News PC XBO XBX

Death’s Door ist von Devolver Digital und deshalb seid ihr schon neugierig

Das bei der aufregenden E3-Show von Devolver Digital angekündigte Death’s Door ist ab heute erhältlich. Und weil nicht nur die E3-Shows, sondern auch die Indie-Games von Devolver Digital oft gelungen sind, seid ihr da natürlich neugierig.

Wenn Devolver Digital allein nicht spannend genug ist, dann ist es vielleicht der Entwickler. Death’s Door stammt aus der Feder von Acid Nerve, den Machern von Titan Souls.

Elden Ring Rectangle

Death’s Door wirft euch ab sofort auf PCs und Xbox in eine skurrile Welt, in der Krähen für das Sammeln der Seelen der Toten zuständig sind. Klingt erstmal gar nicht so krass skurril, sondern nach einem ehrlichen Brotkrumenerwerb für eine Krähe.

Der Krähe wird jedoch ihre zugewiesene Seele gestohlen und sie muss den Dieb in ein Reich verfolgen, das vom Tod bislang unberührt geblieben ist. Dort gedeihen Kreaturen weit über ihr Verfallsdatum hinaus und quellen vor Gier und Macht schier über.

PCs und Xbox, das klingt nach Day-One im Xbox Game Pass. Aber das ist diesmal ausnahmsweise nicht so. Dafür ist Death’s Door im MaxPass+ enthalten. Dazu müsst ihr nur alle Devolver-Digital-Spiele kaufen.

Bildmaterial: Death’s Door, Devolver Digital, Acid Nerve

8 Kommentare

  1. Ist ein Rogue, quasi ein inoffizieller Hades Nachahmer.
    Hatte einiges von gesehen und war zunächst ganz angetan. Allerdings bin ich beim Genre dann doch einfach raus.

  2. quasi ein inoffizieller Hades Nachahmer

    Finds schade das ausserhalb der Fanbase jeder glaubt hades hätte das Genre erfunden, man hat das Genre nicht einmal sonderlich geprägt, es gibt nur mehr Story als bei anderen Roguelikes.


    Aber Death Door ist kein Roguelike. Man verliert seinen Fortschritt nach dem Tod nicht und man fängt nicht wieder bei 0 an.


    Freue mich nach wie vor riesig darauf, die Reviews sind ja bisher auch richtig gut.

  3. Finds schade das ausserhalb der Fanbase jeder glaubt hades hätte das Genre erfunden, man hat das Genre nicht einmal sonderlich geprägt, es gibt nur mehr Story als bei anderen Roguelikes.
    Aber Death Door ist kein Roguelike. Man verliert seinen Fortschritt nach dem Tod nicht und man fängt nicht wieder bei 0 an.

    Es heißt ja Rougue-Like weil der Urvater Rogue ist. Hades ist nur das aktuellste bekannteste Spiel des Genres.


    Der Grund, warum ich kein Rougue-Like mag ist nicht, weil man Ausrüstung oder gar Skills etc. nach dem Tode verliert, sondern weil man Areale noch und nochmals spielen muss. Das ist letztlich für mich nur die übliche Spielzeitstreckung.
    In früheren Jahrzehnten hätte ich dann bei so einem Spiel das Action Replay angeschaltet, mich unsterblich gemacht und einmal die Level alle abgegrast, was dann ja meist nur ein, zwei Stunden dauert und man hat alles gesehen.

  4. Ich finde, Death's Door ist überhaupt kein Rouge Like oder Lite. Man verliert überhaupt keinen Fortschritt, wenn man stirbt. Die Level sind nicht prozedural generiert. Also für mich hat es überhaupt nix mit Hades zu tun.
    Ich vergleiche es wie gesagt eher mit Zelda und Dark Souls (letzteres v der Stimmung, Musik, Abkürzungen frei schalten, Gegner spawnen nach einem Tod). Zelda wegen Art des Kampfsystems, mit neuen Fähigkeiten neue Gebiete frei schalten etc. Ja, man hat eine Hub Welt, aber das war auch schon die Verbindung zu Rouglike/lites.


    Ach ja: und man kann speichern, wenn man durch die Türen geht.

  5. Da bin ich bisschen beruhigt. Hatte auche rst die Befürchtung, dass es in Richtung Rogue like gehen würde, was ich extrem schade gefunden hätte, weil ich die Idee vom Spiel einfach ziemlich cool finde. Besonders schön, wenn die Level nicht zufallsgeneriert sind. Finde das echt nicht so cool, dass die Level in Spielen inzwischen immer öfters zufallsgeneriert sind... gerade weil die sich ja nicht mal sonderlich groß dabei unterscheiden und gleichzeitig dennoch das story telling auf der Strecke bleibt, in der Regel
    Souls like ist mir nicht mal in den Sinn gekommen. Da schrie ja rein gar nix vom gezeigten Videomatrerial nach. Ist halt eher einfach ein übliches düsteres Action Adventure^^


    Bin gespannt, wann die anderen Konsolen noch bedient werden. Hoffe, dass man schon nebenbei fleißig ist beim portieren, so dass man die Versionen schnell in nächsten Jahr raus hauen kann, sobald mans darf. Zumindest gehe ich stark davon aus, dass es so laufen wird^^

An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.