News

Der nächste Trails-Ableger von Falcom setzt auf Action und neue Charaktere

Wie bereits letzte Woche angekündigt, gab es in der neuen Famitsu-Ausgabe die Vorstellung des nächsten Falcom-Titels, welcher mit der neuen Engine entwickelt wird und dadurch über eine verbesserte Grafik verfügen soll. Gleich vorweg: Bilder oder einen konkreten Titel gibt es leider nicht. Dafür die Bestätigung, dass es sich beim Spiel um den nächsten Ableger der Trails-Serie handelt. Dieser wurde zuletzt bereits im Juni erstmals erwähnt. Das Setting soll dabei neu sein, es handelt sich damit nicht um The Legend of Heroes: Hajimari no Kiseki II.

Action statt ATB

Einige interessante Neuigkeiten hatte Toshihiro Kondo, Präsident von Falcom, aber natürlich zu verkünden. Zunächst gibt es eine große Änderung beim Kampfsystem. Die bekannten Action Time Battles sind in Hajimari no Kiseki letztmals vorhanden, der nächste Trails-Ableger setzt auf einen Kommando-basierten Kampf mit Action-Elementen. Es geht also mehr in Echtzeit zur Sache. Eine ATB-Leiste wird es somit nicht mehr geben.

Neue Schauplätze und Charaktere

Nicht nur die Kämpfe laufen anders ab, auch neue Schauplätze können besucht werden. Auch mit größtenteils neuen Charakteren ist zu rechnen. Natürlich kommen auch wichtige, bekannte Charaktere vor. Die Geschichte tragen jedoch neue Gesichter. Wer Hajimari no Kiseki spielt, soll zudem viele Hinweise auf neue Orte, Organisationen und Personen finden können.

The Legend of Heroes: Hajimari no Kiseki erscheint in Japan am 27. August für PlayStation 4. Für den Westen gibt es noch keine Ankündigung.

via Gematsu, Bildmaterial: The Legend of Heroes: Hajimari no Kiseki, Falcom

17 Kommentare

  1. Also ich hab mir jetzt mal die Szene mit der neuen Engine angeschaut.

    Das geht schon in Richtung Xenoblade Chronicles 2 von der graphischen Qualität oder vlt. Genshin Impact.

    Es ist zwar nur eine kurze Szene und auch kein Ingame Material aber durchaus ein guter Einblick auf das was uns erwarten könnte.

    Die Szene beinhaltet keinerlei Spoiler also könnt ihr sie euch durchaus anschauen. Aber bevor sich jemand beschwert...

  2. Bissl Wind, wehende Blätter, hin- und herwiegendes Gras – auf einmal wirkt die Welt fast so dynamisch wie in Ghost of Tsushima. Not bad Falcom ;)
  3. Ui gefällt mir sehr gut. Natürlich nichts weltbewegendes, aber man erkennt halt einen deutlichen Fortschritt. ^^

    Freu mich da drauf, ich hoffe es fällt ihnen immer noch so leicht zu entwickeln wie zuvor, die haben ja echt viel Output, sollen sich aber erst mal Zeit nehmen um sich zurecht zu finden. Die nächste Reihe soll bitte nochmal richtig überzeugen...und bitte ohne Harem. ^^
  4. Ist mir leider etwas zu wenig, um schon mal den Daumen zu heben. Die Szene stammt ja aus einer Cutscene denke ich, kann also immer noch etwas für diese Cutscene leicht gerendert sein. Wenn das aber ein Vorgeschmack sein soll auf die neue Engine sieht es recht ordentlich aus. Würde es grafisch ungefähr auf Atelier Ryza Niveau einstufen, was hier nicht abwertend gemeint ist da mir die neue Engine bei Atelier ebenfalls gefällt. Das Character-Design von dem Mädchen da im Video finde ich hingegen schrecklich und sieht aus, als wenn man mich ne Figur am Anime-Editor erstellen lassen würde. Ich weiß es sieht einfach furchtbar aus, und dennoch würde ich immer wieder den Fehler begehen mindestens einen Charakter mit Iris-Heterochromie einzubauen. Und dann würde ich mich auch zu so etwas knalligem wie ein Auge mit goldener Augenfarbe zu gestalten und das andere mit hellblauer Augenfarbe. Und im fertigen Spiel würde ich mich dann für genau diese Entscheidung ärgern.

    Hoffe sehr, man wird die neue Engine demnächst mal richtig in Aktion dann sehen.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.