News PS5 TGS20

Final Fantasy XVI: Man wollte im Trailer das „echte“ Spiel zeigen, nicht nur schicke CG-Szenen

Dass es zur Tokyo Game Show 2020 Neuigkeiten zu Final Fantasy XVI geben würde, war schon vorher auszuschließen. Auch Hoffnungen hatte hoffentlich niemand. Das Spiel stand nicht im Line-up von Square Enix und Producer Naoki Yoshida hatte zur Ankündigung gesagt, die nächste Info-Welle würde es erst 2021 geben. Trotzdem gibt es am heutigen letzten Tag der digitalen Messe einen kleinen „Lichtblick“ für wartende Fans.

Es gab heute einen Livestream, in dem Yoshida – der immer noch als Producer von Final Fantasy XIV fungiert – gemeinsam mit den Fans das MMORPG spielte. Dass er ausgerechnet dabei etwas zu Final Fantasy XVI sagte, war eigentlich auch nicht zu erwarten. Aber Yoshida ist eben ein cooler Typ, werden XIV-Fans sagen.

Offizielle Website wird im Oktober eröffnet

Yoshida gab bekannt, dass man für Ende Oktober plane, die Teaser-Website zu Final Fantasy XVI zu eröffnen. Dort soll es dann einen Überblick über die Welt und die Charaktere geben. Also wohl doch ein paar Infos und Namen! Yoshida wiederholte aber auch noch einmal, dass Fans dann bis zum neuen Jahr warten müssten, bis es weitere „große Infos“ gibt.

Dann sprach er noch über den Ankündigungstrailer und Kritik an der gezeigten Ingame-Grafik. Die Grafik sei nicht final, ja. Man arbeite daran. Aber sie sei Echtzeit gewesen, nicht bearbeitet oder optimiert und man hätte in diesem Trailer einfach auch etwas aus dem tatsächlichen Spiel zeigen wollen, statt nur einen schicken Trailer aus CG-Szenen mit einem Logo am Ende. Hätte man nur einen vorgerenderten Trailer gezeigt, würden die Leute sagen: „see you in 2035“. Er kenne solche Kommentare von Amerikanern.

Die überraschende Ankündigung von Final Fantasy XVI

Square Enix hatte Final Fantasy XVI vor wenigen Tagen überraschend beim PlayStation 5 Showcase angekündigt. Man stellte den ersten Trailer vor, dazu Yoshida als Producer und Hiroshi Takai als Director. Darüber hinaus gab es kaum handfeste Informationen, aber natürlich viele Spekulationen seitens der Fans.

via Nova Crystallis, RPGMoogle, RedMakuzawa, Bildmaterial: Final Fantasy XVI, Square Enix

62 Kommentare

  1. Izanagi schrieb:

    Der ältere Hauptprotagonist gefällt mir vom Design her auch ziemlich gut, der jüngere nicht so weil der Noctis ähnelt.
    Ich finde nicht, das er, wie Noctis aussieht, Noctis sieht ganz anders aus. Ich finde sogar keiner ähnelt nicht ein bisschen irgendein FFXV Charakter.
  2. Die Diskusion, Männlein oder Weiblein finde ich absolut albern. War ja schon bei FF14 und den 2 neuen Rassen für manche nen Drama, das man keinen männlichen Hoppelhasen machen kann. Ich spiele auch lieber nen Weiblein, ist hübscher anzuschauen weil man die Figur die man steuert viel von hinten sieht, aber nur wenn man wieder nen Char selber bauen muss, weil es keinen festen Char mit Namen und Stimme gibt (auch als Figuren Sammler furchtbar, man hat nie die Hauptfigur). Project Athia, da spielt man nen Weibchen. Das Spiel könnte eh in Richtung FF gehen aufgrund dessen, das dass Team FFXV machte. Bei Team Yoshida sieht man auch nicht ohne Grund parallelen zu 14. Man erkennt bei SE einfach den Stil der bekannten Entwickler. Das bei SE echt extrem. Kenne kein Studio wo man so viele Namen kennt und man erahnen kann was da von ihnen kommt.
  3. Ich hoffe einfach das 1. auf jeden Fall n Team da sein wird und das game nicht nur mit einem charakter erzählt wird, 2. es mal endlich wieder keine „tragische“ sondern vielleicht gute Liebesgeschichte zwischen dem Protagonisten und der auserkorenen gibt, 3. das KS jetzt kein reines Action KS ist, bzw. Man genügend tiefe mit magie fähigkeiten etc. Hat.

