News PC PS4 PS5 XBO XBX

Elden Ring: So läuft das Spiel im Performance-Mode auf PS5 und Xbox Series

Kurz vor dem Start des Network-Tests hat Bandai Namco in einem FAQ-Bereich der offiziellen Website neue technische Details zu Elden Ring veröffentlicht. Es geht um die Performance, die Framerate auf den unterschiedlichen Plattformen und Cross-Save-Features.

Auf PCs soll Elden Ring mit einer Auflösung von bis zu 3840x2160p und bis zu 60 FPS laufen. HDR wird unterstützt, Raytracing soll gepatcht werden. Dafür braucht es natürlich einen entsprechend leistungsfähigen PC.

Die PlayStation 5 schafft im Performance-Mode das Gleiche. Die PS4 Pro schafft immerhin 30 FPS und 3200x1800p, während HDR unterstützt und Raytracing nicht unterstützt wird. Zockt ihr noch auf einer PS4, müsst ihr mit 30 FPS und einer Auflösung von 1920x1080p Vorlieb nehmen.

Die PS4-Version kann zur PS5 übertragen werden, die Speicherdaten ebenfalls. Dass es ein kostenloses Next-Gen-Upgrade gibt, war bereits bekannt. Wenn ihr euch zum Datentransfer entscheidet, ist der Vorgang aber unumkehrbar.

Performance-Mode und Resolution-Mode

Die Xbox Series X stellt Elden Ring in gleicher Form dar wie die PS5. Die Xbox Series S schafft immerhin 2560x1440p und ebenfalls noch 60 FPS. Abstriche gibt es dann naturgemäß bei der Xbox One X und der Xbox One. Auf Xbox bietet man komplette Cross-Gen-Kompatibilität an.

Neben dem Performance-Mode, bei dem der Load-Balancer die Auflösung so anpasst, dass konstant 60 FPS geliefert werden, gibt es auch den Resolution-Mode. Hier wird die maximale Auflösung ausgeliefert, dafür gibt es aber nur 30 FPS.

Nach einer neuerlichen Verschiebung ist Elden Ring für eine Veröffentlichung am 25. Februar 2022 geplant. Seht nachfolgend noch einmal das neue Gameplay-Material von letzter Woche.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bildmaterial: Elden Ring, Bandai Namco, FromSoftware

2 Kommentare

  1. Hmm.. wollte eigentlich nen großen Bogen um ER machen.. aber letztendlich wird es das wohl am Ende doch. Spiele grad mit meiner anderen Hälfte Code Vein und wie üblich stellen wir fest, das wir zusammen einfach ne Menge Spaß mit haben. Montag gesellt sich zur breits vorhandenen SS die Halo Inf. SX dazu, womit das technische Gerüst fürs Trophäen befreite Coopen dann schon mal bereitsteht. Denke ich freu mich vorsichtig drauf.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.