News PS5

PlayStation 5: Sony soll sich schwertun, den Preis festzulegen, weil Komponenten ungeplant teurer sind

Den Preis von PlayStation 5 kennen wir noch nicht. Und auch bei Sony tut man sich offenbar schwer, ihn festzulegen. Zumindest, wenn man einem neuen Bericht von Bloomberg glaubt. Der Artikel aus der Feder des in der Regel bestens informierten und vernetzten Takashi Mochizuki (ehemals Wall Street Journal) beschreibt, dass die Komponenten von PlayStation 5 teurer als geplant seien und den Preis der Konsole in die Höhe treiben würden.

So liege der Herstellungspreis laut Kreisen, die „mit dem Thema vertraut“ sind, bei derzeit etwa 450 US-Dollar pro Gerät. Zum Vergleich: Die Herstellungskosten von PlayStation 4 wurden zur Veröffentlichung einst auf 381 US-Dollar geschätzt, für 399 US-Dollar ging sie dann an den Start. Würde sich Sony an dieser Preisfindung orientieren, würde der Preis des Geräts am Markt zu hoch ausfallen, so die Befürchtungen. Man sei deshalb noch unentschlossen.

Grund für die Kopfschmerzen sind ganz konkret Komponenten wie DRAM und NAND-Flashspeicher, die auch bei neuen Smartphone-Generationen zum Einsatz kommen und demzufolge auf dem Markt gefragt sind. Auch ein ungewöhnlich teures Kühlungssystem, normalerweise eine günstige Komponente, treibe den Preis nach oben. Im Unternehmen kursieren laut Mochizuki verschiedene Ansichten. Notfalls müsse man PS5 demzufolge mit Verlust verkaufen, um mit Microsoft mithalten zu können. Andere Stimmen wollen wie bei PS4 vom Start weg Gewinne einstreichen. Immerhin: Fest steht schon, wie das PS5-Logo aussieht.

Wo liegt eure Schmerzgrenze für den Verkaufsstart?

via Eurogamer, Gematsu, Bloomberg, Bildmaterial: PlayStation 5, Sony

27 Kommentare

  1. Wundert mich jetzt auch dass es bei MS so ein Problem sein soll. Dachte man kann einfach die alte Xbox 360 Disc einlegen und los legen. Wusste nicht dass man da was runterladen muss. Dann geht das offline gar nicht?

    Bezüglich der Leistung mach ich mir keine Sorgen. Selbst wenn die PS5 schwächer sein sollte glaube ich kaum dass man da großartig einen Unterschied sehen wird. Halt die üblichen "5 Grashalme mehr" wie auch schon bei One X und PS4 Pro. Von mir aus lieber etwas schwächer aber dafür eine leise Kühlung verbaut.

    Denke auch dass der Preis über 400 Euro sein wird. Die PS4 war damals schon sehr günstig mit ihren 399 Euro. 500 Euro sollten sie aber nicht überschreiten und ich glaube dass werden sie auch nicht. Entweder 449€ oder 479€.
  2. Selbst wenn Microsoft die bessere Konsole im Gepäck kommt es am Ende auf die Exclusives an und mit Halo Infinite entwickeln sie jetzt auch nicht das Überding von Shooter, weil es ja auf der Xbox One laufen muss. Sony sollte darauf mit einem erstklassigen Killzone reagieren. :D
  3. Somnium schrieb:

    Bin da echt gerade überrascht das zu lesen. Aber im internen Store der sich auf der Konsole befindet ist das ganz normal möglich.

    Ja genau das ist ja nicht Möglich. Ich habe mir ganz normal ne 10€ Xbox Live Karte geholt,den Code eingegeben und das Geld wurde auf meinem Konto Gutgeschrieben.

    Wollte mir eigendlich KOTOR 2 kaufen. Im Store gibt es dann folgende Meldung:

    "Sie haben keine gültigen Zahlungsoptionen hinterlegt. Das Guthaben im Microsoft Konto kann auf dieser Einkaufsplattform nicht verwendet werden"

    Diese Meldung bekomme ich übrigens bei allen Abwärtskompatiblen Spielen egal ob Ur Xbox oder 360. Xbox one Titel/DLC's & Co kann ich Problemlos kaufen.

    Und das finde ich ehrlich gesagt ein absolutes Unding. Ich habe aus gutem Grund keine Zahlubgsoptionen hinterlegt und werde dies in Zukunft auch nicht tun. Da finde ich es eben eine Frechheit wenn ich eine Guthaben Karte kaufe und eben nicht jeden Titel kaufen kann den ich möchte.

