Kolumnen News TOP

Fünf Spiele, die 2023 erscheinen sollen, aber vielleicht auf 2024 verschoben werden

Das sind natürlich Listen, die eigentlich niemand sehen will. Aber an und für sich ist eine Verschiebung eigentlich auch nichts Schlechtes. Zumindest nicht immer. Viele Spiele werden wir 2023 sehen und auf einige haben wir sehr lange gewartet. Nicht immer wird es klappen.

Auch 2023 wird es natürlich Games geben, die zwar für 2023 geplant waren, aber diesen Termin nicht einhalten können. Und das ist vollkommen in Ordnung. Die Entwicklung soll so lange dauern, wie sie dauert.

Doch welche Spiele wird es treffen? Hier einige Tipps. Es handelt sich ausschließlich um Spiele, die auch ausdrücklich für 2023 angekündigt wurden. Habt ihr weitere Tipps? Lasst uns in den Kommentaren darüber diskutieren!

Alan Wake 2

Die von Fans lange herbeigesehnte Fortsetzung wird Realität. Das wissen wir inzwischen schon seit über einem Jahr. Bei The Game Awards 2021 kündigten Remedy Entertainment und Epic Games endlich Alan Wake 2 an.

Die Veröffentlichung des Spiels wurde schon damals für 2023 angekündigt. Doch seitdem herrscht Funkstille und inzwischen ist 2023 schon fast da. Wenn wir die nächsten Monate weiterhin nichts von Alan hören, scheint es gut möglich, dass die damals angepeilte Veröffentlichung 2023 nicht klappt.

Armored Core VI

Armored Core VI wurde gerade erst angekündigt und obwohl das Jahr 2022 fast zu Ende ist, legte man sich nicht konkreter fest als 2023. FromSoftware ist penibel und wird sich den Ruf, den man sich in den letzten Jahren mit Souls-Spielen aufgebaut hat, nicht ruinieren wollen.

Man kann davon ausgehen, dass Armored Core VI poliert wird, bis FromSoftware glaubt, dass es perfekt ist. Wenn die Veröffentlichung intern jetzt für Herbst oder Winter 2023 (der Sommer ist so nah, den hätte man wohl auch genannt) geplant ist, könnte sich dieser Zeitplan wohl gut noch einige Monate nach hinten verschieben.

Final Fantasy VII Rebirth

Das wollt ihr wahrscheinlich nicht hören, ich am allerwenigsten. Final Fantasy VII Rebirth, der zweite Teil der Remake-Trilogie, wurde im E3-Sommer 2022 endlich angekündigt. Seitdem vergingen schon etliche gute Gelegenheiten, darunter die Tokyo Game Show 2022, bei der Square Enix das Spiel erneut hätte zeigen können.

Immerhin soll Final Fantasy VII Rebirth im Winter 2023 erscheinen. Ein straffer Zeitplan, auch wenn das Spiel schon eine ganze Weile in Arbeit sein dürfte. Entlastend kommt dazu, dass im Sommer erstmal Final Fantasy XVI erscheint. Bis dahin wird sich Square Enix wohl kaum selbst torpedieren.

Obwohl – in diesem Winter hat Square Enix auch nichts davon abgehalten, Harvestella, Dragon Quest Treasures, Crisis Core Reunion und Tactics Ogre Reborn innerhalb weniger Tage zu veröffentlichen.

Und dennoch: Für eine geplante Veröffentlichung im Winter 2023 sollten wir Final Fantasy VII Rebirth spätestens im Sommer wiedersehen, dann müsste vielmehr schon die heiße PR-Phase beginnen. Wenn das nicht klappt, sollten wir uns damit anfreunden, dass die Ankunft möglicherweise erst Anfang 2024 oder im Frühjahr 2024 erfolgt.

Eiyuden Chronicle: Hundred Heroes

Rabbit & Bear Studios hat sich mit Eiyuden Chronicle: Hundred Heroes nicht weniger als einen spirituellen Suikoden-Nachfolger vorgenommen. Noch dazu schob man zwischendurch Eiyuden Chronicle: Rising herein.

Schon die geplante Veröffentlichung 2022 ist geplatzt. Zwar gibt es regelmäßig Neuigkeiten und Eiyuden Chronicle nutzt jetzt, mit Publisher 505 Games im Rücken, auch Messen wie die Gamescom. Aber konkreter als nur „2023“ wollte man sich auch noch nicht festlegen.

Durchlaufen die Hundert Helden den neuen Entwicklungsplan komplett reibungslos? Dann könnte es durchaus sein, dass wir Eiyuden Chronicle im Herbst oder zu Weihnachten in den Regalen haben. Aber das scheint nicht gesichert.

Pragmata

Im Juni 2020 hielt Sony das große „The Future of Gaming“-Event ab. Dieses war sehr ergiebig und auch Capcom war prominent am Start. Man kündigte damals Resident Evil Village an und damit wisst ihr schon, wie lange das her ist. Auch das Sci-Fi-Spiel Pragmata wurde damals angekündigt.

2021 hat Capcom Pragmata von 2022 auf 2023 verschoben. Das hat man im gesamten Jahresverlauf bisher nicht korrigiert, allerdings gab es auch sonst keinerlei Rückmeldung zum Spiel. Sehen wir Pragmata im kommenden Jahr wieder? Vielleicht erscheint es. Aber derzeit scheint es auch möglich, dass es erst 2024 wird.

Bildmaterial: Alan Wake 2, Epic Games Publishing, Remedy

3 Kommentare

  1. Also bei Eiyuuden Chronicles wäre ich etwas traurig, bei den anderen könnte ich ruhig etwas warten. :)
    Mal schauen was generell so in der 2. Jahreshälfte so angedacht und vielleicht noch unangekündigt ist. ^^
  2. Bei FF VII Rebirth bin ich fast sicher, dass es erst Anfang 2024 erscheinen wird, einfach weil's sonst zu schön wäre um wahr zu sein. Sollte SE es diesmal tatsächlich schaffen sowohl FF XVI als auch Rebirth pünktlich und in so kurzem Abstand von einem halben Jahr rauszubringen...? Ich bin noch skeptisch, aber freue mich jetzt schon wie ein Schnitzel auf beide Teile xD

    Bei Eiyuden Chronicle hab ich noch gar keine Meinung und werde wohl erstmal den Release und die Meinungen abwarten, bevor ich mich nochmal näher damit befasse.
  3. Mich interessiert lediglich Eiyuuden Chronicle davon und halte eine Verschiebung auch für wahrscheinlich.

    Allerdings bin ich da wirklich bereit länger zu warten, solange es dadurch besser wird oder wenn die Zeit halt benötigt wird. Dann eben 2024.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.