Entwicklung von Final Fantasy VII Remake geht voran

Während eines großen Gruppeninterviews zum neuen Jahr gab Final-Fantasy-VII-Remake-Producer Yoshinori Kitase ein kleines Update gegenüber der Weekly...

Während eines großen Gruppeninterviews zum neuen Jahr gab Final-Fantasy-VII-Remake-Producer Yoshinori Kitase ein kleines Update gegenüber der Weekly Famitsu bekannt. So erwähnte er, dass die Entwicklung des Spiels gut vorankomme. Auf die Frage nach seinem Ziel für 2018 erklärte er, dass er gerne „gemütlich“ arbeiten würde.

Final-Fantasy-Brand-Manager Shinji Hashimoto sagte, dass er sich dieses Jahr auf die E3 freue und es als Ziel habe, die Begeisterung unter den Fans für alle sich in Entwicklung befindlichen Spiele zu erhöhen. Dabei sprach er aber nicht speziell über Final Fantasy VII Remake.

In letzter Zeit wurde es sehr still um das Spiel, außer einem kleinen Update im Sommer letzten Jahres, bei dem Nomura sagte, wie er gleichzeitig am Remake und Kingdom Hearts III arbeite. Im Mai gab Square Enix bekannt, dass die Entwicklung nun wieder komplett intern stattfinde. Zuvor arbeitete man mit Cyberconnect2 und möglicherweise weiteren externen Entwicklern an dem Projekt.

Final Fantasy VII Remake wird zuerst für PlayStation 4 erscheinen. Wann das Spiel erscheint und welche anderen System Square Enix unterstützen möchte, ist bisher unbekannt.

via Dual Shockers