News PS4 PS5

In Nordamerika wurde Ghost of Tsushima: Director’s Cut eingestuft

Die nordamerikanische Einstufungsbehörde ESRB hat Ghost of Tsushima: Director’s Cut eingestuft. Natürlich richtet sich dieses Spiel nur an ein erwachsenes Publikum, aber das erstaunt natürlich niemanden. Erstaunlicher ist natürlich die Tatsache, dass bisher nichts in diese Richtung von Sony angekündigt wurde.

Dies passt zu den Gerüchten, dass eine Standalone-Erweiterung namens Ghost of Ikishima schon bald bei einem ebenso in der Gerüchteküche herumgereichten Sony-Event in den nächsten Tagen enthüllt werden soll. Irgendwie muss Sony ja den abgesagten E3-Auftritt nachholen. Oder?

Zurück zu den Fakten. Ghost of Tsushima hatte sich schon im letzten März über 6,5 Millionen Mal verkauft. Erweitert wurde das Grundspiel bisher mit dem kostenlosen Mehrspielermodus Ghost of Tsushima: Legends. Jin Sakai schafft es übrigens auch ins Kino.

Bildmaterial: Ghost of Tsushima, Sony / Sucker Punch

2 Kommentare

  1. Wenn die PS5 von Otto nicht storniert wird, hol ich es mit dem Directors Cut nach. Habe es mir extra für den angeschafften Sony OLED A90J aufgespart. Wenn schon NextGen dann richtig. :thumbsup:
  2. Ghost of Tsushima lohnt sich auf jeden Fall, auch ohne Director's Cut oder PS5!

    Mfg
    Aerith's killer
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.