News PC PS5 XBX

Resident Evil Village: Capcom bittet in einer Umfrage um euer Feedback

Nachdem es im Vorfeld bereits in der Gerüchteküche brodelte, überraschte die Ankündigung von Resident Evil Village im Rahmen des „The Future of Gaming“-Events letzten Monat zwar nicht, beeindruckend war die Enthüllung aber dennoch allemal.

Nun bittet euch Capcom um euer Feedback. Via Twitter lud das japanische Unternehmen jüngst zu einer kurzen Umfrage ein, die den Verantwortlichen hinter dem nächsten Hauptteil der Serie helfen soll, die aktuelle Wahrnehmung, Erwartungen und Wünsche der Fans einzuordnen. Solltet ihr also euren Senf beisteuern wollen, könnt ihr euch ein paar Minuten für die Beantwortung des Fragenkatalogs nehmen.

Neue Schrecken lauern in Resident Evil Village

Im achten Hauptteil der Survival-Horror-Reihe geht es um ein – ja, man kann es ahnen – unheimliches Dorf. Die Handlung spielt sich einige Jahre nach Resident Evil 7 ab. Mia und Ethan aus dem Vorgänger sind nun wieder glücklich vereint. Die nächsten Schrecken lauern aber bereits auf euch. Wieso taucht plötzlich Chris Redfield auf und was sind seine Absichten? Und was hat es mit dem obskuren Dorf auf sich?

Resident Evil Village... sieht erstmal nicht so einladend aus.
Resident Evil Village… sieht erstmal nicht so einladend aus, das Dörfchen.

Mit dem neuen Ableger kehrt Resident Evil zur First-Person-Ansicht zurück. Der Fokus soll auch wieder mehr auf Kämpfe und Erkundung liegen. Die Handlung stellt Capcom selbst so vor:

Die Handlung setzt ein paar Jahre nach Resident Evil 7 biohazard an und zeigt Ethan und seine Frau Mia, die nach den schrecklichen Ereignissen aus dem Vorgänger an einem neuen Ort leben. Doch gerade, als sie gemeinsam ihr neues Leben aufbauen, trifft sie erneut eine Tragödie. Chris Redfield, ein legendärer Held der Resident-Evil-Serie, der einen kurzen Auftritt in Resident Evil 7 biohazard hatte, ist zurück und stört das Leben des Paares auf schreckliche Weise. Ethan, am Boden zerstört, muss sich einem völlig neuen Albtraum stellen.

Capcom auf Erfolgskurs

Zuletzt vermeldete Capcom, dass 100 Millionen Spiel-Einheiten des „Resident Evil“-Franchises abgesetzt werden konnten. Damit stellt es die erste Marke in der Firmenhistorie dar, die diesen Meilenstein erreicht. Die Zeichen sollten nach den letzten Veröffentlichungen gut stehen, dass Resident Evil Village diesen Erfolg kommendes Jahr weiter ausbaut.

Der Survival-Horror-Titel soll im nächsten Jahr für PlayStation 5, Xbox Series X und PCs via Steam erscheinen. Was erhofft ihr euch denn vom neuen Ableger?

Bildmaterial: Resident Evil Village, Capcom

5 Kommentare

  1. Da habe ich mich doch direkt mal dazu verleiten lassen, glaube aber nicht das man da irgendwas in der Richtung machen wird^^'
  2. Freue mich, dass man so öffentlich um Feedback bittet. Ich finds immer etwas bedauerlich, wenn es leicht untergeht oder bspw. nur ein rein japanisches Publikum, am besten über irgendein spezifisches Portal/Magazin befragt wird. Habe daher die Möglichkeit genutzt und meine Interessen zum Ausdruck gebracht. Danke auch für die News, die hoffentlich viele darauf aufmerksam macht, welche die Gelegenheit nutzen :)
  3. Habe die Umfrage auch ausgefüllt, und vor allem auch meine Enttäuschung über die Richtung von VIII zum Ausdruck gebracht.

    Denke nun ist es eh zu spät, aber vielleicht sehen wir dann in der Zukunft endlich auch mal wieder einen "echten" Hauptteil.
  4. Kanche schrieb:




    Denke nun ist es eh zu spät, aber vielleicht sehen wir dann in der Zukunft endlich auch mal wieder einen "echten" Hauptteil.
    Was ist denn ein echter Haupteil?
    So ein reinrassiges Resi wie Teil 7 gab es schon ewig nicht mehr; und Remake 2 hat dieses Schema mit Third Person perfekt weitergesponnen.

    Bin sehr zufrieden mit der Entwicklung der Reihe und über die Neuerungen von Village sehr erfreut!
  5. Ich finde RE2 und 3 sind die richtige Richtung gewesen, 7 ist für mich mehr ein Spin-off als echter Hauptteil.

    Aber ich hätte lieber endlich mal ein ganz neues Spiel im Stil von 2 und 3. Diese Hinterwäldler-Horror Stories finde ich ehrlich gesagt schon seit Jahren ausgelutscht. Und Werwölfe ist auch so nen "Trash"-Element aus meiner Sicht. Bin trotzdem gespannt auf das Spiel, aber die Ernüchterung hat deutlich überwogen bei der Ankündigung.

    Ansonsten ist das Design von Chris echt mega ugly, erkennt man eigentlich nur mit viel Fantasie noch.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.