News PS4

Der Eröffnungsfilm von The Legend of Heroes: Hajimari no Kiseki

Falcom hat den Eröffnungsfilm zu The Legend of Heroes: Hajimari no Kiseki veröffentlicht. Ein untrügliches Zeichen, dass die Veröffentlichung in Japan kurz bevorsteht! Falls ihr noch mehr vom Spiel sehen wollt, können wir euch den letzten Trailer zum Spiel empfehlen, welcher uns einen Einblick in die Geschichte des Spiels, die vier Protagonisten und insgesamt über 50 spielbaren Charaktere sowie in die Mini-Spiele gab.

Ein Wendepunkt für The Legend of Heroes

Die Übersetzung des Titels des neuen Spiels lautet in etwa „Trails of the Beginning“. The Legend of Heroes: Hajimari no Kiseki soll dabei ein ambitioniertes Spiel und Wendepunkt sein, welches zum Ende der Serie hinführt. Dank „Cross Story“ kann man zwischen den drei Storypfaden frei wechseln, um die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven parallel zu erleben. Versprochen werden von Falcom über 50 spielbare Charaktere, auch neue Gesichter sind dabei vertreten.

The Legend of Heroes: Hajimari no Kiseki erscheint in Japan am 27. August für PlayStation 4. Wer Speicherdaten von früheren Ablegern der Serie hat, darf sich zudem über kleinere Boni freuen.

Und im Westen?

Die The-Legend-of-Heroes-Reihe erhält auch hierzulande in letzter Zeit gute Nachrichten. The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel III* erhielt Umsetzungen für PCs (23. März) und Nintendo Switch (30. Juni), welche die westliche PlayStation-4-Version von letztem Oktober ergänzen. Folgerichtig war da nur die Ankündigung, dass The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel IV* für PlayStation 4 hierzulande am 27. Oktober folgt, im nächsten Jahr dann auch für Nintendo Switch und PCs. NIS America übernimmt den Vertrieb. Zuletzt machte Falcom-Präsident Toshihiro Kondo auch Hoffnung auf Lokalisierungen von The Legend of Heroes: Zero no Kiseki und The Legend of Heroes: Ao no Kiseki für PlayStation 4.

via Gematsu, Bildmaterial: The Legend of Heroes: Hajimari no Kiseki, Falcom

5 Kommentare

  1. Ohoo...das erste mal das am Ende ganz kurz Estelle und Joshua gezeigt wurden.
  2. Hab nur ein paar Sekunden gesehen und dann ausgemacht, das klingt nach Spoilern zu Cold Steel 4.^^

    Boah ich hoffe echt das Spiel kommt in den nächsten Jahren auch noch zu uns, hoffentlich vor Zero und Ao, auf die ich nicht ganz so scharf bin da ich die ganze Story durchgelesen habe. Hab aber so das gefühl die Reihe wird echt immer bekannter im Westen, vor 1-2 Monaten hat mich ein Freund gefragt ob die echt so gut sind. Der spielt eigentlich nur so die Mainstream JRPGs aus Japan.

    Das einzige was mich ein wenig stört, die immer grösser werdende Anzahl an spielbaren Charakteren. So mal hier unter den Fans, braucht das jemand? Also ich freue mich auf Cameos von Charakteren, aber ich muss die nicht alle spielen, hab sogar lieber eine kleinere Party, das erscheint mir irgendwie unnötig.
  3. Aruka schrieb:

    Das einzige was mich ein wenig stört, die immer grösser werdende Anzahl an spielbaren Charakteren. So mal hier unter den Fans, braucht das jemand? Also ich freue mich auf Cameos von Charakteren, aber ich muss die nicht alle spielen, hab sogar lieber eine kleinere Party, das erscheint mir irgendwie unnötig.
    Hajimari scheint eher eine Mischung aus Mainplot und Fandisc zu sein wie Trails in the Sky 3rd. Insofern macht es für mich Sinn in diesen Game so einen großen Cast zu haben. (aber falls das nicht der Fall wäre, dann stimme ich dir zu, habe Cold Steel 3 in Mai/Juni durchgehabt und fand es auch unnötig überladen, vor allem da viele Charaktere nicht zum Zug kommen eine Entwicklung im Game selbst zu haben^^)
    Ich kann mir aber vorstellen, dass es im Game nach Hajimari komplett anders aussehen kann. Kommt darauf an, was die MC's sein werden, ob es erneut eine Alternative für Bracer sein werden, oder etwas Anderes wird die Zeit erklären.^^
  4. Jack Frost schrieb:

