News PC SWI TGS21

Monster Hunter Spotlight: News-Rundumschlag zu Monster Hunter Rise

Heute fand das „Monster Hunter Spotlight“-Event im Rahmen der Tokyo Game Show 2021 statt. Dieses bot natürlich auch allerhand Neuigkeiten zum aktuellen Ableger Monster Hunter Rise. Angefangen bei der Ankündigung neuer Kollaborationen, einem Update zur Steam-Version und frischen Infos zur Erweiterung Sunbreak.

Capcom-Kollaboration Nr. 5

Aber eins nach dem anderen. Capcom nutzte die Gelegenheit, die nächste Kollaboration für Monster Hunter Rise anzukündigen. Nachdem man uns in Vergangenheit bereits Crossover-Events mit Ōkami, Street Fighter und zuletzt Mega Man bescherte, gesellt sich nun auch Ghost ’n Goblins Resurrection zur Kooperationsriege.

Ab dem 29. Oktober 2021 haben SpielerInnen die Möglichkeit, sich im Rahmen einer Event-Quest eine neue geschichtete Rüstung zu erspielen. Diese ermöglicht es ihnen, in die Rolle von „Ghost ’n Goblins“-Protagonist Arthur zu schlüpfen. Neben dem neuen Look dürfen SpielerInnen auch mit entsprechend angepassten Animationen im Stile der Vorlage rechnen.

Eine weitere Kollaboration deutete man ebenfalls bereits an. Im Zuge seines 30. Jubiläums winkt ein Crossover mit Sonic the Hedgehog. Weitere Informationen dazu sollen zu einem späteren Zeitpunkt folgen.

Datum und Demo der Steam-Version

PC-SpielerInnen blickten bislang neidisch in Richtung Switch – zumindest was Monster Hunter Rise anbelangt. Das hat bald ein Ende: Die Steam-Version des Titels soll am 12. Januar 2022 an den Start gehen. Das ist zwar noch ein Weilchen hin, allerdings bietet sich bereits ab dem 13. Oktober 2021 die Chance, in die PC-Version hineinzuschnuppern – dann erscheint nämlich eine Demo via Steam.

Natürlich winkt die PC-Version mit einigen attraktiven Features. SpielerInnen dürfen mit einer Ultrawide-Display-Unterstützung und einem In-Game-Voice-Chat rechnen. Zudem erwarten euch eine 4K-Auflösung und erhöhte Framerates im Vergleich zur Switch-Version. Da dürfte sich das Warten lohnen. Eine Vorbestellung ist ab sofort via Steam möglich.

Update zur Erweiterung „Sunbreak“

Besonders gespannt dürften Monster-Hunter-Fans auf die – ich zitiere – „gigantische Erweiterung“ Sunbreak sein. Zu dieser lieferte Capcom im Zuge des Spotlights nicht allzu gigantische Neuigkeiten – ein paar frische Infos gab es aber trotzdem.

„Sunbreak“ wird eine neue Basis, neue Schauplätze, frische Monster und neue Gameplay-Elemente bieten. Wie die Gameplay-Neuerungen aussehen, enthüllte man allerdings leider nicht. Dafür aber, dass sich der Drachenälteste Malzeno die Ehre gibt und Magnamalo als Flaghip-Monster ablöst. Neben neuen Monstern sollen aber auch diverse altbekannte Biester ihre Rückkehr feiern. So etwa das fiese Schalentier Shogun Ceanataur.

Die Profi-JägerInnen unter euch werden sich zudem sicher über die Nachricht freuen, dass „Sunbreak“ den Meisterrang in Monster Hunter Rise einführt. Damit dürften knackige Herausforderungen für die Zukunft gesichert sein. Viel mehr Infos zu „Sunbreak“ gab es dann aber nicht – es gilt also: Abwarten und Tee trinken.

Das Monster Hunter Spotlight und alle Videos zu „Rise“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bildmaterial: Monster Hunter Rise: Sunbreak, Capcom

2 Kommentare

  1. Der Trailer vom PC Port lässt es so aussehen, als ob Sunbreak gleichzeitig oder im selben Zeitraum für switch wie für PC erscheinen wird. Wenn dem so ist, werde ich zum PC auswandern :P
  2. so langsam bekomme ich das Gefühl es gibt mehr Drachenälteste als Monster insgesamt. Müsste ich mal durchzählen. :D
    „Another Elder Dragon? Ahhh no… ask someone else. I already killed 3 last night.“

    Gerade in Monster Hunter Stories 2 merkte man dann schon das den Entwicklern die Ideen ausgingen und sie einfach mal kleine Monster in verschiedenen Farben einfügten um ein Gleichgewicht herstellen zu können.
    Ich würde mir wünschen das man sich bei MHW2 einfach nochmal hinsetzt und etwas mehr Zeit in kleine Monster investiert. Mehr Herbivoren. Und diese dürfen ruhig auch mal ordentlich austeilen. Nicht wie son Larinoth…
    Die Welt darf ruhig noch glaubwürdiger werden.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.