3DS Europa Japan News Nordamerika

Die Tage des Nintendo 3DS scheinen gezählt: Nintendo habe „nichts Neues“ anzukündigen

Bildmaterial: New Nintendo 3DS XL, Nintendo

Nun doch… auch lange nach der Veröffentlichung der Nintendo Switch – die bekanntlich gleichzeitig auch eine tragbare Konsole ist – unterstützte Nintendo den Nintendo 3DS und ließ ihn alles andere als fallen. Noch bis ins Jahr 2019 hinein gab es neue First-Party-Spiele von Nintendo wie z. B. Luigi’s Mansion 2, Mario & Luigi: Bowser’s Inside Story + Bowser Jr.’s Journey oder Kirby und das extra magische Garn. In die letzten Monate fallen aber auch noch Veröffentlichungen wie Meisterdetektiv Pikachu oder Etrian Odyssey Nexus.

Nintendo betonte auf Nachfrage oft, dass der Nintendo 3DS keineswegs am Ende sei. Doch nun ist es wohl so weit. Auf Nachfrage erklärte Nintendo gegenüber Kotaku am Rande der Veröffentlichung der aktuellen Geschäftszahlen: „Wir haben in Bezug auf First-Party-Software für die Nintendo-3DS-Gerätefamilie nichts Neues anzukündigen.“

Dritthersteller veröffentlichen weiter Exklusivspiele

Doch auch wenn Nintendo die Unterstützung nun zurückfährt, Dritthersteller veröffentlichen angesichts der attraktiven Hardwarebasis von 75 Millionen Geräten wohl auch in nächster Zeit noch 3DS-Spiele. Sogar Exklusivspiele sind noch am Horizont, in wenigen Wochen erscheint z. B. Persona Q2 in Europa.

Aber vermutlich spätestens, wenn Nintendo die schon lange durch die Gerüchteküche geisternde „Switch Lite“ vorstellt, ist die Geschichte des Nintendo 3DS wohl tatsächlich geschrieben. Trauert ihr dem kleinen Handheld nach, was sind eure schönsten Erinnerungen?

via Eurogamer

14 Kommentare

  1. Brandybuck schrieb:

    Wir haben in Bezug auf First-Party-Software für die Nintendo-3DS-Gerätefamilie nichts Neues anzukündigen
    Danke :)

    Brandybuck schrieb:

    was sind eure schönsten Erinnerungen
    Das die Ära endlich ein Ende nimmt (Späßchen Mädels^^)

    WolfStark schrieb:

    es ist jedes mal eine Schande sowas wie Samus Returns nicht auf einer ordentlichen Hardware zusehen
    Zu schade das es allgemein seit dem SNES nie wieder ein richtiges 2D Metroid für die Heimkonsolen gab, ich will der Prime Serie nicht den Erfolg absprechen, aber in 2D finde ich persönlich Metroid um Längen besser

