News PS4 PS5

The Legend of Heroes: Kuro no Kiseki II -CRIMSON SiN- mit einem Charakter-Video

Falcom hat einen neuen, kurzen Trailer zu The Legend of Heroes: Kuro no Kiseki II -CRIMSON SiN- veröffentlicht. Dieser gibt uns einige Eindrücke der verschiedenen Charaktere. Bereits vorgestellt hatten wir euch Van Arkride, Agnès Claudel und Elaine Auclair sowie Celis Ortesia, Rion Balthazar, Altera und Grendel-Zolga und Swin Abel und Nadia Rayne. Es sind aber auch einige bekannte Gesichter aus dem Prequel dabei.

Man baut auf dem Prequel auf

Wiederum schlüpfen wir in die Rolle des Spriggan Van Arkride in der Republik Calvard. Die Charakter-Designs übernimmt erneut Katsumi Enami. Auch beim Kampfsystem setzt man wie beim Vorgänger auf einen nahtlosen Übergang zwischen Action-Kampf und Kommando-Kampf. Es kehrt ebenfalls das Entscheidungs-basierte System mit den Werten „Gesetzestreu“, „Grau“ oder „Chaotisch“ zurück.

Geschichte

Die Geschichte spielt ein Jahr nach den Anfängen von Kuro no Kiseki, also im Jahr S.1209. Nachdem die Mafia-Organisation Almata weg war, kehrte in der Republik Calvard wieder Ruhe ein. Bis in der Stadt Edith eine Spezialeinheit auf bizarre Weise abgeschlachtet wird. Die Polizei sowie die Bracer Guild nehmen die Ermittlungen auf und auch andere Fraktionen im Untergrund werden aktiv.

The Legend of Heroes: Kuro no Kiseki II -CRIMSON SiN- erscheint am 29. September in Japan für PlayStation 4 und PlayStation 5. Es handelt sich um ein Sequel zu The Legend of Heroes: Kuro no Kiseki, beide Titel sind noch nicht für den Westen angekündigt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

via Gematsu, Bildmaterial: The Legend of Heroes: Kuro no Kiseki II -CRIMSON SiN-, Falcom

5 Kommentare

  1. Ich habe da jetzt komplett den Faden verloren. Trails of Cold Steel 4 war das letzte Spiel, dass ich gespielt habe. Ist seit dem mal wieder ein Legend of Heroes Teil erschienen ohne, dass ich das mitbekommen habe? Denn Trails of Cold Steel ist ja auch schon ewig her.
  2. Zunächst steht bei uns ein kleiner Schwenk in die Vergangenheit an.^^

    Mit Trails from Zero (30. September) und Trails to Azure (Anfang 2023) gibts den Crossbell-Arc. Ebenfalls noch 2023 folgen das Spin-off Nayuta sowie Trails into Reverie, welches die Arcs von Cold Steel und Crossbell abrundet. Deshalb macht man da zunächst einen Sprung zurück.

    Ab 2024 dürfen wir dann hoffentlich an Kuro I und II denken.

    Mfg
    Aerith's killer
  3. Ok vielen Dank. Das warten ist ja echt schlimm.

    Als ich mit Trails of Cold Steel angefangen habe, war das ca 1-2 Jahre vor dem Release von Trails of Cold Steel 4. Also hatte ich 3 Teile, die ich quasi hintereinander zocken konnte und der vierte Teil hat dann auch nicht mehr lange auf sich warten lassen.

    Ich bin mir nicht sicher ob der Crossbell-Arc etwas für mich ist. Trails in the Sky mochte ich zum Beispiel nicht, weil mir das Spiel generell zu langsam war. Die Handlung, die Gespräche und sogar das Kampfsystem und die Erkundung, alles fühlt sich für mich langsamer an als in den Cold Steel Teilen. Die Crossbell Teile scheinen ja auch eher in die Richtung zu gehen wie bei den Sky Teilen.

    Naja ich denke einfach schon, weil ich gerade komplett ausgehungert bin und die gesammte Story mal erleben will, werde ich den Crossbell Teilen wohl auch mal eine Chance geben.
  4. Die Crossbell Sachen sind schon ziemlich geil. Für mich hat es sehr gut funktioniert, dass sie sich auf eine Stadt (+ Umgebung) konzentriert haben :)
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.