News PS5 XBX

Judgment: Countdown-Webseite deutet Ankündigung für den 7. Mai an

Sega hat einen Launchtrailer zu Judgment veröffentlicht, welches heute für PlayStation 5, Xbox Series und Google Stadia erscheint. Die Neuveröffentlichung profitiert von 60 Bildern pro Sekunde, aufpolierter Optik und verbesserten Ladezeiten. Außerdem sind alle vorab veröffentlichten DLCs enthalten.

Solltet ihr als BesitzerInnen der PS4-Version übrigens darauf hoffen, eure Detektivarbeit auf PlayStation 5 fortsetzen zu können, gibt es leider schlechte Nachrichten. Derzeit seien keine Cross-Buy-Optionen geplant – wir berichteten. Solltet ihr Yagamis Detektiv-Abenteuer also nochmal erleben wollen, müsst ihr wohl oder übel erneut in die Geldbörse greifen.

Countdown zum „Judgment Day“ gestartet

Es gibt aber weitere, interessante Neuigkeiten. Publisher Sega und die EntwicklerInnen vom Ryu Ga Gotoku Studio haben eine Countdown-Webseite gestartet. Mysteriös mit dem Titel „Judgment Day“ betitelt, läuft der Countdown zum 7. Mai um 16:00 Uhr deutscher Zeit aus.

Die Webseite ist auf Englisch, Französisch, Italienisch, Deutsch, Spanisch, Chinesisch, Koreanisch und Japanisch verfügbar. Mit Ablauf des Countdowns soll ein Video verfügbar werden. Über dessen Inhalt lässt sich derzeit allerdings nur rätseln. Erwartet uns vielleicht ein neuer Ableger des Yakuza-Spin-off?

Im März hatte Sega noch einen Markenschutz für den Namen „Lost Judgment“ in Japan beantragt. Es ist zwar nicht bestätigt, aber möglich, dass dies mit der anstehenden Ankündigung in Verbindung steht. Fürs Erste heißt es wohl „abwarten und Tee trinken“.

Detektivarbeit in Kamurocho

In Judgment schlüpfen wir in die Rolle von Takayuki Yagami. Nachdem er von einem seiner Klienten verraten wurde, galt er als Heuchler, der Mördern half, ihrer gerechten Strafe zu entgehen – sein Ruf als Anwalt war ruiniert. Nun arbeitet er als Privatdetektiv, um einer mysteriösen Mordserie nachzugehen. Und er wird all sein Können als Ermittler brauchen, um den Fall zu lösen.

Spieltechnisch bedeutet das allerhand Detektivarbeit in den vertrauten Gefilden von Kamurocho. SpielerInnen müssen Personen verhören, Beweisstücke sichern und vorlegen, Verdächtige verfolgen, sich verkleiden, Schlösser knacken und unentdeckt Fotos machen. Und natürlich auch ganz Yakuza-typisch allerhand Veilchen verteilen.

Judgment erschien ursprünglich für PlayStation 4 im Dezember 2018 in Japan. Der Rest der Welt wurde im Juni 2019 versorgt. Die Neuauflage für PlayStation 5, Xbox Series und Google Stadia ist ab sofort verfügbar.

Der Launchtrailer zur Neuauflage

via Gematsu, (2), Bildmaterial: Judgment, Sega / Ryu Ga Gotoku Studio

3 Kommentare

  1. Brandybuck schrieb:

    Sega hat einen Launchtrailer zu Judgment veröffentlicht, welches heute für PlayStation 4, Xbox Series und Google Stadia erscheint. Die Neuveröffentlichung profitiert von 60 Bildern pro Sekunde, aufpolierter Optik und verbesserten Ladezeiten.

    Schön wäre es :D Aber ich stottere mich natürlich weiter auf PlayStation 4 durch Kamurocho. Eindeutig der unsauberste Titel aus dem Franchise. Das sind 30 FPS, die sich deutlich träger anfühlen. Auf der Pro läuft es aber deutlich besser, aber selbst da kann es manchmal die 30 FPS nicht halten.

    Ist natürlich eine dieser wirklich fragwürdigen Neuauflagen wo man für ein FPS und Resolution Upgrade nochmal für 40 Euro rauskloppt, obwohl das Original auch noch keine 2 Jahre draußen ist. Aber vermutlich dann zu lange schon erhältlich ist, um wirklich ein kostenfreies Upgrade für die Besitzer des Originals zu rechtfertigen. Damit rede ich natürlich exklusiv von Sony-Konsolen, denn das Spiel war ja exklusiv auf PlayStation 4 beheimatet. Auf Xbox und PC wirkt das nun eben ein bisschen anders, für die ist das ein brandneues Spiel, zu dem es kein Upgrade geben kann, weil das Original dort nie erschienen ist.

    Und so scheint an diesen doch seltsamen Gerüchten über ein Sequel doch was dran zu sein. Ich spiele es aktuell ja noch und bin immer so hin- und hergerissen. Die Story ist wirklich verdammt gut und die Charaktere sind fantastisch, allerdings ist das Spiel auch einfach ein riesiger Asset-Matsch und es wirkt häufig wirklich so wie eine Resteverwertung aus dem Kamurocho aus Yakuza 6. Das Spiel ist eindeutig zu lang was einfach noch mehr ins Gewicht fällt, weil man sich wirklich ausschließlich in Kamurocho aufhält und Kamurocho eben auch nicht sonderlich groß ist. Besonders wenn man sich als Spieler dort schon Jahre aufhält, wird man die Stadt kennen wie seine Westentasche.

    Wenn es ein Sequel geben sollte, dann würde ich schon gerne eine andere Location sehen wollen (bzw. neben Kamurocho noch eine weitere Location) sowie einige Anpassungen bei dem Gameplay, was teilweise wirklich ideenlos wirkt in manchen Abschnitten des Spiels. Aber Judgment bringt halt auch enorm viel Potential mit. Für ein Spin-Off ist das natürlich immer noch ziemlich gut und besonders die Main Story ist recht erfrischend mit seinem Ace Attorney Touch.
  2. Somnium schrieb:

    Brandybuck schrieb:

    Sega hat einen Launchtrailer zu Judgment veröffentlicht, welches heute für PlayStation 4, Xbox Series und Google Stadia erscheint. Die Neuveröffentlichung profitiert von 60 Bildern pro Sekunde, aufpolierter Optik und verbesserten Ladezeiten.
    Schön wäre es :D
    Ups, da ist doch glatt der Finger ausgerutscht! :D
    Danke für den Hinweis!
  3. Würde mich freuen wenn Judgment nicht zu lange in der Stadia-Exklusivität herumdümpelt, für die handvoll User die sich dort rumtreiben.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.