News PC PS4 PS5 XBO XBX

Tales of Arise: Antagonist Balseph ist ein ziemlich unsympathischer Typ

Da ließ Bandai Namco eine kleine Bombe platzen: Ende April überraschte man uns nach monatelanger Stille mit einem brandneuen Trailer und einem Veröffentlichungstermin zu Tales of Arise! Nun kann man in aller Ruhe auf den September hinarbeiten.

Auf dem offiziellen Twitter-Account macht man dies mit der Vorstellung der Charaktere und Antagonisten. Einen von ihnen kennen wir aus dem letzten Trailer bereits. Es ist der finstere Balseph!

Balseph ist der Herrscher von Calaglia. Er ist ein machthungriger Lord aus Rena, der die BewohnerInnen von Dahna als Sklaven benutzt. Sie sollen für ihn Feuer-Astralenergie gewinnen, die er natürlich zu seinen Zwecken einsetzen will.

Dem Kampf gegen Menschen wie Balseph haben sich unsere beiden ProtagonistInnen Alphen und Shionne verschrieben. Sie kämpfen gegen die Ausbeutung von Dahna durch Rena. Und das könnte auch ein ziemlich anstrengender Kampf werden, wenn man sich die Axt von Balseph ansieht.

Mit Tales of Arise will Bandai Namco „die DNA des Franchises“ fortführen, gleichzeitig aber auch „neue Maßstäbe“ setzen. Vor allem auch grafisch. Der neue „Atmospheric Shader“ soll der Grafik einen handgezeichneten Touch verleihen. Auf ein beliebtes Feature der Serie müssen Fans aber verzichten: Es gibt keine Multiplayer-Option mehr.

Tales of Arise erscheint am 10. September 2021 hierzulande.

Bildmaterial: Tales of Arise, Bandai Namco

6 Kommentare

  1. Och, am Ende isser sicher wie alle bisherigen Tales of Oberbosse
    Spoiler anzeigen
    eben missverstandene arme Leute, die in Wahrheit nicht böse sind.
  2. ElPsy schrieb:

    ch kann allein schon vom Bild her sagen wie er Spricht und wie er sich verhält.
    Jou der gefällt mir so auf den ersten Blick auch nicht, erinnert mich ein wenig an Xillia und Zestiria. Aber bei tales ist es ja auch möglich ds der Typ dann überraschenderweise dann doch nicht der wahre Antagonist ist. ^^
    Würde ich begrüßen, das ist natürlich nur eine persönliche Präferenz, und auch nur ein Klischee, aber ich mag da eher diese gerissenen ruhigen Antagonist die so unscheinbar wirken. >Ich fand Duke Panterei bei Vesperia auch ehrlich gesagt immer ganz cool, obwohl er nie so richtig wie ein Gegner wirkte.
  3. Abgesehen davon, dass ich davon ausgehe, dass der nur ein Zwischengegner ist, finde ich den Typen nur auf den ersten Blick wirklich unsympathisch. Auf den zweiten kommt er dermaßen überzeichnet rüber, dass er fast schon wieder lustig ist.
  4. Ich gehe auch nicht davon aus, dass er der "Final Boss" sein wird. Der sieht mir wie ein typischer Zwischenboss aus. Sein Design finde ich in Ordnung: Es begeistert mich jetzt nicht besonders, aber es stört mich auch nichts direkt. Man hat heutzutage halt jedes Boss-Design schon mal irgendwo gesehen, deshalb gebe ich da auch nicht so viel drauf. Die Antagonisten in z.B. den Trails-Spielen sind optisch auch nicht unbedingt Einzigartigkeiten, aber sie sind meist gut geschrieben und darauf kommt es für mich an. Mit einer Tragic Backstory rechne ich hier aber auch eher nicht :P
  5. Ich finde das Design ok und unsympathisch finde ich ihn auch direkt, aber eben genau das soll er sicherlich auch sein, da er in meiner Vermutung einer der ersten Bosse sein wird
    Immerhin ist Alphen doch in dieser Art Menschenlager/Mine und darüber herrschen/bestimmen wird dieser Typ, also denke ich ist das auch keiner von den eigentlich hohen Tieren die man später kennenlernt und bekämpft, aber man weiß ja generell schwer wie man das diesmal einschätzen kann da es eventuell ein paar andere Wege eingeht so als halbes "Reboot"
    Ich tippe auch auf Zwischenboss oder erster Endboss :)
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.