News Switch

Endlich: Nintendo bringt SNES-Klassiker auf Nintendo Switch

Bildmaterial: Nintendo

Darauf haben Nintendo-Fans lange warten müssen. Nintendo wird Nintendo Switch Online endlich mit SNES-Spielen bestücken. Seit dem Start des Services müssen sich Abonnenten mit NES-Spielen begnügen, obwohl der Nintendo-Katalog doch so viel mehr hergibt. Nun gibt es für das „NSO-Abo“ auch SNES-Spiele. Zum Start am morgigen 6. September gleich 20 an der Zahl.

Einige der Spiele wurden, wie die NES-Games, um einen Mehrspielermodus ergänzt und sind mit dem Voice-Chat von Nintendo Switch kompatibel. Außerdem gibt es Schnellspeicherfunktionen und Rewind-Features. Und wie auch im Falle des NES könnt ihr euch einen brandneuen SNES-Controller bei Nintendo bestellen, wenn ihr Abonnent seid.

Hand aufs Herz: Wer zieht nun ein Abo in Erwägung, der es vorher nicht tat?

Das Aufgebot zum Start in Europa:

  • Super Mario World
  • Stunt Race FX
  • Super Puyo Puyo 2
  • Super Mario World 2: Yoshi’s Island
  • Pilotwings
  • Super Tennis
  • Super Mario Kart
  • Kirby’s Dream Land 3
  • Breath Of Fire
  • The Legend of Zelda: A Link to the Past
  • Kirby’s Dream Course
  • BRAWL BROTHERS
  • Super Metroid
  • Super Ghouls’n Ghosts
  • SUPER E.D.F. EARTH DEFENSE FORCE
  • Star Fox
  • Demon’s Crest
  • Joe & Mac 2: Lost in the Tropics
  • F-ZERO
  • Super Soccer

11 Kommentare

  1. Mich lässt dieser ganze Krempel kalt. Ich habe alle Nintendo Konsolen seit dem SNES immer bei Erscheinen gekauft (bis jetzt auf Switch und die Wii U damals auch schon ein wenig später) und auch die meisten Games, die mich interessieren dafür.

    Im Notfall schmeiße ich die in den PC ein und zocke sie im Emulator, wenn mich wirklich mal die Lust packt und ich keinen Bock habe, die Original-Hardware aufzubauen. Wobei, alles bis einschließlich N64 spiele ich wenn dann auf meinem zehn Jahre alten Netbook mit 10 Zoll Schirm, dafür ist das eigentlich ziemlich gut tauglich.


    Ist das eigentlich so, dass man im eShop jedes NES / SNES Game für jede Hardware neu kaufen muss? Das wäre an Dreistigkeit ja kaum zu überbieten.
  2. SNES Titel wurden gefordert, es wird genörgelt. Das Problem der meisten glaube ich ist, gar nicht mal bezogen auf das Forum hier, viele wollen einfach gerne alles und am besten sofort. Denke, viele werden denken, wenn es nun SNES Titel gibt, dann kann man die nächsten Monate doch direkt N64 und GameCube Titel bringen. Und am besten danach noch Wii-Spiele, die exklusiv Motion Steuerung bieten und erst einmal auf traditionelle Steuerung umgebaut werden müssen. Und selbst dann wären die 20 Euro im Jahr aber noch zu viel, es müsste, wenn schon, mindestens 10 Euro günstiger sein.

    Man möge mir die Übertreibungen verzeihen. Ich stehe selbst diese Online Abos skeptisch gegenüber, aber man muss irgendwann abwiegen, was man für die 20 Euro im Jahr maximal bekommen wird. Die Zeit wird vermutlich nicht mehr weit sein und 3 Monate PlayStation Plus werden 30 Euro kosten. Dann wird sich Microsoft denken, wenn die wieder ihren Preis anheben können, können wir unser Abo beruhigt auf 25 Euro für die gleiche Zeit anheben.

    Bei Nintendo Switch Online war das Programm lange sehr dünn mit den NES-Titeln und es gab berechtigte Kritik, ob es da noch was geben wird neben NES Klassikern und Tetris 99 (was übrigens fantastisch ist). Man hat SNES-Titel gefordert, die bekommt man nun. Gleich 20 an der Zahl wo für jeden eigentlich was dabei sein dürfte, unabhängig davon ob man die Titel jetzt kennt oder nicht.

    Ich hoffe aber auch auf unbekanntere Titel. Die Spiele von Quintet sind da ein gutes Beispiel. Hier müsste dann aber wohl Square Enix grünes Licht geben sofern sie überhaupt noch die Rechte besitzen, was ich aber einfach mal denke. Titel wie Terranigma sind ja nie in Nordamerika erschienen. Viele andere Titel aus der Square und Enix Zeit wiederum noch in Europa. Und hier könnte es in Sachen Trademarks knifflig werden. Denn besonders die PlayStation 1 Klassiker aus dem Hause Square und Enix blieben weiterhin in den digitalen Shops exklusiv in Japan und den USA während Europa mal wieder leer ausgegangen ist.

    Ich glaube schon, man hat weiterhin Pläne für Nintendo Switch Online. Ob sich aber jemals die utopischen Wünsche einiger Switch Besitzer erfüllen werden, ich bezweifle es. Ich denke eine N64 Bibliothek liegt noch im Rahmen des Möglichen. Spätestens bei den GameCube Titeln sollte man aber aufhören, die Spiele exklusiv hinter Nintendo Switch Online zu verstecken sondern sie im eShop zum Kauf anzubieten. Ich vermute ja, man wird noch Game Boy und Game Boy Advance Spiele nachlegen.

