Fire Emblem: Heroes mit 400 Millionen Dollar Umsatz

Bislang hat Nintendo für drei ihrer IPs Smartphone-Spiele entwickelt: Super Mario Run, Animal Crossing: Pocket Camp und Fire Emblem: Heroes. Bei Super Mario Run...

Bislang hat Nintendo für drei ihrer IPs Smartphone-Spiele entwickelt: Super Mario Run, Animal Crossing: Pocket Camp und Fire Emblem: Heroes. Bei Super Mario Run muss man einen einmaligen Betrag zahlen und erhält dann Zugang zum ganzen Spiel – ein Modell, das sich für Nintendo kaum bewährt haben dürfte. Bei den anderen Spielen handelt es sich um Free-to-play-Spiele.

Besonders bei Fire Emblem: Heroes scheint dieses Konzept für Nintendo aufzugehen. Seitdem das Spiel für Smartphones erschien, bescherte es Nintendo einen Umsatz von über 400 Millionen US-Dollar, wie Sensor Tower nun berechnete. Damit erzielt es sechs Mal größere Einnahmen als Super Mario Run, obwohl es deutlich weniger heruntergeladen wurde.

52 Prozent stammen dabei von Spielern mit einem Android-Smartphone und die restlichen 48 Prozent von Apple-Spielern. Die Spieler, welche das meiste Geld in Heroes investieren, stammen aus Japan mit einem Anteil von 56 Prozent, dicht gefolgt von den amerikanischen Spielern mit 31 Prozent.

via Sensor Tower, Siliconera