News PS5

Medienberichte: Sony verdoppelt die anfängliche Produktionsmenge von PlayStation 5

Im letzten April berichtete Bloomberg, dass bis März 2021 von PlayStation 5 ungefähr fünf bis sechs Millionen Geräte hergestellt werden sollten. Zum Vergleich hat sich Sonys PlayStation 4 zum damaligen Start in einem ähnlichen Zeitraum von zwei Quartalen noch 7,5 Millionen Mal verkauft. Diese Zahl wäre damit natürlich nicht zu erreichen erreichen gewesen.

Aus fünf mach zehn

Nun legt Bloomberg zusammen mit Nikkei neue mögliche Zahlen vor. Nikkei spricht von neun Millionen anfänglich produzierten PlayStation-5-Konsolen. Bloombergs Takashi Mochizuki ist sogar noch optimistischer und gibt bis zu zehn Millionen bis Ende Jahr an. Der Grund sei die steigende Nachfrage nach Heimelektronik wegen der Covid-19-Pandemie.

Takashi Mochizuki hat sogar noch einige weitere Details von seinen Quellen in Erfahrung bringen können. So könnten logistische Probleme trotzdem für Engpässe in den Regalen sorgen. PlayStation 5 wird hauptsächlich in China produziert und dann per Schiff ausgeliefert. Dies dauert Monate und dazu müssen auch die Lieferketten funktionieren. Auslieferungen per Luftfracht zur Deckung erhöhter Nachfrage wurde zwar zur Veröffentlichung von PlayStation 4 als Maßnahme ebenfalls praktiziert, jedoch sind auch die Flugpläne aktuell stark reduziert.

PlayStation 5 bereits in Produktion

Die Massenanfertigung von PlayStation 5 begann bereits im Juni. Bis Ende September sollen die ersten fünf Millionen produziert sein, bis Ende Jahr dann insgesamt zehn Millionen. Die zweite Tranche soll jedoch zum großen Teil erst im Jahr 2021 im Verkauf landen, da die Auslieferung dauert.

Zuletzt stellt Sony das Design von PlayStation 5, den DualSense-Controller und die Spiele-Cover vor. PlayStation 5 soll Ende Jahr erscheinen, das Datum oder der Preis sind jedoch nach wie vor unbekannt.

via Gematsu, Bildmaterial: PlayStation 5, Sony

13 Kommentare

  1. Die sollen mal endlich die Vorbestellungen eröffnen. Wenn ich weiß, dass ich meine Konsole auch sicher zum Release erhalte, kann ich mich auf die Konsole freuen. So kommt gar keine Vorfreude auf.
  2. Wenn Sony die doppelte Menge zum halben Preis verkauft...

    ...haben sie die selben Einnahmen, als würden sie die halbe Menge zum doppelten Preis verkaufen!

    Alle könnten als Gewinner ausgehen!
  3. Aruka schrieb:

    Jack Frost schrieb:

    Ich bin sicher, dass Sony am "Just in Time"-Konzept sich fixieren wird. Durch Dinge wie Vorbestellungen kann man sich diesbezüglich besser orientieren. Momentan reizt mich die Konsole überhaupt nicht. Ich kann mich noch erinnern, dass Leute die Playstation 4 im 1. Jahr zu verrückten Preisen verkauften haben. Das das so ausartete, war irgendwie peinlich.^^
    Ich bin gespannt, ob man auch so unterhalten wird.^^
    Das ist aber bei allem so, denke da kommt man nicht dran vorbei, wenn die Nachfrage höher ist als das Angebot greifen halt diejenigen die zu doof zum vorbestellen sind zu ebay. Hab beim PS4 Release auch daran gedacht ob ich die PS4 nicht gleich weiter verkaufen soll, aber ich wollte die dann nicht mehr weggeben. xD
    An deiner Stelle hätte ich es wohl gemacht xD
    Zu dem Thema Nachfrage. Ich weiß was du meinst, aber in diesen Fall haben wir keine limitierte Sammleredition, sondern eine Konsole, wo bewusst nachproduziert wird, weswegen es die Sache für mich umso lustiger macht.^^
  4. Jack Frost schrieb:

    Zu dem Thema Nachfrage. Ich weiß was du meinst, aber in diesen Fall haben wir keine limitierte Sammleredition, sondern eine Konsole, wo bewusst nachproduziert wird, weswegen es die Sache für mich umso lustiger macht.^^
    Also ich muss zugeben ich finde das hier nachvollziehbarer als beim Sammlerkram, aber auch einfach weil ich kein Sammler bin.^^

    Wenn ich etwas haben will was es einfach normal erhätlich nicht mehr gibt, dann zahle ich auch gerne mal etwas mehr. Natürlich nicht mehrere hundert Euro oder so. Ich konnte zum Beispiel damals ein JRPG hier in Luxemburg nicht finden, ich glaube es war Ni no Kuni 2, bin mir nicht mehr sicher. Also hab ich dann 15 Euro mehr gezahlt und es mir in Deutschland gekauft weil ich nicht warten wollte. :P
    Bei der PS5, im Falle ich könnte echt keine Vorbestellung ergattern, wenn die jemand für 50 Euro teurer auf ebay verkaufen würde, das würde ich noch zahlen, natürlich unrealistisch da die Angebote meist doppelt so teuer sind.^^
  5. Bei vielen Fans ist es eben so dass sie nach 7 Jahren endlich mit einer neuen Hardware einsteigen möchten und dann zahlen sie auch bereitwillig etwas mehr. Das Problem ist nur wenn so dubiose Typen sich zig Konsolen von irgendwo her unter den Nagel reißen und dann das große Geschäft damit machen wollen.
    In diesem Fall sollte man sich wirklich zusammen reißen und Geduld aufbringen denn durch die Nachproduktion stehen die Chancen gut dass man bereits wenige Wochen nach dem Release irgendwann mit der Nase auf eine kleine Menge an Konsolen stößt. Ging mir mit der Switch und WiiU so bei amazon.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.