News

Falcom arbeitet derzeit an einer eigenen Engine

Falcom ist sehr beschäftigt, unter anderem mit dem Rollenspiel-Epos The Legend of Heroes. Neben dem neuen Ableger The Legend of Heroes: Hajimari no Kiseki arbeitet man derzeit auch an PS4-Remastern von The Legend of Heroes: Zero no Kiseki und The Legend of Heroes: Ao no Kiseki. Diese laufen auf Sonys Phyre Engine, Präsident Toshihiro Kondo kündigte nun aber an, dass man intern an einer eigenen Engine arbeitet.

Die Entwicklung des ersten Titels mit dieser neuen Engine soll laut Kondo aber noch weit entfernt sein. Offenbar braucht es also noch eine ganze Weile, bis die Engine einsetzbar ist. Man darf also gespannt sein, wann wir die ersten Ergebnisse dieser Anstrengungen sehen dürfen.

via Gematsu, Bildmaterial: Falcom

3 Kommentare

  1. Meine Güte, Falcom ist wirklich eigenbrötlerisch und speziell. Es gibt so viele tolle Engines, allen voran die Unreal Engine 4, die so wandlungsfähig ist und von Cartoon-Optik bis "Fotorealistisch" alles darstellen kann.

    Warum will ein kleines Studio wie Falcom unbedingt etwas eigenes? Wenn es vernünftig sein soll werden sie am Ende schlechter bei wegkommen als mit einer lizensierten Engine, die ja inzwischen lange nicht mehr so teuer sind wie noch vor fünf bis zehn Jahren.

    Gut, Lizenzgebühren zu zahlen ist natürlich nicht so schön wie Sonys kostenlose PhyreEngine oder vorher die Yamaneko Engine (von der ich ehrlich gesagt bisher kaum was gehört habe) allerdings sind die eben auch nicht umsonst kostenlos, da eben sehr, sehr limitiert. Die PhyreEngine stammt aus dem Jahr 2008 und wurde wohl seit ca. 2011 nicht mehr weiter gepflegt (bis auf ein PS4 Kompatibilitätspatch im Jahr 2013). Entsprechend stammen die meisten Spiele auch aus dem Zeitraum. Das bekannteste und grafisch anspruchsvollste Spiel das damit gemacht wurde war das allererste Dark Souls. Wobei vielleicht Spiders mit The Technomancer da als wohl letztes großes Spiel mit der Engine noch einen drauflegte.
  2. Wenn ich mich richtig erinnere, sind sowohl alle Malicious Spiele als auch World of FF mit der Phyre Engine gemacht worden. Beides wirklich sehr schöne Titel.

    Aber ich stimme da zu. Eigentlich bin ich sehr fest davon ausgegangen, dass so gut wie jeder japanische Entwickler mittlerweile auf UE4 gesprungen ist. Bei Bandai entstehen 95% aller neuen Games auf der engine und auch bei square sind Octopath, KH3, DQ11 und bald FF7R mit der UE4 gemacht worden. Keine Ahnung wie viele andere Beispiele man da noch braucht um sich davon überzeugen zu lassen...
  3. AkiraZwei schrieb:

    Keine Ahnung wie viele andere Beispiele man da noch braucht um sich davon überzeugen zu lassen...

    Capcom hat ja die RE Engine worauf nun die gesamte Infrastruktur kommender Spiele dann auch basieren wird. Das war ein Glücksgriff. Man hat eine Engine entworfen die allen voran erstmal auf der PlayStation 4 läuft wie ein warmes Messer, das durch frische Butter geht. Auf Xbox One, zumindest der normalen, sieht das leider schon wieder ganz anders aus. Nach dem Flop mit der Luminous Engine von Square Enix war die RE Engine von Capcom die wohl größte Überraschung nach Kojimas Fox Engine, die ja leider komplett Konami gehört.

    Was genau Falcom nun vor hat, will mir noch nicht ganz bewusst werden. Rein optisch, wenn man sehr, sehr genau ist, könnte man sagen, die Spiele, die sie heute so bringen könnten auch hochskalierte Versionen sein, die zum Ende der PlayStation 2 Ära entstanden sind. Die Frage ist natürlich, in welcher Größenordnung man denkt. Sowohl Bamco bei Tales of aber auch Gust bei Atelier wagen sich mal auf eine zeitgemäßere Ebene. Bei Tales of hat man eindeutig den größten Sprung hingelegt, aber selbst Gust kündigte ja an, man wolle sich nach Ryza technisch noch weiter verbessern.

    Mit einer eigenen Engine könnte Falcom zukünftig Geld sparen und sich vielleicht auch mal technisch verbessern. Wenn man von einer eigenen Engine spricht, denke ich schon, dass man hier etwas für die PlayStation 5 entwickelt. Eine eigene Engine ist natürlich auch immer ein Risiko. Hoffe, es wird sich am Ende für sie auszahlen.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.