News PC PS4 PS5 TGS20 XBO XBX

Scarlet Nexus: Kasane Randall steht euch als zweite Protagonistin zur Verfügung

Zuletzt gabs was auf die Ohren, heute geht es wieder um Story und Charaktere von Scarlet Nexus. Bandai Namco stellt Kasane Randall vor, die gemeinsam mit Yuito in den Kampf zieht. Kasane ist zweite Protagonistin des Spiels neben Yuito. Sowohl Kasane als auch Yuito werden von Partymitgliedern wie Gemma Garrison, Luka Travers oder Tsugumi Nazar unterstützt, um der Bedrohung durch die Anderen Einhalt zu gebieten. Dass es zwei ProtagonistInnen gibt, soll sich im „Dual Protagonist System“ niederschlagen. Es ist eine Story – aber erzählt aus der Sicht von zwei Personen.

Die Charakterbeschreibungen:

Kasane ist ein Waisenkind, das ihre Eltern während eines Angriffs der Anderen verloren hat. Sie wurde von der mächtigen Randall-Familie adoptiert und mit 12 Jahren für die AAS rekrutiert, wo sie zu den stärksten Mitgliedern gehört. Mittlerweile ist sie zu einer Elitesoldatin mit überdurchschnittlichen Kampfkünsten herangewachsen und hat ihre Psychokinese in Kombination mit ihren Wurfmessern gemeistert. Sie wird neben Yuito Sumeragi ein spielbarer Charakter mit ihrer eigener Geschichte und eigenen Fähigkeiten sein.

Yuito wurde in eine Elite-Familie von Regierungsmitgliedern hineingeboren und war schon früh davon besessen, ein Mitglied der AAS zu werden. Nachdem er von einem Mitglied gerettet wurde, war es sein größter Wunsch in dessen Fußstapfen zu treten.

Scarlet Nexus soll für PlayStation 5, PlayStation 4, Xbox Series X, Xbox One und PCs erscheinen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

via Bandai Namco, Gematsu, Bildmaterial: Scarlet Nexus, Bandai Namco

4 Kommentare

  1. Den Story-Trailer fand ich jetzt ehrlich gesagt ganz cool, freu mich schon :) Es wurde zwar im Endeffekt nicht viel gezeigt, aber ich fand's ganz nett, dass man sich Zeit genommen hat, mal alle Charaktere zu zeigen und dass jeder ein bisschen Screen-Time hatte. In Code Vein fand ich das insgesamte Charakter-Design wirklich gut, es fühlte sich alles lebendig und irgendwie glaubhaft an. Jeder hat seine eigene Persönlichkeit, auch wenn einzelne Charaktere nicht oft im Fokus standen, und dieser Eindruck stellte sich hier nun bei mir auch ein. Ich mochte diese Erinnerungen in Code Vein sehr gerne, ich hab die auch alle gesammelt, um mehr über meine Mitstreiter zu erfahren. Ich hoffe, hier wird es auch Charakter-Quests geben. Gerade in so endzeitlichen Szenarien tut das irgendwie einiges für die Atmosphäre.
  2. Ui das sieht schon echt ziemlich cool aus. ^^
    Hab immer noch ein wenig Bedenken da mich das Spiel an Code Vein erinnert, was ja Dark Souls nachempfunden war. Ich bin mir immer noch nicht sicher ob das hier jetzt auch der Fall ist oder nicht. Ich hoffe nicht, oder zumindest hoffe ich auf die Option es normal zu spielen. ^^
    Da Code Vein recht erfolgreich war habe ich so die Vermutung das man hier wieder recht ähnlich entwickelt hat. Aber naja ich warte mal den Release ab, ein Day One Kauf wird es vorsichtshalber nicht. ^^
  3. Brandybuck schrieb:

    Es ist eine Story – aber erzählt aus der Sicht von zwei Personen.
    Ein sehr interessanter Aspekt der mich zunehmend noch neugieriger macht^^
    Allerdings finde ich hätte man den Fokus dann von vornherein auf beide Charaktere legen sollen oder Kasane jetzt im Ausgleich für diesen Trailer den Hauptfokus geben sollen
    Von der Art und Weise der Trailer und deren Veröffentlichung wirkt sie so halt trotzdem leider eher wie "die 2. Geige" statt der 2, Protagonistin auf gleicher Augenhöhe, was ich recht schade finde und das Spiel dann hoffentlich letzten Endes besser macht als es hier präsentiert wurde
    Bevorzuge ja in der Regel wenn ich die Wahl habe dann spielerisch eher die Mädels, aber kommt auch ein wenig auf Spiel und Fokus drauf an
    Insgesamt aber definitiv ein Titel den ich dann auf PS5 recht zeitnah erleben möchte^^

    Aruka schrieb:

    da mich das Spiel an Code Vein erinnert, was ja Dark Souls nachempfunden war. Ich bin mir immer noch nicht sicher ob das hier jetzt auch der Fall ist oder nicht.
    Da brauchst du denke ich keine Angst zu haben, wenn Code Vein für sie erfolgreich genug war wird es da denke ich einen direkteren Nachfolger geben
    Das Kampfsystem ist auch viel zu schnell und action-geladener als ein Soulslike, würde hier rein vom sehen her auf eine Mischung zwischen Bayonetta und Control Gameplay tippen mit wählbaren Schwierigkeitsgraden, natürlich keine Garantie, denke aber das es ein für die Masse im Allgemeinen zugänglicher gemachtes Spiel ist mit schneller Haudrauf und Telekinese Action^^
  4. Ich glaub auch vom gezeigten her das es sich wie ein Devil May Cry, Bayonetta und solche Art Games spielt
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.