Summoners War: Sky Arena
News SWI

Monster Hunter Rise: Das erwartet euch in Version 2.0

Neben Neuigkeiten zum anstehenden Monster Hunter Stories 2: Wings of Ruin hat sich Capcom im heutigen „Monster Hunter Digital Event“ natürlich auch Monster Hunter Rise gewidmet. Hierbei stand natürlich das kostenfreie Update auf Version 2.0 im Fokus, das unter JägerInnen sicher heiß erwartet ist.

Die wichtigste Nachricht vorweg: Schon zum 28. April 2021 um 2:00 Uhr geht das Update live – also in der Nacht auf morgen. Und natürlich bietet es allerhand neue Inhalte für motivierte JägerInnen.

Neue Monster braucht das Land

In einem neuen Trailer stellte Capcom die Monster-Neuzugänge vor, die mit dem morgigen Update zu „Rise“ stoßen. Neben der stürmischen Ankunft der Drachenältesten Kushala Daora, Teostra und Chameleos, dürfen sich SpielerInnen auch auf Apex-Neuankömmlinge freuen. Neben dem bereits angekündigten Rathalos erhält nämlich auch Diablos die Apex-Behandlung.

Den mächtigeren Apex-Monstern konnten sich SpielerInnen bislang übrigens nur in den Randale-Herausforderungen stellen. Das soll sich mit Update 2.0 ändern. Diese besonders schurkischen Monster lassen sich künftig auch in Standard-Quests und damit gezielter jagen. Ordentlich Randale gibt es aber natürlich trotzdem weiterhin. So stößt Cover-Monster Magnamalo etwa zu den Randale-Herausforderungen.

Jägerrang-Begrenzung freigeschaltet, Dekorrüstungen und mehr

Bislang war der Jägerrang auf 7 begrenzt, aber auch das ändert sich mit dem Update auf Version 2.0. Abhängig vom eigenen Fortschritt bei den Stätten-Quests, wird die Begrenzung aufgehoben – fortan erhalten SpielerInnen nach jeder Quest Jägerrangpunkte, die sie im Jägerrang aufsteigen lassen. Mit erhöhtem Jägerrang erscheinen dann auch neue Quests mit den frischen Monster-Neuzugängen.

Es winken aber auch neue Randale-, Arena- sowie schwere Quests für Solo-SpielerInnen und auch an die Fashion-Hunter unter euch wurde gedacht. Mit der Aufhebung der Rang-Begrenzung soll auch das Schmieden von Dekorrüstungen möglich werden. Dadurch können SpielerInnen das Aussehen ihres Charakters (und dessen tierischer GefährtInnen) verändern, ohne die Fähigkeiten und Werte der eigentlichen Rüstung zu opfern – so geht ihr stark und modebewusst in künftige Jagden.

Weiterhin stehen mit dem Update zahlreiche Event-Quests zur Verfügung, die heruntergeladen werden können. Einmal heruntergeladen, lassen sich diese auch offline und so oft wie gewünscht spielen. Künftig sollen weitere Event-Quests folgen, die SpielerInnen unter anderem mit Gesten und Stickern belohnen.

Erste Details zum nächsten Titelupdate (Version 3.0) gab es übrigens auch – dieses soll nämlich Ende Mai an den Start gehen und weitere Monster hinzufügen. Außerdem wartet das nächste Update mit einem weiteren Ende nach dem aktuellen Spielabschluss auf. Weitere Informationen sollen noch folgen.

Monster Hunter Rise ist aktuell nur für Nintendo Switch erhältlich, für PCs erscheint das Spiel im nächsten Jahr. Und wenn es euch interessiert, wie uns die Rückkehr von Monster Hunter auf Nintendo Switch gefallen hat, lest ihr unseren ausführlichen Test.

Version 2.0 im neuen Trailer

Bildmaterial: Monster Hunter Rise, Capcom

3 Kommentare

  1. Deutlich mehr als erwartet. Hätte aber eigentlich in dem 2.0 Status launchen sollen.
  2. Ich freue mich auf Chameleos aber der Rest hängt mir zum Halse heraus. Immer wieder dieselben... <X
    Was ist mit Monoblos??
    Warum kein Agnaktor wenn es schon Uroktor gibt?
    Dasselbige gilt für Zamtrios und Gravios
    Ich wünsche mir einfach Monster die ich noch nicht kenne. So ein paar Urmonster.
  3. Wünsche mir auch komplett neue Monster aber die werden wohl eher in einen kostenpflichtigen Dlc erhalten.

    Die werden sicher erst mal alle Monster von World in Rise Porten.

    Mir fehlen aber auch Monster wie Brachydios.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.