News PS5 TOP

Final Fantasy XVI: Offizielle Website hält neue Details zu Welt und Charakteren bereit

Bis auf den Ankündigungstrailer zu Final Fantasy XVI gab es bislang wenige Details zum Spiel. Noch im Oktober sollte aber die offizielle Website eröffnet werden. Square Enix hält Wort: Seit heute könnt ihr sie besuchen! Sie steht sogar bereits mit deutschen Texten bereit.

Wie versprochen findet ihr auf der Website auch einige neue Informationen zur Welt und zu den Charakteren. Final Fantasy XVI spielt in Valisthea, einem Land gesegnet mit dem Licht der Mutterkristalle.

Das Leben in Valisthea wird von den Mutterkristallen bestimmt – glitzernden Kristallbergen, die die umliegenden Reiche überragen und sie mit Äther segnen. Seit Generationen strömen die Menschen zu diesen Felsen der Hoffnung, um ihren Segen zu nutzen und mit Hilfe des Äthers Magie zu wirken, die ihnen ein Leben in Komfort und Überfluss ermöglicht. Um jeden der Mutterkristalle sind große Machtzentren entstanden, zwischen denen lange ein unruhiger Frieden herrschte. Doch nun, da die Ausbreitung der Fäule ihre Herrschaftsgebiete bedroht, kommt das Gleichgewicht ins Wanken.

Valisthea wird auch von Espern bewohnt, mächtigen Beschwörungen. Sie sind die mächtigsten und tödlichsten Kreaturen dieser Welt. Jede Esper wird von einem Dominus beherbergt, einer Person, die mit der Fähigkeit gesegnet ist, dieses Esper herbeizurufen. Domini sind gefürchtet ob ihrer Macht, aber sie werden auch bewundert wie Adlige. Wer als Dominus geboren wird, kann seinem Schicksal jedenfalls nicht entrinnen.

Die sechs großen Reiche von Valisthea

Valisthea besteht zudem aus sechs großen Reichen, jedes beherbergt einen Dominus. Das Großherzogtum Rosaria wurde einst von mehreren unabhängigen Provinzen im Westen Valistheas gegründet. Das heilige Kaiserreich Sanbrèque ist die größte Theokratie Valistheas. Oriflamme ist die Hauptstadt des Reiches. Sie ist um den Mutterkristall Drachenkopf herum gebaut. Das Königreich von Waluth ist riesig und nennt die ganze östliche Hälfte von Valisthea sein Eigen. Die Republik Dhalmekia ist ein Verbund aus fünf Staaten. Eine kleine Inselgruppe vor der Küste von Styrm wird das Eiserne Königreich genannt. Und im Herzen von Valisthea liegt das Kristalldominium, erbaut um den höchsten aller Mutterkristalle, den Drachenschweif.

Protagonist Clive Rosfield und seine Geschwister

Auch die Charaktere, die wir bereits aus dem Ankündigungstrailer kennen, stellt uns Square Enix namentlich und näher vor. Der Protagonist heißt Clive Rosfield. Er ist der erstgeborene Sohn des Erzherzogs von Rosaria. Clive ist wider Erwarten nicht mit der Flamme des Phönix gesegnet. Stattdessen trägt sein jüngerer Bruder Joshua die Last des Dominus. Außerdem wird uns Jill Warrick vorgestellt. Sie wurde im Kindesalter nach Rosaria gebracht, als die nördlichen Gebiete fielen. Der Erzherzog hat sie zusammen mit seinen Söhnen aufgezogen.

Die offizielle Story-Synopsis zu Final Fantasy XVI

Final Fantasy XVI entführt Spieler in die Welt der Esper – dies sind mächtige und zugleich tödliche Wesen, die in sogenannten Domini ruhen. Bei den Domini handelt es sich um auserwählte Männer und Frauen, die mit der Gabe gesegnet wurden, die gefürchteten Kräfte eben jener Esper zu beschwören. Der sechzehnte Teil der Final-Fantasy-Reihe erzählt die Geschichte von Clive Rosfield, einem jungen Mann, der danach strebt, seine Schwertkunst zu perfektionieren. Da er sich bereits einen Namen als „Erster Schild von Rosaria“ gemacht hat, wird ihm die Ehre zuteil, seinen jüngeren Bruder Joshua zu schützen – denn dieser ist der Dominus des Phönix. Doch unerwartete Ereignisse lenken Clives Schritte auf einen düsteren und gefährlichen Rachefeldzug.

Viele weitere Details zu den Königreichen und Charakteren findet ihr auf der Website!

Bildmaterial: Final Fantasy XVI, Square Enix

34 Kommentare

  1. Clive hat Zugriff auf die Fähigkeiten des Phönix weil er der Familie angehört aber er kann ihn nicht beschwören sondern nur Joshua (wird auch genau so auf der Seite beschrieben). Auch Ifrit wurde sicherlich nicht von Clive beschworen sondern war entweder als 2. Esper in Joshua oder wurde von einer anderen Person beschworen. Ich denke dass das zweite zutrifft weil Clive am Ende des Trailer ja sagt "I will kill you. If it´s the last thing i do". Auf der Seite steht nur dass Ifrit verantwortlich für Clives Rachfeldzug ist aber es steht nichts darüber dass Ifrit irgendwas mit Clive zu tun hat.

    Was zudem noch zu sehen ist im Trailer...Clive kann auch die Fähigkeiten der anderen Esper nutzen. Man sieht die Faust von Titan und eine Klaue was von Bahamut oder Ifrit sein könnte. Ich denke aber eher dass es darauf hinaus laufen wird dass es für jeden Esper des Lichts einen Esper der Dunkelheit geben wird und am Ende dann Licht gegen Dunkelheit antreten wird und sich die ganzen Ländern vereint dem stellen werden.

    Am Ende des Trailer zerlegt Ifrit eindeutig den Phönix...schätze mal wenn der Esper abkratzt, stirbt auch der Dominant und andersrum genauso vermutlich. Oder die Esper kann sie erholen, war in FF15 ja auch so dass Shiva nach dem Tod wieder da war. Götter sterben wohl nicht.
  2. Ja kann auch sein dass es Garuda ist...auf alle Fälle scheint Clive die Fähigkeiten aller Esper nutzen zu können.
  3. Liest sich für mich wie Naruto im Mittelalterkostümen :D

    Bis jetzt spricht mir alles zu. Ich freue mich auch über die bodenständigeren Namen der Charaktere. Ich muss auch sagen, dass mir Jill`s artdesign sehr zusagt. Hoffen wir mal, dass wir eine Party bekommen und sie dabei ist. Und ich vermisse auch eine schöne Liebesgeschichte aller FF VIII, IX u. X.
    Ich hoffe, dass es auch Neuzugänge bei den Espers gibt, aber bitte keine auf Humor getrimmten Espers, das konnte ich noch nie leiden.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.