News PS5

PlayStation 5: Der „PS5-Tsunami“ kommt – so klappts mit der nächsten Welle [Update]

Update, 17.02.2021 – 16:40 Uhr: Der Eindruck hat sich verfestigt. Gestern war Sonys PlayStation 5 noch einmal kurzzeitig bei MediMax verfügbar, heute Mittag etwa 11:30 Uhr bei Euronics. Dort hat man auf ein ausgeklügeltes System mit Captcha-Prüfung und einer Warteschlange gesetzt. Die Seite war durchgängig erreichbar, aber die Warteliste mit bis zu 70.000 Wartenden befüllt. Nahezu aussichtslos also, aber immerhin ein stabiles und faires System. Außerdem war die Konsole etwa 16:30 Uhr kurzzeitig bei Alternate bestellbar. Es heißt weiterhin: regelmäßig Stores checken und Tipps befolgen. Mehr kann man aktuell nicht tun.

Für alle, die es eilig haben, die Händlerliste. Es handelt sich überwiegend jeweils um Affiliate-Links*.

Update, 13.02.2021 – 10:45 Uhr: Wie geht es jetzt weiter? Bisher waren es allenfalls Wellchen, die uns zur PlayStation 5 erreichten. Im Laufe der Woche hatten Amazon, Otto, GameStop und MediMax online Konsolen verkauft. Am Freitag gab es keine Verkaufsaktionen. Nächste Woche wird es vermutlich genauso weitergehen. Sprich: Kleine Kontingente in diversen Online-Shops, aber keine Vorabankündigungen dazu. Das ist natürlich eine denkbar ungünstige Konstellation für PS5-Interessenten. Wir versuchen euch weiterhin hier und bei @nerdydeals247 auf dem Laufenden zu halten. Behaltet die Händler unten im Auge, befolgt die Tipps.

Update, 11.02.2021 – 14:10 Uhr: MediMax ist ebenfalls durch, dort war die PlayStation 5 heute um etwa 14:00 Uhr mit Liefertermin am 18. Februar 2021 bestellbar (Screenshot). Wie GameStop und MediMax werden voraussichtlich auch die anderen Händler verfahren: Eine Vorankündigung der Verkaufswelle wird es nicht geben. Das berichtet auch GamesWirtschaft. Grund ist schlicht die Angst vor einer Serverauslastung und noch mehr Aufwand.

Update, 10.02.2021 – 20:50 Uhr: Falls ihr heute Nachmittag ab etwa 16:00 Uhr GameStop besucht habt, dann hättet ihr Glück haben können. Wenn ihr etwa 16:30 Uhr die GameStop-Website besucht habt, dann war sie vermutlich nicht erreichbar. Zwischenzeitlich konnte man die PlayStation 5 bestellen.

Update, 10.02.2021 – 6:30 Uhr: GamesWirtschaft wagt als hauseigene Prognose inzwischen einen Bestellstart am Donnerstag oder Freitag. Auch ein „Vorpreschen“ einzelner Händler hält man für möglich. Liegt GamesWirtschaft richtig, kann es also jeden Moment losgehen. Klappert regelmäßig die Händler ab und nehmt euch die Tipps weiter unten zu Herzen!

Originalartikel:

Über 4,5 Millionen Mal hat sich PlayStation 5 bereits weltweit verkauft. Damit ist die neue Konsole auf Augenhöhe mit PlayStation 4, die damals im ersten Verkaufsquartal ebenfalls 4,5 Millionen Auslieferungen schaffte. Doch gefühlt sieht es weitaus schlechter aus. Das letzte Mal war PlayStation 5 am 3. Dezember 2020 online erhältlich. An den Vorbestellungen dieser Welle knabbern die Händler noch heute. Die gesamte Januar-Lieferung ging dafür drauf. Die Restmengen, die in den freien Verkauf gingen, waren super klein. Bei Amazon oder Otto hatten Fans mikroskopische Chancen.

Ab dieser Woche soll sich das ändern. GamesWirtschaft, wo man seit Wochen den Handel intensiv beobachtet und Unmengen an Kundenfeedback sammelt, spricht von einem „PS5-Tsunami“, der ab dieser Woche über Deutschland hereinbrechen soll. Ob das in der Praxis nicht ein wenig übertrieben ist, wird sich zeigen.

Auf jeden Fall soll es schon sehr bald Nachschub geben. GamesWirtschaft hat am Horizont „mehrere kräftige Wellen“ ausgemacht, die ab dieser Woche erwartet werden dürfen. Und den ganzen Februar über. Und da solltet ihr kräftig Gas geben, denn auch diese Information hat GamesWirtschaft: Wer im Februar nicht zum Zug kommt, wird sich wohl bis „weit in den Frühling“ hinein gedulden müssen.

PlayStation 5 kaufen: So klappt es hoffentlich

Zunächst die Händlerliste mit den Links direkt auf die entsprechenden Produktseiten. Dort gibt es hoffentlich bald auch konkrete Details zum Start. Kauft nur bei autorisierten Händlern!

Im Dezember hatten Händler hierzulande den Bestellstart einen Tag im Voraus bekannt gegeben. Dazu zählten zum Beispiel GameStop, Euronics und Otto. Das sind auch die Händler, bei denen ihr nach unserer Einschätzung am ehesten euer Glück versuchen solltet. Ob die Händler auch diesmal vorab den Bestellstart kommunizieren ist, aber natürlich noch unklar. Es kann auch ganz plötzlich losgehen.

