Summoners War: Sky Arena
News

Sonntagsfrage: In welches Spiel habt ihr am meisten Zeit investiert?

Es gibt diese Spiele, die uns nicht mehr loslassen. Es sind Spiele, über die man selbst nach dem Zocken noch nachdenkt oder sich in irgendeiner Form damit beschäftigt. SpielerInnen investieren manchmal sehr viel Zeit in einen bestimmten Titel. Doch habt ihr euch schon einmal Gedanken darüber gemacht, in welches Spiel ihr die meiste Zeit investiert habt? Genau dieser Frage gehen wir heute auf den Grund!

Um mal ein wenig aus dem Nähkästchen zu plaudern, kann ich mit großer Sicherheit sagen, dass bei mir Monster Hunter World und dessen Erweiterung Iceborne ganz vorne mit dabei sind. Auf dem Tacho stehen mittlerweile über 350 Stunden, die ich allein in dieses Spiel investiert habe. Dazu kommen noch Beiträge in Foren, Memes oder Videos, welche ich mir gelegentlich dazu anschaue oder durchlese. Dabei ist der Titel gerade einmal vier Jahre alt.

Monster Hunter World ist jedoch auch ein Spiel, welches die Spielzeit aufzeichnet. Als ich Kind war, gab es das in vielen Videospielen so gut wie gar nicht. Und wenn ich so an meine wenigen Spiele zurückdenke, fallen mir auf jeden Fall Super Mario Bros. Deluxe und Pokémon Silber für Game Boy Color ein. In diese beiden Spiele habe ich sicherlich noch mehr Spielzeit investiert. Damals hatte man ja nicht so viel Auswahl. Da wurde noch versucht, auf eigene Faust alle Geheimnisse zu erforschen oder die letzten Highscores zu knacken.

Heutzutage lenke ich mich dann doch eher mit anderen Spielen ab, anstatt sehr viel Zeit in ein Spiel zu investieren. Selbst Spiele, die auf „Games as a Service“ ausgelegt sind, halten mich meist nicht so lange bei der Stange. Außer sie heißen Animal Crossing und erlauben es mir, eine eigene Stadt oder Insel aufzubauen. Dann fallen wieder hunderte Stunden an Spielzeit an. Warum sollte man auch etwas dagegen machen, wenn es Freude bereitet?

Somit kann ich die eingangs erwähnte Frage nun an euch weiterleiten:

In welchem Spiel habt ihr die meiste Zeit investiert?

Schreibt eure Antworten gerne in die Kommentare und teilt eventuell auch eure Spielzeiten.

Die Ergebnisse der Sonntagsfrage vom 28. Februar

Sonntagsfrage: Weckt Final Fantasy VII Remake Intergrade euer Interesse?

  • Ich werde den DLC mit großer Wahrscheinlichkeit kaufen, weil mir das Remake gut gefällt. 32.70% (52 votes)
  • Das gezeigte Material lässt mich bislang kalt. 18.87% (30 votes)
  • Der DLC weckt mein Interesse, jedoch brauche ich noch mehr Informationen (Umfang, Preis, etc.). 13.21% (21 votes)
  • Ich finde es generell gut, dass weiterhin an FF7RE gearbeitet wird (unabhängig der einzelnen Episoden). 10.69% (17 votes)
  • Ich warte, bis alle Episoden/Inhalte vom Final Fantasy VII Remake erschienen sind, um alles am Stück zu spielen. 9.43% (15 votes)
  • Ich freue mich sehr über die Ankündigung. 7.55% (12 votes)
  • Ich habe eine andere Meinung [Nennung in den Kommentaren] 7.55% (12 votes)

Total votes: 159

23 Kommentare

  1. WoW
    Über 1 Jahr reine Spielzeit seit Anfang 2006 mit mehreren Pausen. Im Vergleich zu anderen Spieler eigentlich sehr wenig.

    Pokemon blaue Edition
    Hab ich als Kind von 1999-2001 so gut wie jeden Tag gespielt. Dann kam die goldene Edition.

    Warcraft III
    Sehr viel online gespielt.

    Final Fantasy X
  2. Dass jetzt alle Monster Hunter nominieren war klar. Da komm ich aber auch nicht rum, wobei's bei mir der dritte Teil auf dem DS ist. Da bin ich stundenmässig bis irgendwo in den 300-Bereich gekommen. Bei 4, Generations und World war's deutlich weniger, obwohl ich da meine Heldenpons viel lieber mochte als den Vogel, den ich im dritten hatte. Waren aber auch noch jeweils weit über 100 Stunden, und World hab ich soweit noch nicht abgeschrieben. Aber da steht als nächstes der Zinogre an, und das Vieh hasse ich wie die Pest....

    Final Fantasy X wurde schon erwähnt, da hab ich die 300-Marke ebenfalls überschritten. Im Gegensatz zum Rest aber in einem und auch dem bisher einzigen Durchgang vor bald 20 Jahren. Da hatte ich sehr viel Zeit in die Monsterfarm investiert, um das Sphärenbrett aller Charaktere zu maximieren. Das war damals in den extralangen Sommerferien, verteilt auf etwa 12 Wochen.
    Teil VIII und IX sind schon lange her, die habe ich auch zwei-, dreimal gespielt, da wurden's immer kurz vor 100 Stunden in den sechs Wochen Sommer. Ich denke, die grossen Kingdom Hearts Teile schlagen ebenfalls in diese Kerbe.

