News PC

Silent Hill 4: The Room ist ab sofort bei GOG für PCs erhältlich

Silent Hill 4: The Room ist seit heute bei GOG DRM-frei für PCs erhältlich, wie Konami bekannt gibt. Das Spiel kostet 9,99 Euro und es handelt sich um die Originalveröffentlichung von 2004.

Schließe dich Henry Townshend an, der sich in seiner Wohnung gefangen findet. Der einzige Ausweg, den er finden kann, ist ein Portal, das in eine schreckliche alternative Realität führt. Mit einem grauenhaften Anblick hinter jeder Ecke muss er den Weg aus dem unaussprechlichen Alptraum finden.

Nach den Veröffentlichungen der Metal-Gear-Games und der Konami Collector’s Edition ist dies schon der zweite Re-Release-Vorstoß von Konami bei GOG in den letzten Wochen.

Bildmaterial: Silent Hill 4: The Room, Konami

10 Kommentare

  1. Flynn schrieb:

    Ich glaub ich bin der einzige der Homecoming mag, steinigt mich ^^´
    Ne du stehst nicht alleine da, ich mag Homecoming auch, ich habe hier auch die Uncut US Fassung hier. Da die DE Fassung zensiert war. hatte ich sie mir importiert, sie besitzt sogar Deutsche Texte.

    Spoiler anzeigen

    schnittberichte schrieb:

    Finishing Moves

    Nachdem ein menschlicher Gegner gelähmt wurde, hat Alex die Chance einen endgültigen Schlag auszuführen. Der Schlag unterscheidet sich je nach angelegter Waffe. Insgesamt aber lassen sich 3 Finisher ausführen. In der zensierten Version ist es zwar auch möglich Finisher zu bewerkstelligen, nicht aber an menschlichen Gegnern.
    (Nachfolgend nur Bilder aus der unzensierten Version.)


    Messer
    Mit dem Messer bewaffnet stellt sich Alex hinter den Gegner und schneidet ihm blutigst die Kehle durch.



    Axt
    Ist der Gegner bewegungsunfähig, holt Alex mit der Axt aus und schlägt diese blutig in den Kopf, um sie anschließend wieder herauszuziehen.



    Brecheisen/Stahlrohr
    Hier schlägt Alex dem Todgeweihten das Brecheisen bzw. Stahlrohr gegen das Knie und dann von unten ins Gesicht. Der Gegner fliegt rückwärts zu Boden.




    Zwischensequenzen



    Doc Fitch
    Hier wird Alex Zeuge, wie der Doktor von blutigen Schnitten übersät wird. Die zensierte Version hat diese Sequenz auch, nur bleiben die Schnitte zu sehen, wie sie anfänglich auch zu sehen waren.



    Richterin Holloway (Beinszene)
    Alex ist an einem Stuhl festgebunden, während die Richterin mit einer Bohrmaschine in dessen Bein "handwerkt". Schafft man es nicht das Quick-Time-Event zu gewinnen, stirbt Alex im Stuhl, während die Richterin noch triumphierend grinst. In der zensierten Version ist eine Art Sichtschutz vor der Bohrmaschine zu sehen. Man sieht quasi nur Holloway und den zappelnden Alex.
    (Anmerkung: Nachfolgend gibt es nur die Bilder aus der unzensierten Version zu sehen. Nach erster Installation der zensierten Version hat sich die Szene wie oben beschrieben abgespielt. Nach zweiter Installation war es mir leider nicht mehr möglich Vergleichsmaterial der deutschen Variante anzufertigen. Dies gilt für alle weiteren Zwischensequenzen.)



    Richterin Holloway (Augenszene)
    Wurde das erste Quick-Time-Event gewonnen, kommt die Richterin nochmal auf Alex zugerannt. Diesmal gilt es den Bohrer nicht in die Augen kommen zu lassen. Verliert man das Event, fährt Holloway Alex blutig ins Auge. Die deutsche Version blendet hier schwarz aus.



    Richterin Hollway (Tod der Richterin)
    Sind beide Events gemeistert, wendet Alex den Bohrer in Holloways Richtung und rammt ihr das Gerät ins Kinn. Blutig und schreiend wurde hier die Todesstrafe verordnet. Auch hier blendet die deutsche Version wieder aus. Der Bohrer ist in der deutschen Version, nachdem die Szene vorüber auch nicht in Holloways Kinn zu sehen.



    Adam Shepherd
    Nachdem der Bogeyman Alex Vater getötet hat, ist dieser noch zweigeteilt zu sehen. Die deutsche Version zeigt zwar auch noch, dass der Bogeyman Adam geteilt hat, die Leiche wurde jedoch entfernt. Der Ort ist also sauber.

    Quelle: schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=5975621
  2. Fayt schrieb:

    Ich hab das mal in einen Spoiler verpackt. ;)
    Ah danke voll verpeilt, kommt davon wenn man am Frühmorgen etwas über Silent Hill schreibt. :D
  3. @DarkJokerRulez
    Ich kann mich ehrlich gesagt leider nicht mehr daran erinnern, ist bei mir schon zu lange her. Hatte die Xbox Version aber glaube das bei mir nichts geschnitten war da ich ja aus Österreich komme und glaub das mit dem Vater war bei mir auch so das die Leiche blieb.
    Mir gefiel das Setting und die Bosskämpfe in Homecoming, Downpour fand ich auch nicht schlecht aber da fehlten mir die Bosskämpfe.

    Was ich schade finde ist das es kein einziger Silent Hill Teil auf die PS4 geschafft hat als Port. Schade das die Marke so endet weil vom Horror her finde ich ist das die furchteinflößendste die mir am meisten Angst gemacht hat beim spielen, danach kommt Dead Space.
  4. Flynn schrieb:

    @DarkJokerRulez
    Ich kann mich ehrlich gesagt leider nicht mehr daran erinnern, ist bei mir schon zu lange her. Hatte die Xbox Version aber glaube das bei mir nichts geschnitten war da ich ja aus Österreich komme und glaub das mit dem Vater war bei mir auch so das die Leiche blieb.
    Mir gefiel das Setting und die Bosskämpfe in Homecoming, Downpour fand ich auch nicht schlecht aber da fehlten mir die Bosskämpfe.

    Was ich schade finde ist das es kein einziger Silent Hill Teil auf die PS4 geschafft hat als Port. Schade das die Marke so endet weil vom Horror her finde ich ist das die furchteinflößendste die mir am meisten Angst gemacht hat beim spielen, danach kommt Dead Space.
    Ja in Österreich erschien direkt, die US Fassung, die hatte ich auch aus Österreich.

    Ja Silent Hill ist jetzt leider als Konsolenspiel gestorben, ich glaube es bleibt bei Pachinko Maschinen. Dead Space war auch geil. Teil 3 leider nicht mehr so.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.