News PC PS4 PS5 SWI XBO XBX

Astria Ascending: Spiel der ehemaligen Final-Fantasy-Macher erhält gemischte Kritiken

Heute erscheint Astria Ascending für alle gängigen Plattformen und zur Feier des Tages gibt es natürlich einen Launchtrailer zum „Spiel der Final-Fantasy-Macher“. Im Xbox Game Pass könnt ihr übrigens ab Erscheinung ohne zusätzliche Kosten hereinschauen.

Die Presse kann Astria Ascending nicht so sehr begeistern. Bei OpenCritic steht das Spiel nach 19 Reviews bei einem Score von 67. VG247 findet, es sei schwer, Astria Ascending bei all den tollen JRPGs in diesem Jahr zu empfehlen. Man hebt den Artstyle als gelungen hervor, kritisiert aber die Story und den Cast der Charaktere.

Während VG247 mit dem Kampfsystem ganz zufrieden ist, kritisiert es Rock Papers Shotgun als umständlich und schlechte Nachahmung. Bei Kotaku hingegen glaubt man, ihr könntet Astria Ascending lieben, wenn ihr Octopath Traveler gemocht habt. Auch hier wird der Artstyle gelobt. RPGFan nennt es „ebenso fehlerhaft wie faszinierend“.

Das ist Astria Ascending

Beteiligt an der Entwicklung des Spiels sind zahlreiche namhafte Final-Fantasy-Veteranen. Beispielsweise Kazushige Nojima und Hitoshi Sakimoto, welche als Autor und Komponist bei Astria Ascending mit an Bord sind.

Darüber hinaus sind weitere Final-Fantasy-Veteranen beteiligt. Für die Grafik hat man nämlich CyDesignation angeheuert, wo inzwischen Akihiko Yoshida (Final Fantasy Tactics, Final Fantasy XII) und Hideo Minaba (u. a. Art Director von Final Fantasy IX) tätig sind.

Vermischt werden in Astria Ascending Elemente aus Fantasy und Sci-Fi, grafisch orientiert man sich an einem bewegten Gemälde. Euch erwarten dabei handgezeichnete Animationen und umfangreiche Anpassungsmöglichkeiten. Nojima sorgt für die „komplexe Geschichte“ über Schicksal, Angst und Aufopferung. Und mit J-Ster erwartet euch das typische, von klassischen JRPG-in-Universe-Spielen inspirierte Minispiel.

Der Launchtrailer zu Astria Ascending

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bildmaterial: Astria Ascending, Dear Villagers, Artisan Studios

7 Kommentare

  1. @Bastian.vonFantasien Das ist den meisten Ideen keine Idee der Medien, sondern der PR, die diese Vergleiche und Erwartungen explizit zieht und schnürt und ich bin mir sicher, auch nicht im Alleingang, wenn das in dieser Intensität erfolgt.

    So wird der heutige Launchtrailer verschickt, mit diesem Begleittext:


    PR schrieb:

    Mit handgezeichneten Hintergründen und Animationen, umfangreichen Anpassungsmöglichkeiten und reichhaltigen rundenbasierten Kämpfen führt Astria Ascending Spieler durch eine komplexe Geschichte über Schicksal, Angst und Aufopferung.

    Das Spiel zeichnet sich durch die Mitarbeit von Weltklasse-JRPG-Entwicklern aus: Der Soundtrack stammt von Hitoshi Sakimoto (Final Fantasy XII, Vagrant Story), die Geschichte von Kazushige Nojima (Final Fantasy X, Final Fantasy VII Remake) und die Grafik von CyDesignation (Akihiko Yoshida und Hideo Minaba).


    Wenn das Spiel dann nicht so gut wird, wie sich Fans dadurch erhoffen, ist das ganz sicher als Letztes die Schuld der Medien oder sogar der Kritiker. Grundsätzlich jedenfalls nicht, denn es gibt auch Ausnahmen, da fällt mit Cyberpunk 2077 ein. Da haben die Medien an der Erwartungshaltung durch ständiges Hochhalten des Hypes und an den unkritischen Review-Gebaren sicher einen Anteil. Aber das ist mit dem vorliegenden Fall nicht vergleichbar und ein ganz anderes Thema.
  2. Doch, es gibt eine Handelsversion von Maximum Games. Die ist nur offensichtlich leider nicht besonders gut erhältlich.
  3. Ach tatsächlich. Dann tuts mir leid das ich das so falsch wahrgenommen habe.
    Dann sind se halt selbst schuld.
  4. Nifelheim schrieb:

    Das Spiel erscheint nur als download, keine Retail-Version oder?
    es gibt auch noch eine phys. Version bei Playasia, falls man bereit ist zu importieren.


    Allerdings ist hier die Veröffentlichung erst am 07.10.

    werde es mir, wenn ich dazu komme, mal im game pass anschauen, habe es zwar vorbestellt, aber wenn es mich auch nicht begeistern kann, wird es ggfs. storniert. Obwohl mir ja auch häufig sachen gefallen, die bei den kritikern nicht so gut ankommen. ^^
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.