    Aber wie viele davor schon geschrieben haben ist es einfach erstmal nur ein kleiner Trailer mit nicht viel Inhalt in manchen belangen, also abwarten.

    Die Tales off teile fand ich leider meist alle zu wenig ansprechend durch den kulleraugen look, ausser berseria, das war ganz nice. Trails hab ich nie gezockt weil ich kb hab auf n reines game auf englisch. Ausserdem erwarte ich heutzutage schon grafisch etwas mehr.

    Aktuell zock ich FFXIV und habe leider 90% der story geskippt. Das Artdesign, die Raids, dungeons etc machen viel Spass Aber die story hat mich kalt gelassen aufgrund der MMO systematik. (Zu viele 0815 nebenquests zum reinen zeit füllen). FFXVI gefällt mir bisher gut. Alles weitere muss man abwarten was grafische verbesserung, KS, welt, Rassen, storyline etc angeht.
  4. Izanagi schrieb:

    Meine Aussage beruht auf diesem Satz der so auf gamefront steht


    Er gesteht ein, dass die Grafiken von Final Fantasy XVI noch etwas grob aussehen und sie es zu früh gezeigt haben.

    Was dagegen löblich ist ist dass man keine CGI Trailer gezeigt hat aber das hat man bei FFXV damals auch nicht gemacht.
    Stimmt! Hab nochmal die Trailer geschaut und es war wirklich kein "CGI" dabei. Daran bezweifele ich, dass diese Spiel 2021/22 erscheinen sollte. Allein die gesamte Trailer war irgendwie eine Art "Lücke". Mal sehen, wieviel Trailer es sein wird von gesamt

    ZeroTwo schrieb:

    Alhym schrieb:

    Ich würde mich auch noch nicht darüber beschweren, dass man keine Frau spielen wird.
    Geht mir auch weniger darum das man keine spielen kann, sondern dass eine Frau sehr wahrscheinlich nicht die Hauptrolle trägt wenn sie noch dazu kommen sollte.Ich hätte mich halt gefreut wieder etwas von FF zu erleben, die aus der Sichtweise einer Frau erzählt wird.

    Manchen wird es ausreichen nur einen männlichen zu spielen, anderen reicht es aus wenn der weibliche ein Sidecharakter ist und anderen wenn beide den selben Stellenwert in der Handlung haben......ich gehöre leider zu der Gruppe die den Fokus jetzt nur darauf haben möchte wie es bei FF6, FF10-2 oder FF13 war und dazu wirds nicht kommen

    Es freut mich für alle die das nicht stört oder mit weniger zufrieden sind, aber für mich ist es halt nichts und nach einem FF15 hätte ich halt gerne sowas gesehen.


    Möchte darüber auch keine Diskussion anfangen, ich möchte nur klarstellen was ich damit gemeint habe.
    Wahrscheinlich wird es wie bei Star Ocean: The Second Story, dass man Zwei Protagonisten auswählen bzw. wie bei Mass Effect kann. Die Square Enix verheimlichen und geben nicht alle Infos auf einmal, dann wäre ja auch kein Überraschung?

    Vorläufig laut Play3.de "Hier zu weitere Info" bekommt diese Titel noch eine Altersfreigabe ab 18, weil es gemeint war diese Trailer diese Szene (Spoilerfrei). Aber ich denke selbst, dass es mindeste ab 16 sein wird. Allein seitdem 2000er Jahre hat sich die USK wirklich quergestellt und auch die einigen Titel übertrieben "geschnitten" bis zu Indizierung wegen dessen "Killer-Spiel" mit falschen Interpretation.
  5. SGGG schrieb:

    Wahrscheinlich wird es wie bei Star Ocean: The Second Story, dass man Zwei Protagonisten auswählen bzw. wie bei Mass Effect kann. Die Square Enix verheimlichen und geben nicht alle Infos auf einmal, dann wäre ja auch kein Überraschung?
    Von sowas bin ich leider kein großer Fan, da ich der Meinung bin das Geschichten genderlos nicht den selben Effekt erreichen. Für mich muss eine Handlung um den Charakter geschrieben werden.
    Wenn es eher in die Richtung geht wie bei NierAutomata und Co., das man zwei Handlungen seperat von einander erzählt aus den jeweiligen Sichtweisen der beiden Charaktere, wäre ich auch zufrieden und könnte wieder Interesse an dem Titel finden.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.