Branche News

Die Gamescom 2020 findet nur als digitaler Event statt

Nachdem gestern wegen der Corona-Pandemie alle Großveranstaltungen bis am 31. August in Deutschland verboten wurden, war eigentlich bereits klar, dass es in diesem Jahr in Köln keine vollgestopften Gänge und Hallen zur Gamescom 2020 geben kann. Heute wurde dies nun offiziell bestätigt. Die Veranstalter arbeiten aber mit voller Kraft an einer digitalen Gamescom-Ausgabe 2020, dies hatte man bereits zuvor bekräftigt. In den nächsten Wochen gibt es dazu genauere Informationen. Bereits gekaufte Tickets werden automatisch erstattet.

Opening Night Live mit Geoff Keighley erstes Highlight

Ein Event ist bereits fix, nämlich die ursprünglich als Eröffnungszeremonie geplante „Opening Night Live“ mit Geoff Keighley. Alleine dort darf man mit einigen Highlights rechnen. Dies gab Keighley bei Twitter bekannt und nannte mit dem 24. August auch gleich das Datum für den hoffentlich spannenden Livestream.

Die Chancen, dass sich die größten Publisher an einer ausschließlich digitalen Gamescom-Woche beteiligen, stehen nämlich nicht schlecht. Schließlich sollen etwa zwei Monate später PlayStation 5 und Xbox Series X erscheinen. Zudem kann man nicht davon ausgehen, dass bis dahin große Publikumsveranstaltungen stattfinden. Somit bleibt so oder so nur der rein digitale Weg.

Auch die E3 musste bekanntlich bereits abgesagt werden. Auch hier plant man eine digitale Ausgabe.

Bildmaterial: Gamescom, Koelnmesse

7 Kommentare

  1. Ei ja, deswegen. Hier dreht es sich um eine Woche. Dann ab 1.9m darf wieder alles sein wie Fußball usw. .Daher hätte eine Woche weniger den Bock auch nicht fett gemacht.

    Jedenfalls wenn es nicht verlängert wird.
  2. Makaber fände ich ja, wenn die erste wieder erlaubte Großveranstaltung nicht König Fußball in irgendeiner Form sondern das alkoholintensive Oktoberfest wäre. Dann könnte man dem Coronavirus wahrlich einen gewissen schwarzen Humor unterstellen. :D
  3. CloudAC schrieb:

    Ei ja, deswegen. Hier dreht es sich um eine Woche. Dann ab 1.9m darf wieder alles sein wie Fußball usw. .Daher hätte eine Woche weniger den Bock auch nicht fett gemacht.
    Die Massnahme kann jederzeit verlängert werden. Stand heute könnte das auch tatsächlich passieren, aber da muss man eben wirklich den Sommer abwarten.

    Mfg
    Aerith's killer
  4. Ewig kann man die Wirtschaft auch nicht blank liegen lassen und in unserem schönen Kapitalistenland geht Geld ab einer bestimmten Grenze garantiert wieder über das Wohl der Gesundheit. Das Problem ist dass jetzt alle eine Panik schieben wie wild und sobald dann eine Lockerung da ist, benehmen sich die Leute wieder wie dumme Rindviecher und rennen wieder wie wild in der Welt umher.
    Ich frag mich auch was genau die Leute angeblich an der Ausgangssperre so belastet...also ich merke in meinem Leben keinerlei Unterschied. Aber vermutlich leiden die, die jedes Wochenende in der Disko eine neue Person abschleppen wollen ^^
  5. Ich bin ja mal auf die Digitalausgabe der Gamescom gespannt ^^

    Und wer denkt um eine Woche käme es z.Z. nicht an, der bekommt vom Leben nichts mit. Das Ganze schleppen wir eh noch mindestens bis ins nächste Jahr mit. Also umso besser, dass Firmen und Veranstalter sich Gedanken machen sich anders aufzustellen.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.