Summoners War: Sky Arena
Branche News

Masami Yamamoto: Bloodborne-Producer verlässt Sony Japan Studios

Masami Yamamoto, unter anderem zuletzt als Executive Producer von Bloodborne tätig, hat die Sony Japan Studios bereits im Januar verlassen. Das hat Yamamoto selbst bei Twitter bekannt gegeben. Nach diversen namhaften Abgängen ist das keine Überraschung mehr.

Dazu zählten zuletzt Masaaki Yamagiwa, Teruyuki Toriyama und natürlich Keiichiro Toyama, der mit Kazunobu Sato und Junya Okura bereits das neue Bokeh Game Studio gründete. Im Nachgang an das Bekanntwerden dieser Abgänge hatte Sony eine Umstrukturierung der Japan Studios bestätigt.

Masami Yamamoto arbeitete neben Bloodborne auch an No Heroes Allowed, Tokyo Jungle, Rain, Soul Sacrifice und Freedom Wars und war nach eigenem Bekunden für 25 Jahre bei der Sony-Gruppe tätig.

„Was die Spiele-Entwicklung angeht, war meine Arbeit bei einer ‚First-Party‘ voller Freude. Ich bedanke mich für all die Unterstützung. Ah, in der Zukunft werde ich Games für alle Plattformen machen können, was für ein seltsames Gefühl“, schrieb Yamamoto bei Twitter. Er bleibt der Branche also dem Anschein nach erhalten.

via Gematsu, Bildmaterial: Bloodborne, entwickelt von FromSoftware und co-produziert von den Sony Japan Studios.

1 Kommentar

  1. Der letzte Satz, das Zitat finde ich wirklich interessant. Wenn man so viele Jahre nur für einen Konsolenhersteller entwickelt hat ist wirklich vermutlich etwas seltsam, dann für alle bzw. Multiplattform entwickeln zu können ^^" Aber natürlich auch eine neue Erfahrung!
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.