    Für mich gibts hier keinen Grund, die virtuelle Peitsche auszupacken. Ich habe noch immer keinen Cent für Nintendo Switch Online bezahlt (eine Option, die durch die Twitch Prime Aktion auf bis zu 12 Monate verlängert werden kann, aber die Geschichte glaube ich im September endet) und freue mich über das, was kostenlos reinkommt. Ob ich nächstes Jahr im April verlängern werde wird sich zeigen. Bis dahin wird man die SNES Bibliothek hoffentlich noch sinnvoll füllen.


    Spiritogre schrieb:

    Ist das eigentlich so, dass man im eShop jedes NES / SNES Game für jede Hardware neu kaufen muss? Das wäre an Dreistigkeit ja kaum zu überbieten.

    Das ist für die Switch genau so irrelevant wie für die PlayStation 4. Die Klassiker werden offiziell für beide Systeme nicht zum Kauf angeboten. Auf PlayStation 4 hast du eine kleine Auswahl an Remastered PlayStation 2 Classics die inkompatibel mit vorherigen Systemen sind und auf der Switch hast du die NES und SNES Klassiker für Nintendo Switch Online. Eine Möglichkeit diese zu kaufen oder deine alten Einkäufe von Wii/Wii U oder 3DS zu importieren gab es nie, da zahlreiche Titel überhaupt nicht für Switch erhältlich sind und es im eShop auch keine Rubrik gibt, irgendeinen Klassiker zu kaufen und zu behalten.
  3. Somnium schrieb:

    Und selbst dann wären die 20 Euro im Jahr aber noch zu viel, es müsste, wenn schon, mindestens 10 Euro günstiger sein.

    Joar dann soll man sich halt Alternativen überlegen ;) Man könnte ja auch hier im Forum nen paar Leute suchen und ne Familien Mitgliedschaft besorgen. 35€ für 8 Geräte macht nicht mal 5€ pro Person pro Jahr. Wer bei dem Preis noch meckert....joar keine Ahnung den kann man eh nicht mehr helfen.
  4. Verstehe jetzt auch nicht warum das jetzt so kritisiert wird. Auf der Wii U wurden ständig die Preise kritisiert... nun wollen die Leute die Virtual Console zurück... Hier wurden SNES Spiele seit jeher gefordert, die bekommt man nun aber das den Leuten auch wieder nicht genug... Wirkt so typisch, wenn man einem den kleinen Finger reicht, dass einem gleich der ganze Arm rausgerissen wird...
    Ich habe mich bisher gut und erfolgreich geweigert mit son Abo zu holen, weil ich es immer noch Verarschung finde für die online Features zahlen zu müssen, wenn sich dies nicht auf die Verkaufspreise der Spiele auswirkt.
    Allerdings bekommt man nun für kleine Beiträge Zugriff auf die ganzen NES Klassiker UND die SNES Klassiker. Niemand muss jetzt ein endloses Abo abschließen, wo man jeden Monat oder jedes Jahr Geld reinbuttert. Wenn man Lust auf die Spiele hat, soll man sich sonst fürn Monat nen Abo holen oder für 3, spielt dann alles durch was einem interessiert und dann ist gut. Doof natürlich, dass man die Spiele dann nicht selber besitzt. Da bin ich ja auch nie ein Fan von... Aber sie sind kostenlose Bonis.
    Das wirklich spannende sind und bleiben ja ohnehin die Online Features. Man muss ja NIntendo wirklich zu Gute halten, dass sie sich durchaus Mühe geben an dieser Stelle. Man bringt verschiedene Versionen mit speziellen Kniffe, haut noch online Features rein... Ist schon nicht schlecht. Man muss nun noch abwarten, welche Spiele nun wie unterstützt werden aber wenn ein Mario Kart mit Online kommt, wär das doch schon mal großartig. Da kann man sich eigentlich nicht mehr so groß beschweren.
    Mehr geht natürlich immer... Ich finds immer noch bescheuert das Game Boy Jubiläum nicht genutzt zu haben. Wäre eine super Gelegenheit gewesen. N64 Spiele würde ich mir natürlich dazu auch noch wünschen. Mit allem darüber rechne ich dagegen eher nicht mehr, da ab Gamecube für mich einfach nicht mehr wirklich Retro ist. Da würden wenn wohl eher lauter Remaster kommen, jetzt wo Nintendo auf den Geschmack gekommen ist...^^

    Ich fand und finde die Kritik an Nintendos online Abo mehr als berechtigt aber hier an dieser Stelle kann man ruhig mal ein bisschen auf die Bremse treten, finde ich. Hier macht Nintendo ja wirklich mal einen größeren Schritt nach Vorne. Bin jedenfalls gespannt was da noch so kommen wird
  5. Ah, okay, die Spiele kann man nicht kaufen, sie sind nur der Bonus, um das Abo schmackhafter zu machen.

    Ich gehöre übrigens zur Fraktion, die niemals, egal welches System, so ein Abo abschließen würden. Ich kaufe meine Spiele und kann diese dann eben online zocken oder eben nicht.
    Und auf PC kostet's ja nichts und die Konsolen dienen eh in der Regel nur für die Exklusivspiele.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.