News SWI

Das „Sexy RPG Comedy“-Spiel Genkai Tokki: Seven Pirates H segelt in den Westen

Unverhofft kommt oft, aber auch zu „Sexy RPG Comedy“-Games wie Genkai Tokki: Seven Pirates H gibt es im Westen inzwischen eben nicht nur Anhänger, sondern auch Publisher.

Eastasiasoft wird die erst in der letzten Woche angekündigte neue Nintendo-Switch-Version des Spiels noch im Frühjahr 2022 im Westen veröffentlichen. Es gibt sogar eine physische Version, für die man sich erneut mit Play-Asia zusammengetan hat.

Die Vorbestellung der physischen Fassung wird ab dem 13. Januar bei Play-Asia möglich* sein. Es gibt eine Standardversion und eine auf 4.000 Einheiten limitierte Sammleredition.

Das Original erschien 2016 für PlayStation Vita ausschließlich in Japan. Die neue Switch-Version beinhaltet alle DLCs der Vita-Fassung, weiterhin Touchscreen-Unterstützung und angepasste Steuerung. Auch von der Rumble-Funktion der Switch wird Gebrauch gemacht.

Der Genkai-Tokki-Serie entsprangen bislang auch Ableger wie Monster Monpiece, Moero Chronicle und Moero Crystal. Einige davon erschienen auch im Westen. Seven Pirates schlägt in eine ähnliche Kerbe, der Fokus liegt auf Ecchi-Inhalten. Als Setting dient die Piratenzeit.

Der neue Opening-Movie

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bildmaterial: Genkai Tokki: Seven Pirates H, eastasiasoft, Compile Heart, Idea Factory, Felistella

13 Kommentare

  1. Champloo schrieb:

    Ja. Das Vita-Spiel lag auf dem „Qualitätsniveau“ eines „Drive Girls“. ;)
    da hat mir Drive Girls aber mehr Spaß gemacht :D
    Hab nix gegen solche Spiele aber die Qualität muss wirklich mal etwas erhöht werden.
  2. Wow ich hätte echt nicht mehr mit einer Lokalisation gerechnet, aber freue mich total <3 Wird direkt gekauft, bin nur noch unschlüssig ob Retail oder doch lieber digital. Hatte mir damals die japanische Vita Version geholt, aber dann doch nicht gespielt. Werde ich jetzt aber nachholen.
  3. Champloo schrieb:

    Jenkins schrieb:

    kaintheblood schrieb:

    ich freu mich zwar da ich immer die anderen teile zocken wollte aber nur switch ein no go für mich hätten sie lieber ps4 bringen sollen den das game wird so krasszensiert werden bei nintendo
    ich weiß nicht soll das Provokation sein?Nintendo zensiert kaum noch die Spiele der Thirds auf der NSW anders als Sony Dort Werden die „sexy „ RPGs gerne zensiert haha
    Und das macht Sony zurecht, da die „Protagonistinnen“ aussehen, wie Zwölfjährige nach plastischer Doppel-D-Chirurgie. Außerdem bieten ausnahmslos alle Spiele des Entwicklers, bis auf nackte Haut, kaum Gameplay. Daher: Nicht unbedingt eine Reihe, womit sich die Switch - *hustet* - „brüsten“ sollte. ;)
    Weil was die Switch eine Kinder Konsole ist? Ich dachte über diesen Status ist Nintendo mittlerweile heraus gewachsen.

    Mir ging es zwar nicht darum sondern um eine Falsch Aussage zu korrigieren. Ich spiele die Spiele selber nicht. Bin zu alt dafür

    aber der Grund ist keine Samariter Einstellung seitens Sony sondern eine andere.

    Sony Playstation ist amerikanisiert.Nintendo aber ein traditionelles Unternehmen. Und das erkennt man auch ganz gut daran. Das die Spiele bei Playstation In Japan nicht diese Zensur erhalten aber im Westen schon.

    so viel dazu Konsequent zu sein.

    Und nein ich bin kein Befürworter solcher Spiele/Animes/Mangas

    Aber ich mag einfach nicht wenn was falsches im Raum geworfen wird
  4. @Jenkins

    Dann habe ich deinen Post tatsächlich missverstanden. Wenn es darum geht, dass Sony in Sachen Japan-Support absolute Inkonsequenz gezeigt hat, und es seit Jahren nach wie vor tut, dann ist das leider nicht von der Hand zu weisen und absoluter Fakt. Ich habe sogar das Gefühl, Microsoft sei eher ans Fußfassen im japanischen Markt interessiert, als der PlayStation-Hersteller. Leider spricht auch im Gaming-Business das Geld. Aus amerikanischen Marken ist auf PS4 und PS5 mehr zu holen, weil hier die größte Klientel existiert („Call of Duty“, „FIFA“ und Co.). Mein Fall ist es auch nicht. Und so sehr ich die (nun) Kalifornier verteidigen mag, der „amerikanisierte“ Weg reicht mir bereits auf meiner Xbox Series S. Mal sehen, ob mit Veröffentlichung einer stärkeren Switch auch die Japano-Ports technisch zuverlässiger werden…
  5. Hierzu wollte ich unbedingt noch was schreiben. Ich bin großer Fan der beiden Vorgänger und wünsche mir Seven Pirates bereits seit der Vita. Ich hatte Hoffnungen, dass man auf der Switch jetzt nochmal nachlegt. Mich überrascht zudem, dass Monster Monpiece nicht auch noch erschienen ist, da das Spiel ja zur gleichen Reihe gehört.

    Schlechte Nachricht ist natürlich, wie man an die Retail-Version kommt. So viel anders als ein Limited Run Print der üblichen Verdächtigen ist es ja auch nicht. Und PlayAsia sichert sich hier zumindest für die Special Edition die Exklusivrechte. Habe zusammen mit meiner Freundin bestellt, bezahlen musste man ja sofort. $55 klingt natürlich absolut verlockend, mit den zusätzlichen Gebühren die da noch drauf kommen inklusive Versand mit Tracking war dann auch jeder von uns wieder bei knapp 82 Euro angelangt. Aber bevor ich mich hier ärgere wie bei Limited Run Games und The House in Fata Morgana und am Ende leer ausgehe, habe ich mich für die Retail-Version entschieden.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.