes (PC) ist auf Kickstarter ein neues 16-Bit-RPG aus Deutschland an den Start gegangen. Bisher konnte man bereits knapp die Hälfte der benötigten 60.000 Euro sammeln. Zu den Stretch-Goals zählen unter anderem Versionen für PlayStation 4 und Nintendo Switch. Auch eine deutsche Übersetzung ist durch ein höheres Ziel möglich.

Zwei spannende Neuankündigungen wurden in den letzten Tagen ebenfalls getätigt. So wurde Criminal Girls X für Smartphones und PCs für Japan angekündigt, der Titel soll es aber auch in den Westen schaffen, idealerweise für PlayStation 4. Das zweite Spiel ist die Visual Novel The 7 Mysteries of Fujisawa (PS4, Switch, PC), dabei handelt es sich um den ersten eigenen Titel von PQube. Den Eröffnungsfilm könnt ihr euch zu Our World is Ended (PS4, Switch, PC) ansehen. Am Freitag erschienen ist God Eater 3 (PS4, PC), neben dem Launchtrailer wurde auch ein Video zum Mehrspielermodus aus dem Spiel veröffentlicht. Unterdessen ebenfalls erhältlich und mit je einem Launchtrailer bedacht wurden Etrian Odyssey Nexus (3DS) (Link) und AWAY: Journey to the Unexpected (PS4, Switch, Xbox One, PC) (Link). Ebenfalls den Launchtrailer gibt es zu Yume Nikki: Dream Diary (Switch), hier müssen wir uns aber noch bis zum 21. Februar gedulden.

Zu Sekiro: Shadows Die Twice (PS4, Xbox One, PC) wurde ein neuer Story-Trailer veröffentlicht, etwas bunter und fröhlicher präsentiert sich im Gegensatz dazu Kirby und das extra magische Garn (3DS) im Übersichtstrailer. Aus Jump Force (PS4, Xbox One, PC) wurden die beiden nächsten Charaktere vorgestellt, den zweiten Trailer gibt es zu Destiny Connect (PS4, Switch) und zu Monster Hunter: World (PS4, Xbox One, PC) ist die Kollaboration mit The Witcher 3: Wild Hunt gestartet. Voraussichtlich im April startet in Final Fantasy XIV (PS4, PC) das Crossover-Event mit Final Fantasy XV und mit dem 24. Mai erhielt Atelier Lulua: The Scion of Arland (PS4, Switch, PC) den konkreten Europatermin. Viel neues Gameplay-Material aufgetaucht ist zu Crash Team Racing Nitro-Fueled (PS4, Switch, Xbox One) und zu Death End re;Quest (PS4) wurde ein neuer Trailer veröffentlicht.

Ein längeres Gameplay-Video könnt ihr euch zu Kill la Kill the Game: IF (PS4, Switch, PC) ansehen und zu Langrisser I & II (PS4, Switch) wurde ein weiterer Trailer gezeigt. Das Projekt Disgaea RPG (Mobil) hat seit wenigen Tagen seinen Namen, eine Neuveröffentlichung von Ys: Memories of Celceta wurde in Japan für PlayStation 4 angekündigt. Zwei weitere Spiele buhlen derzeit um Unterstützung bei Kickstarter. Dabei handelt es sich um Summer in Mara (PS4, Switch, PC) (Link) und Ada (PS4, Switch, Xbox One, PC) (Link), wobei ersteres Projekt bereits finanziert ist und letzteres noch einen weiten Weg vor sich hat. In der nächsten Woche werden zudem die beiden Titel Kirby’s Adventure und Super Mario Bros. 2 ins Angebot von Nintendo Switch Online aufgenommen. Auch die Konsole Nintendo Switch und prominente Spiele dafür werden von Nintendo derzeit beworben.

Damit kommen wir noch zu den neuen Reviews von JPGAMES! Den Serien-Abschluss für Nintendos in die Jahre gekommenen Handheld haben wir uns mit Etrian Odyssey Nexus (3DS) (zum Testbericht) angesehen. Der Dungeon Crawler lohnt sich dabei sowohl für Neulinge als auch für Veteranen. Eine märchenhafte Geschichte erwartet euch in The Liar Princess and the Blind Prince (PS4, Switch) (zum Testbericht). Auch der wunderschöne Artstyle lädt gut zum Entspannen ein. Weniger Freude hatten wir leider mit Travis Strikes Again: No More Heroes (Switch) (zum Testbericht). Repetitives und stumpfes Gameplay trifft hier auf eine katastrophale grafische und technische Umsetzung. Nicht mehr ganz mit der ersten Episode mithalten kann Life is Strange 2 – Episode 2: Rules (PS4, Xbox One, PC) (zum Testbericht), teilweise gravierende technische Mängel kommen jedoch noch hinzu. Hier muss dringend nachgebessert werden!

Die heutige Sonntagsfrage dreht sich noch einmal um die aktuelle Demo zu Devil May Cry 5 (PS4, Xbox One, PC). Hat euch diese vom Kauf des Spiels überzeugt? Wir sind gespannt auf eure Meinungen und Eindrücke!