Nikkei: Günstigere Variante von Nintendo Switch soll im Herbst erscheinen und TV-Docking behalten

"Switchen" kann man also auch mit der Handheld-Switch.

Bildmaterial: Nintendo-Logo

Bereits seit einigen Monaten kommen immer mal wieder neue Berichte zum Vorschein, die über weitere Switch-Modelle schreiben. Diese beschreiben zum einen eine verbesserte Version mit mehr Leistung und zum anderen eine günstigere Alternative, bei der einige Features – wie z. B. die HD-Vibration – wegfallen sollen. Nach einem neuen Bericht von Nikkei soll letztgenannte Variante nun diesen Herbst erscheinen.

Weniger Features – aber TV-Docking soll bleiben

Die günstigere Variante der Hybridkonsole soll einen stärkeren Fokus auf den mobilen Gebrauch legen, also ähnlich wie bei einem Handheld. Dennoch soll es die Möglichkeit geben die Konsole anzudocken und am großen TV zu spielen.

Doch das ist nicht alles. Der Artikel spricht ebenfalls über die Entwicklung eines „Next-Generation-Geräts“, welches ein komplett überarbeitetes Modell gegenüber der aktuellen Hardware sein soll. Nintendo experimentiere mit unterschiedlichen Dingen bei der Konsole, unter anderem in Bezug auf die Bedienbarkeit, das Betriebssystem und die Bildqualität. Allerdings sei man sich bei Nintendo noch nicht im Klaren, wer die Position für die Konzeption der Konsole übernimmt.

via Gematsu

Tags: