Das erste englische Video zu Etrian Odyssey Nexus

Außerdem gab man bekannt, dass es die kürzlich für die USA angekündigte Launch Edition auch nach Europa schafft. Enthalten ist hier neben dem Spiel...

Atlus hat den ersten englischen Trailer zu Etrian Odyssey Nexus veröffentlicht. Die Aufnahme stellt euch die verschiedenen Klassen vor und zeigt Eindrücke aus dem Kampfsystem. Außerdem gab man bekannt, dass es die kürzlich für die USA angekündigte Launch Edition auch nach Europa schafft. Enthalten ist hier neben dem Spiel ein Artbook in der Erstauflage des Spiels. Bei Amazon könnt ihr Etrian Odyssey Nexus schon vorbestellen*.

Etrian Odyssey Nexus will die „komplette Etrian-Odyssey-Erfahrung“ bieten. Mehr Klassen, mehr Charaktere, besseres Gameplay, größere Labyrinthe. Die Macher wollen sich für ihren letzten Dungeon-Crawler der Reihe auf Nintendo 3DS noch einmal in allen Punkten übertreffen. Das ist die ausdrückliche Vorgabe von Seriengrößen wie Yuji Himukai (Charakter-Designer), Shin Nagasawa (Monster-Designer) und Yuzo Koshiro (Komponist).

Die brandneue Hero-Klasse

19 spielbare Klassen warten auf Fans der Reihe, die im Spiel auch immer wieder auf bekannte Charaktere und Orte treffen werden. Außerdem mit dabei: die brandneue „Hero“-Klasse. 100 Quests warten ebenso wie verschiedene Schwierigkeitsgrade, die sowohl für Veteranen als auch Neueinsteiger interessant sind.

In Etrian Odyssey X erwartet euch der größte Umfang der gesamten Serie. Ihr entscheidet, ob ihr die Karten während einer Erkundung selbst zeichnet oder diese automatisch zeichnen lasst. Es gibt auch eine Weltkarte, auf der sich neben den größeren Labyrinthen kleinere Verliese befinden. An verschiedenen Punkten können Events auftauchen. Der erste Dungeon befindet sich nördlich der Stadt Maginia. Hier findet ihr geheimnisvolle Ruinen, die als „Shrine of the Eastern Grounds“ bekannt sind. Es gibt kein Anzeichen für menschliches Leben. Inzwischen hat die Vegetation den Ort für sich beansprucht. Eine unbekannte Ruine auf einem unbekannten Kontinent. Was hier passieren wird, ist derzeit noch unklar. Sobald ihr dieses Labyrinth betretet, müsst ihr euch vorsichtig bewegen.

Auch das Spielsystem setzt sich aus verschiedenen Funktionen der Serie zusammen. Aus Etrian Odyssey Untold 2 stammen die Elemente „Force Burst“ und „Force Break“, die Ergänzung der Nebenklassen kennt man aus Etrian Odyssey III und Etrian Odyssey IV. Mit der Erweiterung der Charaktererstellung sowie den Schwierigkeitsoptionen hat man Systeme aus Etrian Odyssey V übernommen.

Aufbau der Weltkarte

Durch die Weltkarte hat man Zugriff auf die verschiedenen Labyrinthe. Dazu findet man Erntepunkte, löst Events aus oder man stößt auf die gefährlichen F.O.E.s. Zu den Hauptlabyrinthen gibt es weitere kleinere Verliese, die nicht benötigt werden, um die Geschichte abzuschließen, allerdings kann man an diesen Orten seine Fähigkeiten testen. An den Erntepunkten findet man Materialien und Gegenstände. Doch gerade an diesen Plätzen halten sich die F.O.E.s gerne auf. Für eine sichere Bergung der Gegenstände sollte man vorher das Bewegungsmuster der gefährlichen Feinde studieren.

Den Spieler verschlägt es in die schwebende Stadt Maginia. Ein königliches Dekret von Prinzessin Persephone hat die größten Entdecker des Reiches dort versammelt. Das Ziel sind die Mysterien des Archipels von Lemuria, der Heimat des großen und ebenso legendären Yggdrasil-Baumes.

Etrian Odyssey Nexus soll am 5. Februar 2019 in Europa und Nordamerika erscheinen.

Zahlreiche Details zum Spiel findet ihr bereits in unserem Artikel-Archiv!

via Gematsu