Branche News

Death Stranding 2: Hideo Kojima reagiert mutmaßlich auf Aussagen seines Freundes Reedus

In dieser Woche plauderte Norman Reedus über eine Fortsetzung von Death Stranding – mal wieder, muss man sagen. Hideo Kojima hat nun mutmaßlich auf die Aussagen seines Freundes reagiert und ihn virtuell zum Rapport gebeten. So deuten Fans zumindest seinen Tweet.

Der Beitrag enthält mehrere Bilder, die Kojima und Reedus zusammen zeigen. Die Bilder sind alt, aber neu veröffentlicht und im Kontext von Reedus‘ Aussagen natürlich pikant. „Geh in dein privates Zimmer, mein Freund“, schreibt Kojima. Die Bilder zeigen, dass Kojima andeutet, Reedus zu „bestrafen“. Der „private room“ könnte zudem eine Anspielung an Death Stranding sein.

Oder wie deutet ihr das?

„Wir haben gerade mit dem zweiten angefangen“, so Reedus auf die Frage nach seinen aktuellen Tätigkeiten. Dann erklärte er dem Magazin, wie der Kontakt mit Hideo Kojima zustande kam.

Bei Kojima Productions zeigt man sich mit den Zahlen von Death Stranding zufrieden. „Da Death Stranding der erste Titel ist, der von Kojima Productions entwickelt wurde, hat er aus Verkaufssicht recht gut performt“, wurde  Head of Publishing Jay Boor bei GamesIndustry zitiert. Schon im Juni 2020, also vor fast zwei Jahren, hatte Kojima Productions Death Stranding als profitabel bezeichnet. Kojima versicherte damals ebenfalls, dass neue Projekte bereits in Arbeit seien.

via VGC, Bildmaterial: Death Stranding, Sony, 505 Games / Kojima Productions

2 Kommentare

  1. Ehrlich gesagt finde ich das etwas Schade. Mir gefällt die Welt von Death Stranding nicht wirklich und ich hätte lieber ein neues Franchise von Kojima gesehen.
  2. Ich empfehle Takanashi Kiaras ´Usual Room´. Das wird dem guten Norman sicher helfen, sich schnell zu bessern:



An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.