    Beim Witcher 3 inklusive den Add-ons warens am Ende um die 220 Stunden, wenn ich mich grad nicht irre. 150 aufs Hauptspiel, Blood and Wine nochmal 70. Dürfte mich, wenn auch mit einer langen Pause dazwischen, gut anderthalb Jahre beschäftigt haben.

    Bei Assassins Creed geht auch immer viel Zeit drauf. Hab grad keine Stundenzahl im Kopf, steht bei mir aber meistens von Januar/Februar bis zum Sommer auf dem Programm.

    Pokemon hab ich grad so gar nicht parat, aber da habe ich sehr viele Stunden in das geniale Heartgold investiert. Für einen vier Generationen umfassenden Pokedex geht halt doch sehr viel Zeit drauf. Das gute Stück hat sich auch auf über drei Jahre gezogen, weil ich zum Teil wirklich nur alle paar Monate ein paar Stunden gespielt hatte. Zu dem Zeitpunkt wohnte ich in einer absoluten Rattenloch-WG, und das wollte ich keinesfalls mit dem Spiel in Verbindung bringen, hab also nur in den Ferien gespielt, wenn ich daheim war. Nach einem Umzug in ein neues Zimmer konnte ich mich dann auch öfters dem Spiel widmen, hab mir dann aber bald angewöhnt, Samstag am Nachmittag zu spielen. Heartgold hat deshalb nach wie vor so einen "Endlich Wochenende"-Flair. Weiss da auch heute noch, dass das letzte Pokemon für den kompletten Dex, welcher dann auch praktisch das Spiel an sich abschloss, die Entwicklung vom Schneebedeckt war.

    Dragon Age II könnte ich auch noch erwähnen, da bin ich mit zwei Durchgängen auf vielleicht 135 Stunden gekommen. Ist jetzt nicht so viel, wenn man's mit anderen Kandidaten vergleicht, allerdings kann man's auch deutlich schneller beenden.

    Ansonsten müsste ich mir meine Trophäenliste ansehen, da tummelt sich wohl noch der ein oder andere Titel, den ich grad komplett vergesse. Beim grossartigen GTA: San Andreas sind's in zwei Durchgängen (mit einem Abstand von zehn Jahren) sicherlich jeweils auch gut 100 Stunden, wenn nicht noch viel mehr.

    Bin aber auch generell einer, der sich viel Zeit lässt und gern auch alles mitnimmt, grade bei Spielen wie Assassins Creed treibt das den Zähler natürlich weit nach oben. Und ganz selten strecke ich mir auch bewusst die Zeit, um das Ende hinauszuzögern. In Heartgold habe ich etwa kein einziges Mal Fliegen verwendet und bin alles zu Fuss gegangen, und auch in Blood and Wine hatte Plötze Pause und Geralt ist immer ohne Pferd von Pontius zu Pilatus gestiefelt.
  3. Wenn ich MMO's und vergleichbare Spiele zählen würde, wären ganz oben sicherlich League of Legends, Dragon Nest etc., da diese Art von Games natürlich irgendwo darauf ausgelegt ist, dass man Wochen und Monate seiner Zeit investiert. Allerdings habe ich genau aus diesem Grund MMO's inzwischen aufgegeben - es ist einfach ein Loch ohne Boden und ich hab nicht mehr genug Freizeit für sowas.

    Ich überlege gerade, welche Single-Player-Spiele ich wohl am meisten gespielt habe - ich hab die Zeiten gerade auch nicht so vor mir. Am aktuellsten wäre sicherlich Animal Crossing: New Horizons mit 250 Stunden, wobei ich mir ziemlich sicher bin, dass ich auch Animal Crossing: New Leaf vergleichbar lange gespielt habe. Wild World ist zu lange her, da erinnere ich mich nicht mehr genug dran. Es gab einige RPG's, für die ich knapp über 100 Stunden gebraucht habe (Dragon Quest VII, Dragon Quest XI, Persona 3 Portable, Persona 5, Persona Q, Tales of the Abyss, Tales of Vesperia, The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel 2), aber abgesehen davon fällt mir nichts ein, das auch nur ansatzweise an Animal Crossing ran kommt. Für Pokémon Omega Rubin hatte ich ca. 140 Stunden gebraucht, bis ich den Pokédex vervollständigt hatte, aber das ist auch das höchste der Gefühle.
  4. Ganz klar World of Warcraft mit um die 300 Tage reine Spielzeit.

    Abgesehen von MMORPGs wird das dann wohl Final Fantasy 9 sein. Kein anderes Spiel habe ich so oft durch gespielt wie dieses.
  5. Guild Wars mit etwas über 2200 Stunden damals. WoW habe ich auch viel gespielt aber ich denke nicht annähernd so lange insgesamt.

    In Spielen wie Oblivion oder Skyrim habe ich sicherlich auch je weit über 200 oder 300 oder 400 Stunden versenkt. In Conan Exiles immerhin noch um die 230 Stunden.

    Als Kind gab es sicherlich auch ein paar Titel, wo ich wahrscheinlich auch auf 200 Stunden oder so komme, weil ich sie rauf und runter gezockt habe, Pirates! fällt mir da etwa ein.

    Persona 5 war knapp über 120 Stunden was so ansonsten in dem Bereich auch ein Maximum für offline Singleplayer-Games bei mir ist.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.