    Verzeiht die kleinen Sticheleien zu Beginn aber anhand der Entwicklungen des Ganzen stehe ich dem Gerät doch sehr gemischt entgegen, ausreichend gute Spiele hatte es definitiv, ich zähle aktuell 47 Spiele und ein paar Titel habe ich auch noch nicht, durch das größere Display hat er auch direkt den DS abgelöst wodurch nochmal um die 40 Games hinzukommen, also zu spielen habe ich genug wenn ich wollte
    Aber was ich ziemlich kacke fand das es nochmal Region Lock hatte was der DS z.B. nicht hatte, oder dann diese absolut unnötige und unverständliche New 3DS Exklusivität von ka 5 Spielen?, wenn überhaupt...
    Und ein wenig hat mir die Spielerschaft und Nintendo selbst den Handheld zum Schluss etwas unattraktiver gemacht und zwar nutzten viele den Vorzug des 3DS gar nicht Spiele in räumlichen 3D zu zocken was für mich aber eben gerade zu Beginn ein Wunder der Technik und Kaufsargument war, aber gegen Ende wurden die Spiele nicht mal mehr mi diesem Effekt entwickelt, während alle anderen einfach ganz simpel per Regler die Wahl gehabt hätten darauf zu verzichten so musste ich ohne Wahl am Ende darauf verzichten und das war ziemlich schade da ich dieses Feature sehr mochte
    Anschließend wurde er mir einfach zu lange (künstlich) am Leben erhalten, sämtliche Ports hätte man zumindest ebenfalls für die Switch raus bringen können, ja da hätte man auch gemeckert das es nur Ports für die Switch gibt, aber gerade Yoshi's Woolly World oder zuletzt Kirby und das extra magische Garn oder die Mario RPG Remakes und Luigi's Mansion hätten dort alle richtig aufgehübscht werden können mit der Wahl ob unterwegs oder am TV, hat ja bei Toads Treasure Tracker auch geklappt und wirkte in diesem Haufen an Spielen aber irgendwie willkürlich
    Dadurch das es somit auch für den 3DS nur Ports gab statt wirklich mehrere komplett neue Games wirkte es einfach nur gestreckt und ließ bei teilweise mangelnden Switch Ankündigungen eben schnell den Gedanken aufkommen das das alte Gerät das neue zu sehr zurückhält und egal ob dies stimmt oder nicht so war es definitiv eher ein negativer Abschluss für mich
    Aber meine schönsten Erinnerungen waren zum einen das erste Mal Tales of the Abyss spielen zu können (was ich aber mittlerweile auch mit der PS2 Version bevorzugt und hochskaliert kann), dann mit Super Mario 3D Land eines der besten Mario 3D Jump & Runs seit der N64 Ära zu erleben und natürlich als persönlciher Überraschungshit Stella Glow für mich zu entdecken, hatte vorher von denselben Machern auch schon was von Lumious Arc auf dem DS gezockt und war von einem soliden Game ausgegangen, aber da es das letzte Projekt der Entwickler war hat man einfach gemerkt das in diesem Titel noch etwas mehr steckt und ist daher auch mein Favorit auf dem System den ich sehr gerne weiterempfehlen möchte, Spiele wie bspw. Shin Megami oder Radiant Historia habe ich noch vor mir von denen ich auch einiges erwarte
    Auch hat man auf dem 3DS geschafft die Fire Emblem Reihe am Leben zu erhalten, was mich prinzipiell freut und ich auch Spaß mit den Games habe, aber eben genau seit dem Titel (Awakening) der die Reihe gerettet hat finde ich die Teile trotzdem nicht so gut wie die GBA Ableger und Path of Radiance, vermutlich weil die 3DS Ableger irgendwie zu sehr in den Vordergrund gerückt werden und die älteren Teile zu Unrecht verkennen lassen, wie man anhand der Charakterwahl in FE Warriors bspw. am deutlichsten sehen konnte und denselben Animestil scheint man bis auf das Remake des 2. Teils auch beizubehalten, wo mir aber auch hier Path of Radiance besser gefiel und viele weitere subjektive Kleinigkeiten auf die ich nicht alle eingehen mag da es hier ja eher um die Konsole geht, aber für die Gesamterfahrung zählt da bei mir jedes dieser kleinen Dinge und Erfahrungen mit rein und wenn ich alles runterbreche war es für mich weder eine übermäßig gute noch eine schlechte Konsole, sondern ein solider Handheld mit dem ich einige Zeit Spaß hatte/habe aber durch gewisse Dinge eben nicht durchweg nur positiv von mir aufgenommen wurde bzw. in Erinnerung bleibt sondern eher durchwachsen
  2. Damit geht wohl endgültig eine lange und glorreiche Ära zu Ende. Viele vorherige Konsolen zogen in mein Zuhause ein, begeisterten und versanken dann immer wieder für lange Perioden im Dunkeln, bis man wieder ein paar alte Spiele zocken wollte. Meine PS2 ist aufgrund physischer und digitaler Remaster sogar nahezu gänzlich überflüssig geweroden. Nicht so bei meinen DS und 3DS Konsolen. Die haben mich seit dem Release des allerersten grauen DS im Jahr 2005 kontinuierlich begleitet und die Spiele bereiten mir bis heute sehr viel Freude.

    Mario 64, Pokemon, Golden Sun, Zelda ... meine Güte, wie viele sind es mittlerweile? 40? 50? Und bei den alten DS Modellen (Basis und Lite) gibt es durch den GBA Slot ja noch etliche weitere Topspiele, die dank Hintergrundbeleuchtung bis heute exzellent spielbar sind. Beides benutze ich ja aktuell in Pokemon immer noch zum Shiny-Hunten in der 4. Generation, wo die GBA Spiele im Slot weitere Fangmöglichkeiten eröffnen. Und demnächst wieder ein Abenteuer in Zelda Minish Cap? Warum nicht, schließlich ist auch das zeitlos gut! ^^
    Beim 3DS sieht es nicht anders aus. Mit der Mario & Luigi und der Bravely Reihe, Stella Glow, Radiant Historia, Ever Oasis und Fire Emblem (und natürlich auch wieder Pokemon) gab es unfassbar viele hochkarätige RPGs für die kleine Konsole wie nie zuvor. Von anderen Genres ganz zu schweigen! Und auch wenn mir Fire Emblem Three Houses - abseits der Änderung von einzelnen Einheiten in Truppen - optisch gut gefällt, hat mir die Reihe auf dem 3DS optisch nicht minder zu gesagt. Gerade die strategische Ansicht wirkte auf dem System einfach zu Hause.
    Aber egal ob es die Optik, das zweite Display als Touchscreen oder die Spielereien wie das Mikrofon sind: Ich liebe das Gesamtkonzept der DS-Systeme. Kompakt, gut und immer griffbereit für eine lockere Runde. Und dieses Prinzip hat sich mit jedem neuen Ableger nicht nur gehalten, sondern ist sogar noch stets ein Stück besser geworden. Hut ab, Nintendo! Tolle Leistung und tolle Konsolen, dafür ein dickes, dickes Dankeschön!

