News

Branchengröße sagt ab: E3 2020 findet auch ohne Geoff Keighley statt

Nach der erneuten Absage von Sony für die E3 2020 steht die Zukunft der Messe (nicht nur deshalb) unter finsteren Vorzeichen. Schon im letzten Jahr blieben der Messe weitere Publisher fern und Ähnliches wird wohl auch in diesem Jahr zu erwarten sein. Das Ausmaß wird sich zeigen. Bekannt geworden ist aber nun mindestens ein weiterer „Rücktritt“, der ähnlich schwerwiegend ist wie jener von Sony.

Branchengröße, Moderator und Producer Geoff Keighley wird der E3 2020 ebenfalls fernbleiben. Das erklärte er bei Twitter. Damit fällt seine Show E3 Coliseum aus. Er habe sich die Entscheidung nicht leicht gemacht, so Keighley. Er wolle die Industrie zukünftig auf anderen Wegen und auf anderen Events unterstützten. Dazu zählt unter anderem die Gamescom, für die er in diesem Jahr erneut die Opening Night produzieren und moderieren wird. Auch seine Game Awards wird er sicher weiterführen.

Die E3 brauche einen digitaleren Ansatz, um Gamer und Mitglieder der Branche weiterhin anzusprechen, so Keighley gegenüber GamesIndustry. Der Verzicht von Keighley dürfte ein weiterer harter Schlag für die E3 sein, der man schon seit einigen Jahren sinngemäß nachsagt: Wenn sie nicht wäre, wäre auch nichts anders. Publisher und Hersteller setzen vermehrt auf Direktformate und andere Veranstaltungen, die auch außerhalb des berühmten E3-Kalenders ausreichend oder sogar noch mehr Aufmerksamkeit erhalten.

Was meint ihr – wo geht die Reise der E3 hin?

via Mediabiz, Twitter, Bildmaterial: e3expo.com

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare, besuche das Forum und sei der Erste der einen Kommentar hinterlässt!