Grundsätzlich ist jeder Wochentag möglich, dass es nochmal zu Mitternachtsverkäufen kommt wie bei der allersten Wellen, das kann man fast ausschließen. Die Dezember-Welle fand größtenteils vormittags statt. Das ist nach Einschätzung von GamesWirtschaft und auch nach unserer Einschätzung auch diesmal relativ wahrscheinlich. Deshalb solltet ihr euch nicht nur auf den Desktop verlassen, sondern auch die Mobile-Apps der Händler installieren.

Vorbereitung ist bekanntlich die halbe Miete

Nachfolgend noch einige weitere Tipps für euch, von denen ihr euch später vielleicht wünschen würdet, ihr hättet sie vorher befolgt. Natürlich ist es immer so eine Sache mit Anmeldungen im Internet, Zahlungsinformationen und so weiter. Aber wenn ihr sorgfältig seid, sollte das bei den obenstehenden vertrauenswürdigen Händlern kein Problem sein. Damit im Falle des Falles alles ganz schnell gehen kann, solltet ihr:

  • euch bei den Händlern bereits registrieren,
  • Lieferanschrift und Bezahlmethode hinterlegen,
  • Zugangsdaten im Browser speichern.

Ihr würdet euch ärgern, wenn ihr über eine bestellbare PlayStation 5 stolpert und dann erstmal Anmeldedaten sucht und Anschriften eingebt – und die Konsole am Ende des Bestellvorgangs wieder vergriffen ist. Solltet ihr kein gutes Gefühl haben, bei so vielen Händlern eure Daten zu hinterlegen, könnt ihr sie später immer noch wieder sorgfältig löschen. Macht euch dazu am besten Notizen, wo ihr euch überall angemeldet habt.

Verlasst euch um Himmels willen nicht auf die Newsletter und Bestellbenachrichtungen. Das hat noch nie gut funktioniert und dass es jetzt bei diesem Massenauflauf gut funktioniert, steht wirklich nicht zu erwarten. Es hilft nur: regelmäßig die Produktseiten abklappern und vielleicht auf Twitter @nerdydeals247 folgen und die „Glocke“ aktivieren. Auch bei den Händlern könnt ihr die Push-Benachrichtungen aktivieren. Besonders bei Twitter lohnt sich das vielleicht und ist nicht ganz so nervig, weil die meisten Händler dort nur alle paar Tage Nachrichten verlauten lassen. Falls es eine Vorankündigung geben sollte, bekommt ihr sie auf diese Weise mit.

Wir wünschen euch viel Glück!

Update: GamesWirtschaft dürfte „Tsunami“ als Wortspiel zu „Konami“ („kleine Welle“) verwendet haben. „Konami“ hatte man zuletzt im Sprachgebrauch und „Tsunami“ ist wohl die folgerichtige Weiterentwicklung, aber angesichts des Volksmunds wohl etwas hochgegriffen. Merkte man auch bei GamesWirtschaft und stieg nun auf „PS5-La-Ola“ um. Eine „La Ola“ kennen wir aus dem gut gefüllten Stadion. Immer noch eine ansehnliche Metapher.

Bildmaterial: Sony

18 Kommentare

  1. DarkJokerRulez schrieb:

    Puh... Dieser Tsunami war ja mal voll Heftig, diese Woche. So viele PlayStation 5 wurden ja noch nie Online gestellt. Ich glaube jeder hat jetzt eine bekommen können. :thumbsup:

    Ne mal im Ernst, das war alles kein Tsunami, das waren ja vielleicht bisher nur paar Sandkörner. Mal sehen, ob heute und Morgen Otto und co. was online stellt. Ne PS5 kaufen zu können, ist ja viel schlimmer als irgendwelche SNES Raritäten zu bekommen.
    Das stimmt, für die SNES Raritäten brauchst eigentlich "nur" Geld, aber Angebote dafür auf eBay gibt's fast immer wenn man bereit ist das Geld dafür auf den Tisch zu legen. Die Ps5 ist einfach nicht da :D Also klar gibt geht auch hier zu krassen Preisen, aber das wäre halt unklug weil auf kurz oder lang wird es die ja wieder zum gewöhnlichen Preis geben und der Preis fällt eher als das er steigt. SNES Raritäten werden nur teurer und teurer, ist wie Aktien mit weniger Risiko aber mehr Aufwand.
  2. Und hat jemand der/die Interesse an einer PS5 haben eine bestellen können? Mein Schwager will auch noch unbedingt eine haben.
  3. Nitec schrieb:

    Und hat jemand der/die Interesse an einer PS5 haben eine bestellen können? Mein Schwager will auch noch unbedingt eine haben.
    Überhaupt keine Chance, überhaupt eine zu sehen geschweige eine zu bestellen. Habs jetzt aufgegeben. Ganze Woche nur gestresst wegen der Konsole.
  4. Lol, ich lehne mich derweil entspannt zurück und zocke, wenn ich gute Grafik will, weiter am PC, wobei da natürlich die momentane Situation auch nicht besser ist, falls man unbedingt jetzt kaufen will.

    Ich habe vorgestern übrigens die Wii U wieder aufgebaut ... :D
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.