News PC PS4 PS5 XBO XBX

Resident Evil Village: Gold Edition inklusive Winters‘ Expansion ist jetzt erhältlich

Ab sofort ist die Gold Edition zu Resident Evil Village im Handel erhältlich. Kein Zufall, dass das auch mit dem Launch der DLC-Erweiterung „Winters‘ Expansion“ zusammenfällt. In der Gold Edition ist natürlich alles enthalten.

Für PlayStation 4, PlayStation 5 sowie Xbox gibt es übrigens auch eine neue Handelsversion der Gold Edition, die ihr beispielsweise bei Amazon bestellen* könnt.

Die DLC-Erweiterung ermöglicht das Spielen des Hauptspiels in der Third-Person-Perspektive. Darüber hinaus bietet sie den neuen Story-Strang „Shadows of Rose“. Das sind auch die zentralen Neuerungen, die der Launchtrailer vorstellt.

Letzterer spielt 16 Jahre nach den Ereignissen aus Village und folgt Rose Winters, der Tochter von Protagonist Ethan. SpielerInnen müssen ein verzerrtes und mysteriöses Reich innerhalb des Bewusstseins der Megamyzeten erforschen.

Der Launchtrailer:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bildmaterial: Resident Evil Village, Capcom

3 Kommentare

  1. "Shadows of Rose" alleine ist den Preis des DLCs wert. Eine atmosphärische Meisterleistung mit süchtig-machendem Survival Horror Gameplay-Loop und... anderen Sachen :)

    Ich verweise auf meine Eindrücke hier im Resi-Thread.

    Jeder Resi- und Horror-Fan wird nicht enttäuscht werden ;)
  2. Josti schrieb:

    Jeder Resi- und Horror-Fan wird nicht enttäuscht werden

    Also ich war leider enttäuscht :/ dass der Gold Edition nur ein Download-Code beiliegthat mich schon nicht sehr glücklich gemacht, aber trotzdem geholt und gestern den DLC durchgezockt. Hatte 3:05 Stunden auf der Uhr in ersten Durchlauf - auf Veteran. Leider besteht der DLC zu 90 % nur aus Recycling von Gebieten aus dem Hauptspiel. Neu ist beim Gameplay auch nur dass man nun Gegner für ein paar Sekunden etwas verlangsamen kann -.- hatte mir etwas mehr erhofft. Ebenfalls enttäuschend zum Ende:
    Spoiler anzeigen
    Der Endboss + die Endszene sind ebenfalls recycelt aus dem Hauptspiel


    Auch weil Resi 7 alles Genannte besser gemacht hat, hinterlassen der DLC + die Veröffentlichungspolitik leider nicht viel positives^^zumindestens mag ich das Hauptspiel und werde es jetzt noch einmal in der Third-Person-Perspektive zocken.
  3. AsurasRage schrieb:

    Hatte 3:05 Stunden auf der Uhr in ersten Durchlauf - auf Veteran. Leider besteht der DLC zu 90 % nur aus Recycling von Gebieten aus dem Hauptspiel. Neu ist beim Gameplay auch nur dass man nun Gegner für ein paar Sekunden etwas verlangsamen kann -.- hatte mir etwas mehr erhofft
    Ich hatte gegen Ende 3:45 Stunden auf dem Tacho. Das konnte aber nicht sein, da ich in zwei Nächte je 2 und 3,5 Stunden spielte.

    Generell muss ich sagen, dass das Spiel sehr viel richtig macht. Es entsteht der typische klassische Resi Survival Horror Gameplay-Loop. Ressourcenknappheit, Schlüssel für Progression finden, Backtracking... und sowas zündet bei mir immer.

    Dass es sich bei den Gebieten lediglich um recycelte Assets handelte, ist natürlich ein valider Kritikpunkt. Durch die Kniffe, die aber mit dem DLC einhergehen, kann ich das aber verkneifen, da ich einfach zu viel Spaß hatte. Zudem war ich vom zweiten Part des DLC auch richtig angetan.

    Achtung, Gameplay-Spoiler:

    Spoiler anzeigen

    Der Escape-Room Part war atmosphärisch schon sehr dicht und unheimlich - in meinen Augen stärker als der Escape-Room Part aus Village.
    Zudem: der "Kniff" aus dem Ende dieses Parts hat mich für die gestrige Nacht psychisch fertig gemacht :D



    Bei so viel "Spielspaß" kann ich nur zufrieden sein.
    Zeitnah setze ich mich an den Hardcore Schwierigkeitsgrad, da "Normal" fast etwas zu einfach war.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.