    Aruka schrieb:

    Das einzige was mich ein wenig stört, die immer grösser werdende Anzahl an spielbaren Charakteren. So mal hier unter den Fans, braucht das jemand? Also ich freue mich auf Cameos von Charakteren, aber ich muss die nicht alle spielen, hab sogar lieber eine kleinere Party, das erscheint mir irgendwie unnötig.
    Hajimari scheint eher eine Mischung aus Mainplot und Fandisc zu sein wie Trails in the Sky 3rd. Insofern macht es für mich Sinn in diesen Game so einen großen Cast zu haben. (aber falls das nicht der Fall wäre, dann stimme ich dir zu, habe Cold Steel 3 in Mai/Juni durchgehabt und fand es auch unnötig überladen, vor allem da viele Charaktere nicht zum Zug kommen eine Entwicklung im Game selbst zu haben^^)Ich kann mir aber vorstellen, dass es im Game nach Hajimari komplett anders aussehen kann. Kommt darauf an, was die MC's sein werden, ob es erneut eine Alternative für Bracer sein werden, oder etwas Anderes wird die Zeit erklären.^^
    Stimmt, als Zwischending ist das ganz nett, aber hat Cold Steel 4 nicht auch eine riesengroße Auswahl an Charakteren?^^

    Hoffe einfach das dies jetzt nicht zum Trend wird, aber denke auch das bei der nächsten Arc dann wieder ungefähr bei null anfängt, also neuer Cast und so. Sieht man dann wohl erst auf der PS5, vielleicht gibts ja sogar eine neue Engine. Muss nicht sein, ich weiss...aber wäre schon ganz nett. :P
  5. Aruka schrieb:

    Jack Frost schrieb:

    Aruka schrieb:

    Das einzige was mich ein wenig stört, die immer grösser werdende Anzahl an spielbaren Charakteren. So mal hier unter den Fans, braucht das jemand? Also ich freue mich auf Cameos von Charakteren, aber ich muss die nicht alle spielen, hab sogar lieber eine kleinere Party, das erscheint mir irgendwie unnötig.
    Hajimari scheint eher eine Mischung aus Mainplot und Fandisc zu sein wie Trails in the Sky 3rd. Insofern macht es für mich Sinn in diesen Game so einen großen Cast zu haben. (aber falls das nicht der Fall wäre, dann stimme ich dir zu, habe Cold Steel 3 in Mai/Juni durchgehabt und fand es auch unnötig überladen, vor allem da viele Charaktere nicht zum Zug kommen eine Entwicklung im Game selbst zu haben^^)Ich kann mir aber vorstellen, dass es im Game nach Hajimari komplett anders aussehen kann. Kommt darauf an, was die MC's sein werden, ob es erneut eine Alternative für Bracer sein werden, oder etwas Anderes wird die Zeit erklären.^^
    Stimmt, als Zwischending ist das ganz nett, aber hat Cold Steel 4 nicht auch eine riesengroße Auswahl an Charakteren?^^
    Hoffe einfach das dies jetzt nicht zum Trend wird, aber denke auch das bei der nächsten Arc dann wieder ungefähr bei null anfängt, also neuer Cast und so. Sieht man dann wohl erst auf der PS5, vielleicht gibts ja sogar eine neue Engine. Muss nicht sein, ich weiss...aber wäre schon ganz nett. :P

    Habe Cold Steel 4 nicht gezockt, deswegen ich keine Ahnung vom Cast habe, aber da ist das Problem, dass es halt der Abschuss von der Cold Steel Reihe ist sowie aus 4 langen Games besteht und Hajimari ist ein Bonusding für Cold Steel sowie für Zero/Ao no Kiseki Fans ( Ao/zero haben Begleiter im einstelligen Bereich, falls die jemals geportet wird :) ) Dadurch hat man im Endeffekt einen größeren Cast, da es mehrere Games kombiniert.

    Ich habe kein so wirkliches Problem mit der Engine. Ich hoffe nur, dass man eine bessere Person für die Kinematographie sowie Story-Kamera kriegt^^
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.