    Und mir geht es hierbei auch ehrlich gesagt ums Prinzip denn Paypal&Co wären theoretisch bei mir vorhanden nur will ich diese eben nicht nutzen zumal ich mir die Xbox eigendlich ausschliesslich wegen den Abwärtskompatiblen Spielen und dem Gamepass zugelegt hab.

    Somnium schrieb:

    Da ist es sogar etwas komplizierter mit PayPal im deutschen PlayStation Store einzukaufen, dort werden nämlich Ausweisdaten verlangt (die Kontrolle entfällt dort allerdings wenn man eine Guthaben-Karte benutzt) und man kann erst ab 5 Euro einkaufen.

    Habe ich ebenfalls schon oft gehört und fasse mich dabei des öfteren vor dem Kopf. Kann ich aber ebenfalls nichts zu sagen da ich meine Konsolen aus gutem Grund ausschliesslich per Prepaidkarten betreibe.
  4. Ja, bezüglich der Stores ist das bei Microsoft etwas unübersichtlich. Im Zweifel muss man das halt alles über die Konsole direkt machen. Ich hatte etwa bei einem Retail-Spiel ein paar Downloadcodes für die Vorgängertitel dabei und wollte sie einlösen und da kam dann am PC auch die Nachricht, dass das nur direkt über den Store auf der Konsole geht. Da frage ich mich natürlich, wozu hat Microsoft den XBox Spiele Store auch auf dem PC?

    PS, ich zahle Downloadspiele wenn es geht über Paypal ansonsten mit Kreditkarte wobei ich aus Sicherheitsgründen die Daten natürlich nicht im Shop speichern lasse. Wobei das inzwischen relativ ist, denn selbst wenn die gehackt werden ist bei mir alles inzwischen auch über 2-Faktor Authentifizierung gesichert, die reinen Daten nützen einem Hacker also absolut nichts. Mit Kreditkarte online kaufen ohne die zusätzliche App ist seit etwa einem Jahr auch gar nicht mehr möglich, hier haben die Banken inzwischen die Sicherheit krass erhöht.

    Von den Prepaid-Karten halte ich gar nichts, da man immer drauf zahlt.

    Izanagi schrieb:

    Wundert mich jetzt auch dass es bei MS so ein Problem sein soll. Dachte man kann einfach die alte Xbox 360 Disc einlegen und los legen. Wusste nicht dass man da was runterladen muss. Dann geht das offline gar nicht?
    Nein, das ist natürlich nicht möglich, die XBox 360 basiert auf der IBM Power PC Architektur (quasi ein Commodore Amiga Nachfolger oder auch alte Apple PCs), die One als auch PS4 hingegen sethen wie moderne PCs und Macs auf Intels X86. Also theoretisch ist es möglich, dass PS4 Spiele auf der One laufen und One Spiele auf der PS4 wenn Microsoft und Sony das nicht über Software-Sperren verhindern würden, denn die Hardware, ebenso wie die der kommenden XBox Series X und der PS5 ist untereinander komplett kompatibel (stammt ja alles ohnehin vom gleichen Hersteller, nämlich AMD).

    Um das noch mal deutlich zu machen, ein PS5 Spiel läuft auf einer alten XBox One oder einem beliebigen PC problemlos ohne Ports. Einzig das Hersteller-DRM verhindert die Ausführung (und jeweils fehlende entsprechende Ausführungsdateien).

    Aus diesem Grund laufen X86 Windows Programme auch nicht auf ARM Windows (etwa für die kleineren Microsoft Surface Tablets) sondern müssen alle speziell portiert werden, obwohl beides eben Windows ist.

    Microsoft portet sämtliche 360 Spiele eigenhändig auf die One, nimmt aber im Gegensatz zu Sony, die diese Ports verkaufen und auch nur ein paar gemacht haben, keinen müden Cent dafür, wenn man das Spiel schon für die 360 hatte. Das ist einfach nur wirklich "nice", denn es verursacht nur Unkosten. Die Behauptung die Leute interessiert Abwärtskompatibilität nicht halte ich also für unrealistisch, Microsoft ist nicht die Wohlfahrt.

    Das ist übrigens im Fall eines Final Fantasy XIII ziemlich genial, die One Version basiert auf der PC Fassung und bietet HD Texturen und 4k Auflösung sowie 60FPS und ist damit die mit Abstand beste Konsolen-Version die auch heute noch etliche neue Japano-Games richtig alt aussehen lässt.

