Summoners War: Sky Arena
News PS4 PS5

David Jaffe: Sony PlayStation arbeitet am „Gegenschlag“ zum Xbox Game Pass

Seit der Xbox Game Pass im Juni 2017 an den Start ging, ist er zum Markenzeichen von Xbox geworden. Der Game Pass ist zentrales Marketing-Instrument von Xbox und inzwischen auch ein Alleinstellungsmerkmal.

Sony PlayStation hat mit PlayStation Plus ein ähnliches Abo-Modell, aber das kommt nicht nur quantitativ nicht an den Xbox Game Pass heran, finden viele Beobachter. Mit PlayStation Now unterhält Sony zusätzlich auch noch einen Streaming-Dienst, der ähnlich funktioniert und bei dem man inzwischen auch Spiele herunterladen kann. Beide Services funktionieren aber nach wie vor getrennt.

Glaubt man den neuesten Medienberichten, so holt Sony PlayStation aber nun zum „Gegenschlag“ aus. Diesmal ist auch der Ursprung der Gerüchte namentlich bekannt: David Jaffe hat die Meldung verbreitet. Er hat immerhin Twisted Metal und God of War aus der Taufe gehoben und sollte bei Sony noch heute bestens vernetzt sein.

Sony hatte schon mehrfach betont, ein solches Abo-Modell wie es Xbox betreibt nicht übernehmen zu wollen. Es sei schlicht unwirtschaftlich. Jaffe habe von Quellen bei Sony erfahren, dass man dennoch an einer Antwort auf den Xbox Game Pass arbeitet.

Worum es sich bei dieser Antwort genau handelt, das wisse er nicht. Jaffe allerdings ist der Meinung, dass es nicht der richtige Weg sei, einfach alles mit PlayStation Now zu vermischen. „Was ich euch sagen kann, ist, dass sie etwas machen, weil ich Leute bei Sony kenne, dir mir gesagt haben, dass sie etwas machen.“

Was meint ihr, wie sollte Sonys Antwort aussehen? Braucht es überhaupt eine?

via VideoGamesChronicle, Bildmaterial: Sony, SIE Santa Monica Studio

26 Kommentare

  1. Fur0 schrieb:

    6 Wochen alt und schon widerlegt. Zumal im Artikel ja schon das wichtigste Detail stand: "There’s nothing that currently validates these rumours"

    Das NeoGaf Forum hat sich über dieses Gerücht auch köstlich amüsiert:

    neogaf.com/threads/sony-set-to…uare-enix.1591310/page-11

    Der Stichtag den der Wichtigtu... äh Insider dann später noch genannt hat, war auch direkt Anfang März verstrichen... sowas aber auch...

    Der Link im verlinkten Artikel ist inzwischen ebenfalls tot. Wenn schon 6 Wochen alte Links als Quelle dienen, dann besser auch überprüfen was daraus wurde. Nur so als Tipp.

    Was Chase vermutet hat sich insofern längst bewahrheitet. Der Typ ist als Fan Account aufgeflogen und wurde gesperrt und das halbe Netz lacht darüber. Sowas kann man als Quelle nennen, sollte man aber eher nicht.
    Also ich komme ohne Probleme auf den Account des Twitter Users. Der Link zu Original Artikel ist auch ohne Probleme zu öffnen. Ob er ein Fanboy ist weiß ich nicht da ich den Artikel nur flüchtig gelesen habe. Auch wenn das viele nicht gerne wahrhaben möchten, so ist Square oder Capcom die logische Wahl für eine Übernahme, falls Sony mit dem Gedanken spielt einen Publisher kaufen zu möchten. ^^
  2. @Vincent Odessa also der Link zum Twitteraccount aus dem Artikel funktioniert bei mir nicht, da er zu einen gelöschten Tweet führt (Also ja, den Account gibt es noch).

    mobile.twitter.com/TechNoir_Talks/status/1359517560501391360

    Jedoch macht die Person einen äußerst unseriösen Eindruck mit seinem gebashe und scheint auch keinerlei Quellen oder Referenzen anzugeben. Also höchstwahrscheinlich nur ein Fanboy der Aufmerksamkeit braucht.

    Auch wenn das manch einer nicht wahrhaben möchte, es ist äußerst unwahrscheinlich das sowas in naher Zukunft passiert ;)
  3. Chase schrieb:



    Auch wenn das manch einer nicht wahrhaben möchte, es ist äußerst unwahrscheinlich das sowas in naher Zukunft passiert ;)
    Würde ich nicht unbedingt ausschließen per se.
    Bei jedem Unternehmen kann ein Wandel passieren, selbst in der Firmenpolitik. Wir lassen das mal so stehen an der Stelle :*
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.