Summoners War: Sky Arena
Mobil News

Meilenstein: NieR Re[in]carnation erreicht über 10 Millionen Downloads

Square Enix kündigte im März 2020 einen Ableger der NieR-Reihe für Mobilgeräte an. Nun wurde das Spiel nach einer Verschiebung am 18. Februar 2021 in Japan veröffentlicht. Schon nach rund zwei Wochen erreicht NieR Re[in]carnation jetzt einen großen Meilenstein: Es wurde bereits über zehn Millionen Mal heruntergeladen.

Der Ableger konnte schon direkt nach der Veröffentlichung Erfolge verzeichnen. Am 21. Februar waren es drei Millionen Downloads, nur zwei Tage später bereits zwei Millionen mehr. Es gibt sogar schon eine Kollaboration mit NieR: Automata, durch die ihr bekannte Charaktere spielen könnt. Wann genau das Spiel bei uns erscheint, ist weiterhin unklar.

Das ist NieR Re[in]carnation

Applibot entwickelte den neuen Mobile-Ableger anlässlich des 10. Geburtstags von NieR. Yoko Taro fungiert als Creative Director, das Charakter-Design steuert Akihiko Yoshida von CyDesignation bei, ein Ableger von Cygames. Die Konzeptartworks stammen von Kazuma Koda. Keiichi Okabe sorgt übrigens wieder für die musikalische Untermalung.

Ein Mädchen wacht auf einem kalten Steinboden auf. Ein riesiger Raum mit Reihen hoch aufragender Strukturen umringt sie. Geleitet von einer mysteriösen Kreatur, die sich „Mama“ nennt, beginnt das Mädchen zu gehen. Um zurückzugewinnen, was sie verloren hat, und um für ihre Sünden zu büßen. In einem „Käfig“, der auf unergründliche Weise von wer weiß wem gebaut wurde.

via Gematsu, Bildmaterial: NieR Re[in]carnation, Square Enix / Applibot

4 Kommentare

  1. Wow! Scheint ja wirklich erfolgreich zu sein. Schade dass es nur für ein Mobile Game gilt..
  2. Das sind beeindruckende Zahlen. Aber auch ich finde es schade, dass man hier in eine Mobile Game investiert hat. Handyspiele sind einfach nichts für mich. Aber den Zahlen nach zu urteilen lohnt es sich ja jetzt schon für die Entwickler. Und da das Nier-Universum insgesamt davon profitiert, freue ich mich.
  3. Ich weiß nicht, was ich an dieser News halten soll (Oh, das ist an Square Enix gerichtet, nicht an jpgames - damit man nichts missversteht^^)

    Ich weiß nicht wie der allgemeine Konsensus ist, aber ich bilde mir ein, dass viele Leute F2P Games downloaden und nach 8 Tagen, oder weniger, dann die App löschen, oder es diese Enthusiasten gibt, die immer diese "re-rolls" machen, wenn man das Objekt der Begierde nicht bekommen hat. Die Zahl klingt beeindruckend, aber die ist so nichtssagend. Ich weiß, dass das ein klassisches Marketinggimmick ist, aber ich muss bei sowas immer höflich schmunzeln.^^
  4. Jack Frost schrieb:

    Ich weiß nicht wie der allgemeine Konsensus ist, aber ich bilde mir ein, dass viele Leute F2P Games downloaden und nach 8 Tagen, oder weniger, dann die App löschen
    Bin auch der festen Überzeugung. Zumindest fall ich exakt in dieses Muster. Hab das Spiel auch geladen, bisschen gespielt und mittlerweile ist es auch schon wieder gelöscht. Gerade bei F2P Titeln ist es eigentlich interessanter wie die Spielerzahl nach einem Jahr aussieht. Aber „10 Millionen Downloads" macht sich als Marketingphrase einfach geiler.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.