News PC PlayStation VR PS4

Little Witch Academia: VR Broom Racing verzögert sich

UNIVRS hat wegen der Coronavirus-Pandemie eine Verschiebung von Little Witch Academia: VR Broom Racing verkünden müssen. Statt im Juni 2020 plant man nun mit Ende 2020 für Oculus Quest und Anfang 2021 für PlayStation VR, SteamVR und Oculus Rift. Die Verzögerung wird durch getroffene Schutzmaßnahmen begründet.

Little Witch Academia: VR Broom Racing basiert auf dem Anime von Studio Trigger. Mithilfe von Crowdfunding-Plattformen konnte man das Spiel mit insgesamt 165.000 US-Dollar finanzieren. Im Besonderen wollen sich die Entwickler einem großen Problem von VR widmen, der Motion Sickness. Man habe eine neue Technologie entwickelt, um dies zu vermeiden.

Fliegt als neuer Schüler

Ihr übernehmt die Rolle eines neuen Schülers an der Luna Nova Witchcraft Academy. Natürlich trefft ihr dort auch auf bekannte Gesichter aus der Serie. Auf dem Besen könnt ihr dabei auf über zehn Strecken durch bekannte Orte flitzen. Erzählt wird eine neue Geschichte. Ihr könnt gegen die Mitschüler der Akademie antreten oder alleine Geister vertreiben. Ein Online-Multiplayer sorgt auch für hitzige Besen-Duelle gegen andere Spieler.

Ein älterer Teaser-Trailer

via Gematsu, Bildmaterial: Little Witch Academia: VR Broom Racing, UNIVRS

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare, besuche das Forum und sei der Erste der einen Kommentar hinterlässt!