News SWI

Nintendo Switch: OLED-Modell kann jetzt (wieder) vorbestellt werden

Ab sofort habt ihr die erste Gelegenheit, die neue Nintendo Switch: OLED Modell vorzubestellen. Ihr findet die Konsole jeweils in den Farbvarianten Weiß sowie Neon-Rot/Neon-Blau. Update, 10. September: Offenbar gab es neue Lieferzusagen. Das Gerät ist derzeit überall – außer bei Amazon – wieder vorbestellbar.

Update, 8. Juli 2021: Otto ruft für beide Modelle 369,99 Euro auf. Media Markt und Saturn haben ihren Ausgangspreis von 399,99 Euro inzwischen auf 359,99 Euro angepasst und unterbieten damit Otto. Mal sehen, wann Amazon einsteigt.

Das neue Modell wurde erst in dieser Woche angekündigt. Anders als viele gehofft hatten, bietet die „neue Switch“ neben dem OLED-Bildschirm technisch kaum Verbesserungen. Es gibt 64 GB internen Speicher, verbesserte integrierte Lautsprecher und einen LAN-Anschluss an der neuen Station. Damit ist die Liste der Verbesserungen auch schon abgehakt.

Wichtig für viele Fans: Alle Switch-Spiele bleiben auch mit der OLED-Switch kompatibel. Ebenso eure Joy-Con. Und wie aus einem FAQ auf der offiziellen Website hervorgeht, kann man auch die alte Station mit der neuen OLED-Switch nutzen.

Die „Switch OLED“ erscheint am 8. Oktober 2021 hierzulande.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bildmaterial: Nintendo

40 Kommentare

  1. Prevailer schrieb:

    VincentV schrieb:

    EU hat anscheinend keinen festgelegten Preis. Wie 2017. Daher dürfen die Händler spaßig sein.
    Richtig, es gibt keine UVP von Nintendo in Europa, anders als in den USA. Der Händler hat den Listenpreis beim Einkauf, sonst keine Vorgabe. Der Preis wird sich in Europa regulieren, wenn Amazon für 349,99 Euro verkauft, wovon ich ausgehe.

    Fur0 schrieb:

    Media Markt hat den Preis auf 359,- Euro gesenkt. Sind sie wohl für die 400,- Euro nicht losgeworden. :D
    Da laust mich der Affe, @Prevailer hat mit seinem Optimismus tatsächlich den Preis gesenkt! Danke, bitte mehr davon! :D
  2. Es wird tatsächlich für 349,99 Euro bei Amazon verkauft


    @Prevailer ist ein Hellseher :D
  3. Der OLED Switch ... nachdem ich letztes Jahr, als ich mir eine gebrauchte PS Vita gekauft habe, schon darauf geachtet habe, KEIN OLED-Modell zu bekommen, ist das OLED-Display der Switch eher eine Abschreckung für mich. Nintendo hat mittlerweile auch schon eine Mitteilung veröffentlicht, in denen es Tipps gibt, welche Vorkehrungen man treffen und welche Einstellungen man verwenden soll, wie etwa nicht die Helligkeit voll aufdrehen etc., um Einbrennen (oder besser gesagt ausbrennen) am OLED-Display vorzubeugen.
    Von daher bleibe ich auch weiterhin gerne bei meiner Launch-Switch.
  4. SGGG schrieb:

    Nintendo hat mittlerweile auch schon eine Mitteilung veröffentlicht, in denen es Tipps gibt, welche Vorkehrungen man treffen und welche Einstellungen man verwenden soll, wie etwa nicht die Helligkeit voll aufdrehen etc., um Einbrennen (oder besser gesagt ausbrennen) am OLED-Display vorzubeugen.
    Ich hoffe das liegt nur daran dass Nintendo in der Vergangenheit von Handschuhen bis USB-Sticks alles mögliche mal ausliefern musste um Design-Patzer zu korrigieren. Das Einbrennen an OLED's ist eigentlich kein großes Thema mehr - wie sonst würden sich Geräte für 3000€ mit der Technologie verkaufen?
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.