News

Die Tales-of-Serie feiert den 25. Geburtstag mit einem Rückblick

Am 15. Dezember 1995 erschien in Japan mit Tales of Phantasia das erste Spiel in der mittlerweile traditionellen JRPG-Reihe Tales of. Bald kann man bei Bandai Namco somit auf ein Vierteljahrhundert mit der Serie zurückblicken. Dies will man nun feiern. „Wir haben vieles geplant, was ihr in den nächsten Monaten genießen könnt“, heißt es vielsagend zum Auftakt. Zunächst blickt man mit einem Video und auf der offiziellen Webseite auf die bisherige Geschichte zurück.

In der „Tales of“-Reihe dreht sich alles um Abenteuer in Fantasywelten, bei denen Hindernisse durch Freundschaft und Entschlossenheit überwunden werden. Auf dieser Reise triffst du auf eine Reihe liebenswerter Charaktere, lernst sie besser kennen, um dein Schicksal zu erfüllen und deine eigene Geschichte zu schreiben. Wir feiern 2020 den 25. Geburtstag der „Tales of“-Reihe – unzweifelhaft eine der beliebtesten in der Geschichte der japanischen Rollenspiele.

Ob die Feierlichkeiten aus mehr als bloß Rückblicken besteht, bleibt abzuwarten. Zuletzt musste man Tales of Arise auf unbestimmte Zeit verschieben.

via Bandai Namco, Bildmaterial: Bandai Namco

17 Kommentare

  1. Gab's nicht auch mal Gerüchte um einen Switch-Port der beiden Xillia-Titel? Da hätte ich z. B. nichts dagegen, aber damit bin ich wohl in der Minderheit.^^
  2. Xillia 1 und 2 fand ich super genauso wie Zesteria...aber die meisten wohl nicht. Nochmals spielen wollen würde ich die Teile aber nicht. Berseria fand ich nicht sonderlich gut.
  3. Also Zestiria gefiel mir auch gut aber seit Xillia 2 fehlt mir bei den Teilen der wiederspielwert wenn ich daran denke wie oft ich die Teile davor gezockt habe. Alleine Symphonia damals seit Gamecube habe ich locker 30 mal gespielt alleine und mit Freunden, das war damals wirklich mein Highlight. Zuvor hat mich ein Spiel nie so derart gefesselt wie das und seitdem liebe ich Tales of.
  4. Gründe für ein erneutes Durchspielen fanden sich bislang eigentlich bei allen Tales-Episoden, die ich besitze - bei denen einen öfter (z.B.: ToB, ToV, ToS), bei den anderen weniger oft (z.B.: ToG, ToS: DotnW), aber ich besitze keine, die ich nur einmal durchgedaddelt habe.
    Kurz: Die Tales-of-Reihe hat für mich mittlerweile den Status, denn FF bei mir vor 15-20 Jahren hatte.
  5. Flynn schrieb:

    Also Zestiria gefiel mir auch gut aber seit Xillia 2 fehlt mir bei den Teilen der wiederspielwert wenn ich daran denke wie oft ich die Teile davor gezockt habe.
    Als Xillia 2 bei den New Game+ Features kam mit "Der stöhnende Emo Held spricht nun" bin ich fast vom Glauben abgefallen ...
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.