    Weird schrieb:

    Was ich nur traurig finde ist, dass man ihn sich so still und langsam tot laufen lässt... Ich hätte mir eher gewünscht ihn mit einen großen Knall zu verabschieden, weil er das meiner Meinung sehr verdient hätte. Das hätte auch einfach nur ein neues! letztes richtiges! 3DS Zelda im letzten Jahr bedeuten können, womit man sagt, dass es das letzte First Party Spiel sei. Oder halt irgendwas anderes großes
    So tut es mir eher Leid um den 3DS. So ein toller Handheld, der beste den es bis dato allgemein gab, meiner Meinung nach, oder zumindest ich auch kenne. Tolle Spiele, ein tolles Gerät. Ich bin persönlich zum Glück noch lange nicht fertig mit dem 3DS aber sollte mich wohl dann bald dran machen verpasste Spiele nachzukaufen, bevor das irgendwann schwieriger wird
    Ja, das fand ich auch reichlich schade, gerade weil es mit diesem Abschied für mich zwei Wermutstropfen gibt. Der eine ist ein nachwievor fehlendes Golden Sun 4, das schon vor vielen Jahren für den DS oder 3DS hätte herauskommen sollen. Nun läuft es auf einen noch viel unwahrscheinlicheren Release für die Switch hinaus. Der zweite ist ein mögliches Bravely Third, das vermutlich nicht mehr auf dem 3DS, sondern auf der Switch beheimatet sein wird. Beide hätten ihre respektiven Reihen auf den DS-Konsolen zu einem würdigen Abschluss führen können, was mir persönlich besser gefallen hätte.
    Ansonsten schließe ich mich mal dem Mehrheitstenor dieses Threads an und wünsche dem DS und 3DS offiziell einen wohlverdienten Ruhestand nach fast 15 Jahren an grandiosen Spielen und zigtausenden Stunden voller Spielspaß. Inoffiziell geht´s mit meinen vier DS (Basis, Lite, Lite DSi) und zwei 3DS (XL und NEW XL im Zelda Stil) allerdings auch in den nächsten Jahren täglich munter weiter, denn die Auswahl an Spielen ist mittlerweile nahezu unerschöpflich! In diesem Sinne frohes Zocken!
  3. Ha, Stella Glow ist gerade für 20 Euro im eShop im Sale, da habe ich dann doch auch endlich zugeschlagen, auch wenn ich 20 Euro für ein 3DS Downloadspiel recht teuer finde aber Retail kostet es selbst gebraucht minimal 30. Hatte damals die Demo gespielt und war extrem positiv überrascht. Wo ich jetzt hier im Thread darüber gelesen habe, habe ich dann doch noch mal geschaut.
  4. Bin ehrlich gesagt froh, dass das Ding endlich eingesargt wird. Persona Q2 ist das letzte Spiel für mich, aber insgesamt war es ein Handheld der mich nur sehr selten überzeugt hat. Auch weil er technisch schon mega veraltert zum Start war.

    Fire Emblem und Senran Kagura haben den Kauf aber absolut gerechtfertigt, auch wenn sonst nicht wirklich viel mehr los war. :)
  5. Spiritogre schrieb:

    Ha, Stella Glow ist gerade für 20 Euro im eShop im Sale, da habe ich dann doch auch endlich zugeschlagen, auch wenn ich 20 Euro für ein 3DS Downloadspiel recht teuer finde aber Retail kostet es selbst gebraucht minimal 30. Hatte damals die Demo gespielt und war extrem positiv überrascht. Wo ich jetzt hier im Thread darüber gelesen habe, habe ich dann doch noch mal geschaut.
    Danke für den Tipp! Nachdem sich hier so viele sehr positiv über das Spiel äußerten wollte ich auch noch mal nach schauen, fand die Demo sehr gut damals, und wenn's es jetzt im Angebot ist, werde ich wohl auch gleich zugreifen :D
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.