News PC SWI

Monster Hunter Rise wird zwischen Switch und PCs kein Cross-Save oder Cross-Play bieten

Capcom hat bei Twitter über den offiziellen Monster-Hunter-Account bestätigt, dass Monster Hunster Rise und die Erweiterung Sunbreak auf PCs keine Cross-Save- und Cross-Play-Funktion bieten wird.

Das war offensichtlich ein vielfach nachgefragtes Feature der Monster-Hunter-Community, doch Capcom schreibt: „Wir haben euren Wunsch nach Cross-Save bzw. Cross-Play Optionen für Monster Hunter Rise und Sunbreak gehört. Leider können wir diese nach einer Prüfung des Entwicklungsprozesses zum jetzigen Zeitpunkt nicht implementieren.“

Monsterjäger, die mit der Veröffentlichung der PC-Version die Plattform wechseln möchten, schauen also in die Röhre, was den Spielstand angeht. In den Kommentaren unter der Twitter-Meldung vermuten viele Fans, dass auch Nintendo-Restriktionen hier ihren Anteil hätten.

Einige Fans verweisen auch darauf, dass es bei Monster Hunter Stories 2 zwar auch nicht implementiert sei, aber dennoch über Umwege technisch möglich. Monster Hunter Stories 2 ist ebenfalls für Switch und PCs erhältlich.

Die kommende PC-Steam-Version wird ab dem 12. Januar 2022 unter anderem 4K-Support, Ultrawide-Display-Optionen, verbesserte Texturen und Framerate sowie natürlich Tastatur- und Maus-Unterstützung bieten.

Weltweit hat sich Monster Hunter Rise – das ist eine neue Zahl – übrigens 7,5 Millionen Mal verkauft. Capcom hatte diesen neuen Meilenstein während der Tokyo Game Show mitgeteilt.

Der Ankündigungstrailer zu Monster Hunter Rise: Sunbreak

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bildmaterial: Monster Hunter Rise: Sunbreak, Capcom

1 Kommentar

  1. Damit habe ich sowieso nicht gerechnet. Ich glaube auch, einige wären überrascht wie viel Spaß das Spiel wieder macht wenn man neu anfängt^^
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.