    VenomSnake schrieb:

    Selbst wenn Microsoft die bessere Konsole im Gepäck kommt es am Ende auf die Exclusives an und mit Halo Infinite entwickeln sie jetzt auch nicht das Überding von Shooter, weil es ja auf der Xbox One laufen muss. Sony sollte darauf mit einem erstklassigen Killzone reagieren. :D
    Exclusives sine überbewertet, es sei denn wir reden von Nintendo. Wenn man sich die Verkaufszahlen anschaut dann hat nur ein Bruchteil der Spieler Titel wie Uncharted oder God of War. Die Verkaufsschlager auf der PS4 sind exakt die gleichen wie auf der XBox One: GTA, Call of Duty, Fifa oder ein gar kostenloses Fortnite.

    Das einzige was die Exklusivtitel machen ist das Prestige der Konsole zu heben, Kunden könnten denken, sie könnten ja vielleicht irgendwann mal einen Exklusivtitel doch wollen.
    Ich habe das bei der PS3 bei einigen "Casuals" gemerkt, die dann neben ihrem GTA dann plötzlich doch auch mal ein Heavy Rain (für die Freundin) geholt haben.
  5. Spiritogre schrieb:

    Ja, bezüglich der Stores ist das bei Microsoft etwas unübersichtlich. Im Zweifel muss man das halt alles über die Konsole direkt machen.

    Habe ich ja getan und bekam trotzdem die Fehlermeldung. Dementsprechend fühlte ich mich eben leicht verarscht.


    Spiritogre schrieb:

    Von den Prepaid-Karten halte ich gar nichts, da man immer drauf zahlt.
    versteh ich nicht so ganz. Ich seh nen Spiel für 50€ im Store, hol mir ne 50€ PP Karte. Wo zahl ich jetzt drauf? Oftmals ist es der obligatorische 1 Cent weil die Games dann sowas wie 49,99€ kosten.
    Wobei mir gerade bei der Xbox Häufig in den Sales jetzt aufgefallen ist das da Häufig Titel für 20,99€ drinn sind....eben Titel die gerade so über dem Satz einer erhältlichen PP Karte liegen.


    Spiritogre schrieb:



    Microsoft portet sämtliche 360 Spiele eigenhändig auf die One, nimmt aber im Gegensatz zu Sony, die diese Ports verkaufen und auch nur ein paar gemacht haben, keinen müden Cent dafür, wenn man das Spiel schon für die 360 hatte. Das ist einfach nur wirklich "nice", denn es verursacht nur Unkosten. Die Behauptung die Leute interessiert Abwärtskompatibilität nicht halte ich also für unrealistisch, Microsoft ist nicht die Wohlfahrt.
    Und wenn man diese Titel nicht auf Disk hat schaut man wie ich in die Röhre ^^

    Aber es stimmt schon es ist durchaus sehr nice bei Retail Games. Disk rein,Patch saugen und zocken.


    Spiritogre schrieb:

    Exclusives sine überbewertet, es sei denn wir reden von Nintendo. Wenn man sich die Verkaufszahlen anschaut dann hat nur ein Bruchteil der Spieler Titel wie Uncharted oder God of War. Die Verkaufsschlager auf der PS4 sind exakt die gleichen wie auf der XBox One: GTA, Call of Duty, Fifa oder ein gar kostenloses Fortnite.

    Tut mir Leid aber diese Aussage ist Blödsinn. Sowohl God of War,Uncharted 4,Horizon Zero Dawn als auch Spiderman haben sich über 10 mio mal verkauft. Da Sony erst vor einiger Zeit bekannt gab das sie 100 Mio Konsolen verkauft haben besitzt jeder 10. PS4 spieler diese Spiele.

    Es mag ja sein das die Großen Verkaufsschlager die von dir genannten Platzhirsche sind trotzdem können die Exklusiv Titel durchaus damit Konkurieren. Hinzu kommt die Tatsache das diese Games eben first Party Titel sind womit am Ende mehr Geld in der Tasche von Sony landet.


    Spiritogre schrieb:

    Das einzige was die Exklusivtitel machen ist das Prestige der Konsole zu heben,
    Und was ist falsch daran? Größeres Prestige = Größere Verkaufszahlen....in meinen Augen als Unternehmen absolut alles richtig gemacht.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.