News

Sony Pictures legt Final Fantasy: Die Mächte in Dir in 4K Ultra-HD neu auf

Nach Kingsglaive: Final Fantasy XV spendiert Sony Pictures nun auch Final Fantasy: Die Mächte in Dir eine 4K-UHD-Behandlung. Ein echter Klassiker, der 2001 erschienen ist. Vor 20 Jahren also.

Zu einer Zeit, als vollständig Computer-animierte Filme noch Neuland waren. Genau genommen ist es laut Wikipedia sogar der „erste vollständig Computer-animierte Kinofilm mit einer weitgehend realistischen Darstellung von Menschen“.

Regie führte damals Hironobu Sakaguchi, das Drehbuch steuerte Al Reinert bei. Die Veröffentlichung auf Blu-ray in 4K UHD soll am 18. November erfolgen.

Im Jahre 2065: eine verwüstete Erde, auf der nur wenige Lebensformen existieren können. Eine Invasion von Außerirdischen droht auch den letzten Rest der Menschheit und jegliches weitere Leben auszulöschen. Es gibt nur eine Hoffnung, das Schicksal aller zu retten und die Eroberer zu eliminieren: die Wissenschaftlerin Aki Ross.

Mithilfe ihres Mentors Dr. Sid und der Kampftruppe „Deep Eyes“ sucht sie nach den letzten Überresten der Schlüsselkomponenten, die die Erde retten könnten. Ein Rennen gegen die Zeit beginnt – und gegen den militanten General Hein, der die einzig mögliche Chance darin sieht, eine riesige Space-Kanone auf die Feinde abzufeuern.

Bildmaterial: Final Fantasy: Die Mächte in Dir, Sony Pictures, Square Enix

11 Kommentare

  1. Kelesis schrieb:

    Finde den Film auch besser als seinen Ruf. Es war halt ein Schuss ins Blaue damals. Da können Fehler passieren.
    Die Handlung mag etwas sperrig inszeniert gewesen sein, aber Zyniker würden wohl sagen, dass er im Gegensatz zu "Advent Children" wenigstens eine Handlung hatte :D
    Und dann gib es die die finden, das The Spirit Within und Advent Children sehr gut sind.
  2. Ich weiß noch damals, wie ich den Film im Kino gesehen habe. Meine Freunde wollten den Film nicht gucken oder hatten damals keine Zeit. Aber ich konnte es halt kaum abwarten, also bin ich das erste mal alleine ins Kino gegangen. Und ja, ich mochte ihn sehr damals, auch wenn er nicht viel mit FF zutun hat. Ehrlich gesagt, war ich richtig baff gewesen. Mein Bruder war eher enttäuscht gewesen. Der wollte unbedingt Bahamut sehen. XD
    Das bekam er ja dann bei FF AC 7.
  3. Die dachten halt klar, dass der Mainstream den normalen FF Style nicht verkraftet (vermutlich auch durchaus zu Recht) und rauskam ne lauwarme Soße :)
  4. Der Film war er nicht gut bin mit dem Film nicht Warm geworden.

    Dagegen hat mit FFXV Film oder der FFVII AC film besser gefallen.
  5. Man hat halt die typischen Final Fantasy Elemente erwartet bei dem Film. Das bisschen "Pew-Pew" war nicht Final Fantasy sondern eher sowas wie Universal Soldiers :D

    @Somnium: An der Stelle frage ich mich heute noch ob die Herrschaften bei Squaresoft nicht doch zu geizig waren um einen gewillten Writer zu engagieren und den bestmöglichen Regisseur zu verpflichten.

    Nichtsdestotrotz genieße ich den Film wenn er mal im Free TV läuft. Man hat ja doch irgendwie Bezug zu dem Film allein wegen des Namens :D
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.