News Switch

Deadly Premonition 2: A Blessing in Disguise für Nintendo Switch angekündigt

Bildmaterial: Deadly Premonition 2: A Blessing in Disguise, Rising Star Games, Marvelous / Toybox, White Owls

Es war die wohl größte Überraschung der nächtlichen Nintendo Direct, denn damit hatte wohl wirklich niemand gerechnet. Terry Bogard, Xenoblade Chronicles für Nintendo Switch, SNES-Spiele für Nintendo Switch Online und selbst Tokyo Mirage Sessions #FE: Encore sind zwar von größerem Kaliber, aber alles war irgendwie nur eine Frage der Zeit. Deadly Premonition 2 hingegen, das dürfte niemand auf dem Plan gehabt haben.

Unter der Leitung von Swery

Rising Star Games, Entwickler Toybox. Inc und Nintendo kündigten den „wahren Nachfolger“ zu Deadly Premonition an. Das Spiel entsteht unter der Leitung von Hidetaka „Swery“ Suehiro, auch wenn sein Studio White Owls nur als „Co-Produzent“ auftritt.

Deadly Premonition 2: A Blessing in Disguise erscheint „exklusiv zum Launch“ für Nintendo Switch. Später möglicherweise (und bei dieser Formulierung auch üblicherweise) auch für andere Plattformen. Rising Star Games wollte das noch nicht weiter kommentieren.

Deadly Premonition 2: A Blessing in Disguise setzt den Kultklassiker Deadly Premonition auf Nintendo Switch fort. Als FBI-Agentin Aliya Davis die geschlossene Akte zu einem alten Serienmordfall erneut öffnet, tut sich auch ein Tor zum Unbekannten auf. Horror und Spannung verbreiten sich ab 2020 auf Nintendo Switch.

Für alle, die Deadly Premonition noch nie gespielt haben, gibt es das Erstlingswerk in Form von Deadly Premonition Origins ab sofort im Nintendo eShop für Nintendo Switch zum Preis von 29,99 Euro.

Der erste Trailer zu Deadly Premonition 2

Die Ankündigung beim Nintendo Direct

via PR

5 Kommentare

  1. Die Zeitexklusivität überrascht ein wenig, dürfte aber wie bei Travis Strikes Again sich vermutlich nur um einige Monate handeln.

    War auf alle Fälle ne coole Ankündigung. Weniger cool sind die 30 Euro die man für das Original im eShop zu Buche schlägt. Bei 30 Euro würde ich schon ein paar Verbesserungen in Technik und Gameplay erwarten, die es aber sicherlich nicht gibt. Und hier muss man natürlich ehrlich sein, das Spiel ist einfach ultra Low Budget und lief eigentlich noch nie komplett sauber. Weder auf der Xbox 360 damals noch als Exlusivtitel und auch die spätere, etwas überarbeitete Version für PlayStation 3 nicht. Und ich denke, auf der Switch wirds da nicht anders laufen.

    Ich warte jetzt erstmal bis November bis Numskull eine Verkaufsversion bringt. Das ist schon etwas, was ich gerne für die Sammlung hätte. Habs gestern schon geschrieben, hatte es nie komplett durch aber es macht schon verdammt viel Spaß. Auch ausgestattet mit einer interessanten Beta-Historie wo das Spiel quasi einmal komplett umgebaut werden musste weil Swerys Liebe zu Twin Peaks dann wohl in Urheberrechtsverletzung geendet wäre.

    Mal sehen, Deadly Premonition könnte auch hier vom kleinen Bildschirm wieder profitieren und würde die matschige Open World vielleicht ein wenig ansehnlicher erscheinen lassen.
  2. Für mich die Überraschung und das Highlight der Direct (da ja leider kein neues Monolith Spiel angekundigkt wurde). Ich bin auch froh das da wieder Swery mit dabei ist. Lustiger weise muss ich zugeben das ich ein bisschen froh war, dass die Ausschnitte von 2. Teil auch wieder so trashig aussrhrn, wie im ersten Teil. Irgendwie gehört dieses Trashige zum Spiel dazu :D .
  3. Ich hoffe doch das der zweite Teil genauso überzogen und trashig sein wird wie der erste. Das Spiel war so verdammt seltsam und abstrus, da hab ich die technischen Macken komplett ausgeblendet. ^^ Denke das wird bei mir ein direkter Day 1 Kauf. ^^
  4. ElPsy schrieb:

    Lustiger weise muss ich zugeben das ich ein bisschen froh war, dass die Ausschnitte von 2. Teil auch wieder so trashig aussrhrn, wie im ersten Teil. Irgendwie gehört dieses Trashige zum Spiel dazu .

    Optisch erinnert es mittlerweile an D3 (Dark Dreams Don't Die), ebenfalls von Swery. Das Spiel ist noch immer ein Microsoft Exclusive und war auf mehrere Episoden ausgelegt, hatte auch seine Fans aber war kommerziell nicht stark genug und Microsoft hat den Geldhahn letztendlich zugedreht. Auch hier ist die Kompatibilität auf PC eher mau. Muss mal später im Xbox Store schauen was sie dafür verlangen.

    Glaube auch, der Trash gehört auch einfach zu Deadly Premonition. Francis York Morgan, hier fängt es schon beim Namen an, ist eine Kuriosität an sich. Er ist sogar noch einmal eine ganze Nummer "spezieller" als Dale Cooper in Twin Peaks. Auch wenn ich Deadly Premonition noch nicht beendet habe kenne ich das Ende und bin gespannt, wie man bei Teil 2 die Geschichte erzählen wird. Ich erwarte hier halt auch eine art Pre-Sequel. Man spielt ja auch ne neue Ermittlerin anscheinend.

    Da das Spiel, wie eigentlich das meiste von Swery, wenig Aufmerksamkeit erhält, möchte ich auch hier nochmal ne große Empfehlung für The Missing: J.J. Macfield and the Island of Memories aussprechen. Gameplay erinnert an Inside und gehört auch wie immer nicht zu den stärksten Punkten, aber hier passt einfach das gesamte Paket. Die Auflösung der der Story hat mir ausgesprochen gut gefallen. Ist leider in der großen Indie-Masse glaube ich untergegangen der Titel.
  5. Ich hab mich nie an den ersten rangewagt, weil der immer schlecht geredet wurde.
    Diesmal würde ich aber gern mitmischen. Wäre schön, wenn man eine Complete Edition mit beiden Teilen bringen würde, deshalb warte ich mal ab. Auch wenn die Chance Null wäre.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.