Wochenrückblick

Das war… Kalenderwoche 19/2020

Mit einer Ausstrahlung von Inside Xbox hat Microsoft in dieser Woche erstmals Gameplay-Material zur kommenden Xbox Series X gezeigt. Daneben werfen wir einen Blick auf den Download-Markt und Fans erhalten bald tiefere Einblicke in die Geschichte von Final Fantasy. Neben weiteren Videos der Woche haben wir auch ein neues Review, eine Kolumne und die heutige Sonntagsfrage für euch. Nichts verpassen – Wochenrückblick lesen!

Microsofts Format Inside Xbox erregte in dieser Woche viel Aufmerksamkeit, da man erstmals Gameplay-Material zur Konsole der nächsten Generation Xbox Series X zeigen wollte. Besonders spannend war dabei für uns die Ankündigung des Action-Adventures Scarlet Nexus von Bandai Namco. Die ganze Ausstrahlung könnt ihr noch nachholen, ansonsten sind hier einige der Highlights:

Wie entwickelt sich der Download-Markt in Deutschland? Dazu gab der Branchenverband game Auskunft mit der Statistik zum Jahr 2019. Im Vergleich zum Vorjahr wuchs der Download-Markt ein weiteres Mal, aber bei Konsolenspielen war der Trend nur sehr schwach. Physische Datenträger werden hier also noch lange nicht verschwinden. In den aktuellen PS4-Download-Charts im April für Europa belegte Final Fantasy VII Remake (PS4) übrigens nur den vierten Platz. Auch hier dürften viele zur physischen Version gegriffen haben.

Apropos Final Fantasy VII Remake, der Titel gab natürlich auch eine neue Version des Hauptcharakters Cloud her. Neben diesem Pflichtauftritt gab es in den letzten Jahren aber auch zahlreiche Gastauftritte mit teilweise eigenwilligen Charaktermodellen. Einige davon haben wir für euch gesammelt. Wer es noch mehr Retro mag, darf sich auf den September freuen. Dann erscheint nämlich der „Final Fantasy – Official Memorial Ultimania„-Band zu den nummerierten Teilen I bis IV auf Deutsch. Die Enzyklopädie soll 320 Seiten umfassen.

Eine weitere Neuankündigung der Woche ist der Indie-Psychothriller What Happened (PC), welcher im Juli erscheinen soll. Ebenfalls im Juli erwartet uns die lokalisierte Version von Umihara Kawase BaZooKa!! (PS4, Switch, PC), wobei es die Konsolenfassungen sogar in einer Handelsversion mit deutscher Sprachoption geben wird. Nur noch bis am 29. Mai warten müssen wir auf Xenoblade Chronicles: Definitive Edition (Switch), neben dem englischen Übersichtstrailer stellte man uns ebenfalls die Charaktere etwas genauer vor. Das senegalesische Team gab es aus Captain Tsubasa: Rise of New Champions (PS4, Switch, PC) zu sehen und einen Gameplay-Trailer gab es zu void tRrLM(); //Void Terrarium (PS4, Switch). In die Story eingeführt wurden wir zu The Last of Us Part II (PS4), nachdem Neil Druckmann zuvor bereits die Gold-Meldung verkünden konnte. Immerhin einen neuen Konzeptfilm veröffentlichten die Macher von Deemo II (Mobil).

Viel neues Gameplay-Material veröffentlichte der Entwickler Experience zu Yomi wo Saku Hana (PS4, Switch, Xbox One). Einige Neuigkeiten erreichten uns auch zur Muv-Luv-Serie. Ab sofort könnt ihr eine neue Demo zu Dreams (PS4) testen und ein neues Update zu Bloodstained: Ritual of the Night (PS4, Switch, Xbox One, PC) herunterladen, wobei Switch-Besitzer noch etwas länger warten müssen. Am 22. Mai erscheint der DLC-Kämpfer Goku (Ultra Instinct) für Dragon Ball FighterZ (PS4, Switch, Xbox One, PC) und zu Mortal Kombat 11 (PS4, Switch, Xbox One, PC) kündigte Warner Bros. mit Aftermath gleich eine ganze Story-Erweiterung an. Das Ghibli-Museum in Mitaka gewährte uns in den letzten Tagen eine hübsche Video-Führung mit vielen tollen Motiven. Eine etwas spezielle Ankündigung stellt das Hobonichi MOTHER Project dar, denn hierbei handelt es sich um eine japanische Buch-Veröffentlichung der Spieltexte der MOTHER-Trilogie.

Das einzige Review von JPGAMES der Woche geht weit in die Vergangenheit mit der neuen Veröffentlichung von Doom 64 (PS4, Switch, Xbox One, PC) (zum Testbericht). Klar braucht man hier ein Retro-Flair, aber die Umsetzung auf moderne Hardware ist ordentlich gelungen.

Bleiben wir gleich noch etwas im Retro-Bereich mit unserer neuen Kolumne. Dabei geht es nämlich um ein Relikt aus der Vergangenheit, nämlich Zufallskämpfen in Spielen. Oder ist dem gar nicht so? Haben Zufallskämpfe heute doch noch eine Berechtigung?

In der aktuellen Sonntagsfrage geht es um Protagonisten in Videospielen. Diesmal stellen wir euch eine offene Frage, nämlich: Was zeichnet einen guten Protagonisten / eine gute Protagonistin in einem Videospiel aus? Wir freuen uns auf eure Antworten!

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare, besuche das Forum und sei der Erste der einen Kommentar hinterlässt!