Everwild von Rare
News PC XBX

Everwild: Der neue Rare-Titel wird einem Bericht zufolge komplett umgekrempelt

Unsere letzte Meldung zu Everwild liegt etwa ein Jahr zurück. Wer sich auf das potenziell magische neue Spiel von Rare freut, der sicher Hoffnung, dass es beim Xbox & Bethesda Showcase am Wochenende eine Rolle spielt.

Der einstige Entwickler von Banjo-Kazooie, der seine Blütezeit zu N64-Zeiten erlebte, steht seit jeher für Fans als Negativbeispiel, wie „feindliche Übernahmen“ laufen können. Jahrelang arbeitete das britische Studio an Kinect Sports und seinen Nachfolgern, viele Fans glauben, dass das Studio deshalb kreativ zurückblieb.

Jetzt arbeitet man an Everwild, aber so richtig rund läuft es offenbar nicht. Der Grund, warum es bei der E3 in diesem Jahr nicht vertreten ist, ist laut VGC ein simpler. Das Spiel soll dem Bericht zufolge ein komplettes „Reboot“ erhalten, das Studio fange „from the scratch“ neu an. Man sei noch „Jahre“ von der Fertigstellung entfernt.

Erfahrener neuer Creative Director

Creative Director Simon Woodroffe hatte das Projekt dem Vernehmen nach schon im letzten Jahr verlassen. Als neuer Creative Director wurde einer der erfahrensten Leute bei Rare – und in der Branche – eingesetzt: Gregg Mayles. Executive Producer Louise O’Connor hat den Wechsel gegenüber VGC bestätigt.

Seine Laufbahn begann 1991 als Designer an Battletoads, danach stand sein Name in den Credits fast aller Spiele, die in der Rare-Geschichte einen Platz gefunden haben. Director von Banjo-Kazooie, Lead-Designer von Donkey Kong Country, Designer an Conker’s Bad Fur Day, Lead-Designer von Viva Pinata.

Unter seiner Führung wurde Everwild neu ausgerichtet. Das Team sei nun hoch konzentriert und voller Freude, ein aufregendes Spiel zu entwickeln. „Das Team war noch nie so stark“, so Louise O’Connor.

Laut Quellen, die VGC berichteten, hatte das Projekt vorher Probleme, eine klare Richtung zu finden. Jetzt hat man sie offenbar. Wie diese Richtung aussieht, das werden wir wohl erst in einigen Monaten sehen. Gemunkelt wird, dass Everwild nicht vor 2023 erscheint, möglicherweise erst 2024.

Insofern ist der nachfolgende Trailer vielleicht schon veraltet.

Bildmaterial: Everwild, Microsoft, Rare

5 Kommentare

  1. War ja letztes Jahr sogesehen noch in der Konzeptphase.. also wahrscheinlich garnicht soviel Verlust an Material.
  2. Dem Vernehmen nach wurde schon Jahre vor der Ankündigung daran gearbeitet, VGC schreibt sogar, es sind jetzt zehn Jahre. Das Team ist zwar vergleichsweise klein, aber da ist schon einiges reingeflossen.
  3. Dann war die News mit der frühen Entwicklungsphase aber sehr.. nett ausgedrückt. Also vom Team selbst halt.
  4. Weiß nicht wie es formuliert war, aber je nachdem ist das ja auch nicht falsch. Ist halt eine Frage der Definition. Die Pre-Planning-Phase war halt wohl sehr lang. Aber in der Phase sind ja auch noch weniger Leute beteiligt. Starfield ist ja auch schon 25 Jahre "in Arbeit" ... von der erste Vision bis jetzt.^^
  5. Schade, dass es dann wohl noch so lange dauert...aber schön, dass sie jetzt wohl ihre Richtung gefunden haben und gezielt drauf zuarbeiten können. ^^
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.